31.07.14 10:27 Uhr
 550
 

Museum für vom Aussterben bedrohter Klänge konserviert antike Techniktöne

Das unerbittliche Fortschreiten der Technik hinterlässt uns in kurzer Zeit veraltete elektronische Geräte. Der Walkman, der Gameboy, der Videorekorder oder der Münzfernsprecher sind nur einige der Geräte, die mittlerweile in Kellern verstauben.

Die Internetseite savethesounds.info hat sich zur Aufgabe gemacht, die Geräusche der seinerzeit hochmodernen Geräte vor dem Aussterben zu bewahren und für die Zukunft zu konservieren.

Nostalgiker können auf der Webseite in den Kategorien längst vergessener Töne der alten Technik lauschen. Sei es der erste Standard-Klingelton des Handys von Nokia, die Startakkorde des Betriebssystems Windows 95 oder die Hinweistöne des ersten AOL-Messengers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Aussterben, Ton, Konservieren
Quelle: dailydot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos
Nach 40 Jahren wiedergefunden: Alice Cooper verschusselte Andy-Warhol-Gemälde
Paris: Riesiger Pottwal strandet in Künstleraktion an Seine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2014 10:27 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Server zur Zeit stark überlastet. Ich bin bis jetzt nur zweimal in der Nacht reingekommen:
http://savethesounds.info/
Kommentar ansehen
31.07.2014 12:12 Uhr von d0ink
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Idee.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?