31.07.14 11:26 Uhr
 253
 

Lettland: Mann will mit Strom Regenwürmer aus dem Boden treiben und stirbt dabei

In Lettland war ein 51-jähriger Mann zum wiederholten Male damit beschäftigt, mit Hilfe eines stromführenden Kabels Regenwürmer aus dem Boden zu treiben.

Der Angler wollte diese als Köder benutzen. Bei seiner Tätigkeit bekam der Mann einen tödlichen Stromstoß.

Die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Strom, Boden, Lettland, Regenwurm
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 11:31 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
And the Darwin Award goes to....
Kommentar ansehen
31.07.2014 11:58 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad: Niemanden - mit 51 sollte man den Großteil der Familienplanung schon hinter sich haben...

Ansonsten: Wenn man das macht: Trenntrafo!!! Das mindert die Gefahr enorm. Und natürlich _NIEMALS_ beide Pole gleichzeitig anfassen. Dann kribbelts maximal aber es gibt keinen tödlichen....
Kommentar ansehen
31.07.2014 12:13 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@rubberduck
"mit 51 sollte man den Großteil der Familienplanung schon hinter sich haben..."

Der Darwin Arward wird an Leute vergeben die sich unfruchtbar machen ODER sich selbst auslöschen, mit dummen Aktionen.
Und das war eine dumme Aktion.
Kommentar ansehen
31.07.2014 12:34 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad:

Das gilt aber nur wenn ihre DNA nicht bereits weitergegeben wurde...
Mit 51 haben die meisten dann ja doch schon ein Kind gebastelt.
Kommentar ansehen
31.07.2014 12:56 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Darwin Award geht an Leute die sich auf blöde Art und Weise aus dem Genpool entfernen. Hatte er sich hier schon vermehrt, ist er auf blöde Art und Weise gestorben, aber nicht aus dem Genpool entfernt...
Kommentar ansehen
31.07.2014 15:01 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
And the Korinthenkacker-Award goes to...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?