30.07.14 20:28 Uhr
 2.713
 

Nach EU-Sanktionen: Russland droht dem Westen mit schwerwiegenden Folgen

Nach der Verschärfung der westlichen Sanktionen hat Russland mit negativen Folgen für die EU-Länder gedroht. Der "verantwortungslose Schritt" werde unweigerlich einen Preisanstieg auf dem europäischen Energiemarkt zur Folge haben, teilte das Außenministerium in Moskau mit.

Auch die europäischen Banken, die in Russland tätig sind, müssten mit negative Folgen rechnen. Russland sieht in den Sanktionen einen Verstoß gegen die Verträge mit der Welthandelsorganisation WTO.

Deutschland und die EU versorgen sich mit rund einem Drittel des Energiebedarfes aus Russland. Auch für die USA würden die kurzsichtigen und grundlosen Vorwürfe gegen Moskau Konsequenzen nach sich ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Energiepreis
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 20:40 Uhr von syndikatM
 
+37 | -8
 
ANZEIGEN
ja und? sigmar gabriel und die spiegel journalisten können sich das leisten.
Kommentar ansehen
30.07.2014 20:42 Uhr von Bewerter
 
+51 | -10
 
ANZEIGEN
Gratulation an unsere rückgratlosen Politiker. Hoffe die haben weiterhin freude daran den Amerikanern in den Arsch zu kriechen, während die eigene Bevölkerung komplett verkauft wird.

Es gibt noch nicht mal Beweise, für die Vorwürfe, die zur Sanktion geführt hat. Nur auf Grundlage amerikanischer Behauptungen wird hier gehandelt.
Kommentar ansehen
30.07.2014 20:48 Uhr von Humpelstilzchen
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ja genau, wird Zeit, dass den Leuten endlich die Augen geöffnet werden!
Zeit für ein neues Zeitalter!!!
Kommentar ansehen
30.07.2014 21:56 Uhr von UICC
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2014 23:05 Uhr von borussenflut
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
@Startalker

Totaler Blödsinn, Russland verstärkt
nur den Handel mit China und fertig ist.

China hat weltweit eh die meisten Dollar
auf der Kante.
Kommentar ansehen
30.07.2014 23:32 Uhr von lossplasheros
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Der erste Kommentar sagt "Macht uns nix, sind nur 3%" aber danach reiten alle darauf rum dass sich die Russen das nicht leisten könnten...

Wie viel Prozent der Russischen Liefermenge macht Europa denn aus?

Und solche Kommentare:
"Und noch ein kleiner Hinweis für die Freunde von Putin, nur damit ihr versteht wie er tickt. Putin war zur Wende stellvertretender KGB Resident mit Sitz in Dresden und hat die Montagsdemos live erlebt. Auf den Umgang der DDR-Regierung mit den Demos angesprochen soll er gesagt haben: "Ich würde die chinesische Methode anwenden.""
sind doch genau das, was hier auch schon kritisiert wurde.
"Putin soll gesagt haben"
"Putin soll den Befehl gegeben haben"
"Putin soll eine Mitschuld haben"

Dieses ganze soll auf dem hier die Sanktionen beschlossen wurden ist eben nur ein hätte haben können...

In Deutschland würde damit nicht mal ein Hauptverfahren eröffnet aber hier finden es alle toll und jubeln was für einen tollen Rechtsstaat wir hier haben.

Ich glaube auch das Putin da die Finger im Spiel hatte, ungewollt zwar, aber er hat ihnen das Zeug gegeben.
Glaube ich. Meine Hand würde ich dafür aber auch nicht ins Feuer legen - und genau das machen wir hier.

Und wenn Russland wirklich daran zugrunde geht dann haben wir östlich von der Ukraine ein großes, chaotisches Land welches über modernste Waffensysteme verfügt - wo die dann wohl alle landen werden...

Das kann doch keiner wirklich wollen?
Wir öffnen damit nur die Büchse der Pandora - und das alles nur für einen kurzen Moment von "Yeah wir tun was"

[ nachträglich editiert von lossplasheros ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 00:18 Uhr von certicek
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Deutschland spielt dabei mit dem höchsten Einsatz

Das Markenzeichen Deutschlands, geprägt von Zuverlässigkeit, Qualität und schnellem Service, verliert hinsichtlich der drohenden Wirtschaftssanktionen seinen Glanz.

Der Blick Moskaus geht gen Osten. Südkorea, Japan und allen voran China erfreuen sich eines verstärkten Interesses bei russischen Auftraggebern.

Die Werbung in diesen Ländern stellt explizit auf sanktionsfreie Lieferungen ab. Laut Bernd Hones, Vertreter der Gesellschaft zur Außenwirtschaftsförderung Germany Trade & Invest in Moskau nimmt diese Werbung schon absurde Formen an.

Laut Volker Treier, Außenhandelschef des DIHK, berichten deutsche Unternehmen, dass russische Geschäftspartner die deutschen Unternehmen nicht mehr als zuverlässige Geschäftspartner ansehen. Bereits die Diskussion über Sanktionen führe dazu, dass sich langjährige Geschäftspartner abwendeten."

