31.07.14 11:31 Uhr
 11.321
 

Dänemark: Überreste einer geschlagenen, antiken Armee birgt ein grausiges Geheimnis

Im Jahr 2012 wurde in der Nähe von Skanderbord in Dänemark ein sensationeller Fund gemacht. In einem Feuchtgebiet wurden die Überreste einer Armee entdeckt.

Die Armee wurde vor ungefähr 2.000 Jahren besiegt und die toten Körper der Soldaten in den Sumpf geworfen.

Neuere Untersuchungen der Überreste brachten nun eine grausige Entdeckung zum Vorschein. Die gefallenen, ungefähr 1.000 Krieger wurden in Nachkriegs-Ritualen noch brutal geschändet, bevor sie in den See geworfen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Armee, Geheimnis, Dänemark, Überreste
Quelle: ancient-origins.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 13:16 Uhr von verloren
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sagt denn, dass Sie erst gefallen sind und dann verstümmelt wurden? Nach 2000 Jahren einen Zeitraum von 6 Monaten festlegen? Wow!

[ nachträglich editiert von verloren ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 13:43 Uhr von gugge01
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Nun es ist ein alte germanische Tradition das ungebetene Gäste die nicht wieder verschwinden wollen und ständig neue Forderungen stellen als natur/theologisch sanktionierten Dekoration in ihren Einzelteile zerlegt an Bäume gehängt werden.

Siehe dazu die fnale Abreicherung der XVII, XVIII, XIX römischen Legionen.

Ps: Wenn der ökologische Nutzen der Deko sich erschöpft hat wird natürlich der Rest sachgerecht entsorgt!

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 13:51 Uhr von gugge01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ja man sollt vielleicht erwähnen das schmücken der Weihnachtsbäume auf diese Tradition zurückgeht.

Wobei früher das Schmücken der heiligen Bäume sowohl zu Sommersonnenwende als auch über die Raunächte (Weihnachten und Neujahr) erfolgte.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 16:05 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was ist denn nun das grausige Geheimnis?
Das die Leichen zerstückelt wurden, bevor man sie im Sumpf verklappte? Vor 2000 Jahren vielleicht eine einfachste Art der Müllbeseitigung nach einer Schlacht.
Kommentar ansehen
31.07.2014 16:14 Uhr von nackteTomate
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ey, leerpe wat is los ? heute kein UFO ?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?