31.07.14 10:29 Uhr
 744
 

In ihrer Jugend war die Erde eine Hölle mit winzigen Oasen für das Leben

Im Zeitalter des Hadaikum, vor 4,5 Milliarden Jahren, war die Erde eine Hölle aus Lava, geprügelt von unzähligen Asteroiden- und Kometeneinschlägen.

Doch wenn der Großteil der Ozeane verdampfte und später als Regen vom Himmel fiel, gab es in den kurzen Pausen der Einschläge winzige Wasseroasen, in denen sich schon damals frühzeitiges Leben entwickeln konnte.

Wissenschaftler haben aufgrund von neuesten Berechnungen zwei Animationen erstellt. Eine, alleine für die Erde und einmal zusammen mit dem Erdtrabanten, dem Mond, um den Zustand der damaligen Verhältnisse in einer Animation zu verdeutlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Leben, Jugend, Erde, Hölle
Quelle: space.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 10:43 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solche News laufen schon seit Jahren auf N24,NTV,Phönix und Arte!
Kommentar ansehen
31.07.2014 11:36 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh mein gott, nicht schon wieder.
Kommentar ansehen
31.07.2014 19:33 Uhr von montolui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, das kennen wir schon seit Jahren...
Studie und Animation sind vom 30.07.2014
http://www.nature.com/...
Kommentar ansehen
03.08.2014 11:07 Uhr von hellboy13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso denn in der Jugend ! Momentan Full Aktiviti !
Unwetter 2014 und es kommt noch Dicker !Wartet mal ab im Herbst und den Winter !

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?