Folker Hellmeyer
Chefanalyst der Bremer Landesbank - Auszug aus dem Forex-Report vom 30.07.2014
http://www.metallwoche.de/...
Kommentar ansehen
31.07.2014 00:19 Uhr von exee
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Halma ne ist klar so unvoreingenommen wie du ist nur noch die Amerikanische Trollliga hier *ironie off*
Kommentar ansehen
31.07.2014 00:51 Uhr von fuxxa
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Putin sollte einfach zum Judentum konvertieren und 1000 Kinder abschlachten. Dann würde sich keiner mehr trauen Sanktionen gegen ihn zu erheben...
Kommentar ansehen
31.07.2014 01:43 Uhr von Mauzen
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Was passiert am ende also?
Zinsen und Zölle für Russland werden angehoben. Das bedeutet dann höhere Preise für die Verbraucher und teurere Kredite.
Dafür macht Russland dann Öl und Gas für Europa teurer. Benzinpreise und Energiekosten für den Verbraucher in Europa gehen damit entsprechend hoch.
Für Russland und Europa ist es am Ende also ein Nullsummenspiel, Russland beeinträchtigt das in keiner Weise. Die europäischen Banken machen ordentlichen Gewinn, und die Verlierer sind wie immer die Privatpersonen auf beiden Seiten, die den ganzen Mist sowieso schon mit ihren Steuern bezahlen.

Sicher, es geht hier nur darum Russland mit Sanktionen wegen unbewiesener Beschuldigungen zu bestrafen, mit dem Riesengewinn der Banken hat das rein gar nichts zu tun.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 02:11 Uhr von ms1889
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
lol...die russen sind vom westen abhänig...auch wenn sie es nicht zugeben...das brot was sie essen ist zu 50% vom westen bezahlt ;)
Kommentar ansehen
31.07.2014 06:10 Uhr von Eysenbeiss
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Schon erstaunlich, wie feige und ignorant hier einige Leute sind, denn selbst wenn man ihnen Fakten liefert, blubbern sie einfach nur, dass man schlichtweg Anti-Putin wäre.

Wisst ihr Clowns, was mutige und intelligente Menschen tun ?

Die würden mit GegenARGUMENTEN kommen, die würden zumindest versuchen, die Zahlen mit eigenen Werten zu widerlegen, aber alles was ihr macht, ist dummes Zeug von euch zu geben und euch damit selbst zu disqualifizieren.

Es gibt hier nur sehr selten so sachliche Kommentare wie die von Halma, weswegen ich selbst auch kaum noch lese bzw. kommentiere, aber wenn ich sehe, dass ein paar Vollidioten aufgrund ihrer verqueren Idiotie und ihrer Voreingenommenheit diese Kommentare negativ bewerten, weil sie mit der WAHRHEIT nicht klar kommen, dann krieg ich das kalte Kotzen.

@Mauzen: nein, eben nicht, denn mittelfristig macht Russland dabei deutlich Miese, denn die brauchen, wie Halma auch schon richtig ausgeführt hat, WESTLICHE Technik, um ihre Exporte aufrecht erhalten und überhaupt neue Pipelines bauen zu können, vom Erschließen, also dem "zugänglich machen" von neuen Vorkommen, mal ganz zu schweigen.

Hinzu kommt, dass, wie ms1889 schon richtig bemerkt hat, Russland einen Großteil seiner NAHRUNGSMITTEL aus dem Westen bezieht und das können sie eben NICHT einfach mal so durch intensivere Handelsbeziehungen zu China kompensieren, da China wiederum Verträge hat, die sie nicht wegen "dem Russen" aufs Spiel setzen werden.



[ nachträglich editiert von Eysenbeiss ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 09:21 Uhr von yeah87
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn die Russen doch das Gas abstellen würde es mich nicht wundern es werden Sanktionen gegen das Land eingesetzt für Behauptungen ohne jedlichen Beweis.

Die Usa haben dann ihr Ziel erreicht und Russland schwer geschädigt um dann ihr Gas uns anzudrehen aber gut sollen sies doch is ja nicht unser Grundwasser das dafùr draufgeht zum Glück haben die ja nicht eh schon Wassermangel.

Undurchsichtig gedacht vom Westen und über Jahre werden die folgen komme die Usa wird Krieg brauchen für Wasser und die deutschen verlieren massiv an ihrem Technologie Markt der auch viel von Russland getragen worde.

Jetzt sollte man sich überlegen wenn man gewählt hat.

Da wären die Linken wohl doch besser gewesen als der Rest der Versager allem voran Steinmeier und Merkel.

Die Linken hätten wenigstens noch Widerspruch eingelegt.

Aber wie sagt die Umfrage die deutsche stehen hinter den Sanktionen laut Umfrage.

Entweder sehr wahrscheinlich Umfrage gefälscht und einige dumme dneutsche sind auch dabei.

Mal hier n Umfrage wer möchte hier sein Job abgeben oder auf Kurzarbeit gehen vorallem Fall Kurzarbeit tritt schon ein.

Merkel ist das ja eh egal solang Mr. NOBELPREIS, ich fass es immer noch nicht das der einen hat,zufrieden ist un die Eu blank geht.
Kommentar ansehen
31.07.2014 10:19 Uhr von Perisecor
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ yeah87

1) Es gibt längst starke Indizien und teilweise auch Beweise dafür, dass Russland die Separatisten unterstützt, z.B. durch Waffelieferungen - und auch deren Oberbefehlshaber (Girkin, Borodai etc.) stellt.

2) Die USA liefern ganz sicher kein Gas nach Europa. Wie auch? Terminals fehlen auf beiden Seiten, genauso wie eine umfassende Tankerflotte.

3) Die USA haben quasi unendliche Wasserreserven. Falls es dir nicht aufgefallen ist - Meere umgeben den Großteil des Landes. Die Teile, in denen Trockenheit herrscht, liegen nahe am Pazifik.

4) Wie wurde der Technologiemarkt Deutschlands denn von Russland getragen? Die deutschen Exporte nach Russland sind, im Vergleich zu anderen Ländern, extrem niedrig.

5) Genau, alles gefälscht. Eigentlich hätte Die Linke die Wahl mit 120% gewonnen, so wie eben in Russland Wahlen gewonnen werden, aber dann haben "die" das eben einfach gefälscht.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?