31.07.14 12:08 Uhr
 2.511
 

"Fuck for Forest": Film läuft in Münchner Open-Air-Kino

Open-Air-Kinos gibt es in Deutschland viele, dabei laufen meist Mainstream-Streifen. Insofern sticht das Programm in einem Münchner Open-Air-Kino aus dem Rahmen.

Zu sehen ist "Fuck For Forest" - ein Dokumentarfilm über eine Truppe, die Pornos dreht und mit den Erlösen der Umwelt hilft.

"Wer ein Problem damit hat, Aktivist Dan dabei zuzusehen, wie er sich nach dem Sex mit der Inderin Kajaal eine Mischung aus Blut und Sperma von den eigenen Fingern leckt, sitzt definitiv im falschen Film", warnt eine Filmkritik-Seite.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: München, Film, Kino, Air, Fuck for Forest
Quelle: lust.tz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
"Gorilla" oder "Guerilla"? TV-Kommentator über Tennisstar Venus Williams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 14:35 Uhr von maxyking
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Man soll sich also nen Porno anschauen ohne dabei zu wichsen, das ist ja wahrscheinlich nicht als Freiluft Pornokino gedacht, wer macht so was?
Kommentar ansehen
31.07.2014 16:25 Uhr von rpk74ger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@maxyking ... nein, hier geht es nur um eine Doku über die Pornos
Kommentar ansehen
31.07.2014 23:09 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
maxyking,
ich weiß, die Geschmäcker sind verschieden, aber...Masturbation zu einem Dokumentarfilm?
Das ist wohl nicht so sehr verbreitet, aber gut...jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Kommentar ansehen
01.08.2014 07:34 Uhr von Doloro
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
iiirrrgh der letzte Satz.... jetzt ist mir schlecht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?