30.07.14 15:09 Uhr
 494
 

Frankfurt: Mitglieder der jüdischen Gemeinde werden bedroht

In einem Gespräch mit der FNP zeigte sich Dieter Graumann, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, bestürzt über einen Drohanruf, den ein Frankfurter Rabbiner erhielt. Dies sei ein Beispiel für den steigenden Antisemitismus in Deutschland.

Ein Anrufer habe sich als Palästinenser mit Familie im Gaza-Streifen ausgegeben. Dieser sagte, falls seiner Familie etwas passiere, würde er 30 Frankfurter Juden umbringen.

Nach Angaben von Graumann habe der Rabbiner diesen Vorfall am Samstag beim Gottesdienst erwähnt. Der Rabbiner werde Strafanzeige erstatten. Der Vorfall wurde von der jüdischen Gemeinde an den Staatsschutz weitergegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Jude, Gemeinde
Quelle: fnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 15:35 Uhr von saku25
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
MiaWuaschd :

Kein Hirn im Schädel, aber gleich die Nazikeule erstmal ausgepackt. Depp.

Es geht in jüngster Zeit und auch hier um Anfeindungen von Muslimen gegen Juden.

Wenn ich sehe, was da zwischen Palästinensern und Israelis abgeht, sage ich nur, zieht um die ganze Ecke ne Mauer, liefert denen keine Waffen mehr, irgendwann prügeln die sich wieder mit Knüppeln. Wenn die dann auch kaputtgeschlagen sind, herrscht vielleicht endlich mal Ruhe und Frieden da unten!

Eins jedoch möchte ich anmerken: Wenn die aus dem Gaza Streifen ne Rakete schiessen und ein Krankenhaus oder eine Schule treffen, ist das Glück.
Israel jedoch verfügt durch seine Verbündeten über die modernsten Waffensysteme. Wenn dann in Gaza eine Schule oder ein Krankenhaus mit Flüchtlingen bombardiert wird, geschieht sowas im wahrsten Sinne des Wortes gezielt. Und sowas ist unterste Schublade.


[ nachträglich editiert von saku25 ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 15:58 Uhr von Patreo
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
,,Was denken sich einige Juden eigentlich?
Das sie überall auf der Welt Kampagnen machen können gegen die Palästinenser um sie zu entrechten ohne das das jemals gegen sie selbst ausgelegt wird?"



,,Wann ist in Deutschland das letzte mal ein Jude vor ein Mikrophon getreten und hat gesagt das Israel eine fehlgeleitete und rassistische Weltanschauung vertritt ?"
Interview mit Rolf Verleger
„In Israel gibt es eine Kultur des Hasses“
http://www.stuttgarter-zeitung.de/...

,,Tätervolk "

Sehr schön also sind Chinesen Tätervolk, weil fast niemand von Ihnen in Deutschland gegen Zwangsenteignung und Organhandel demonstriert.

Sind Iraker in Deutschland Tätervolk, weil keiner Gegen die ISIS hier demonstriert?

Was ist mit Indern als Tätervolk, welche hier nicht gegen Unterdrückung der Unberührbaren demonstrieren

Oder Araber, die nicht dagegen demonstrieren, dass Araber ebenfalls in der IDF dienen?

Oder Saudi Araber und Libanesen gegen Sexismus in ihren jeweiligen Ländern

Willst du quido pro quo nun Inder bedrohen und Chinarestaurants zerschlagen?


Widerlich ist Buck Ofama, dass du Juden einfach nur als homogene Masse siehst, Israel nur mit Juden überall verbindest und versuchst irrgeleiteten Zorn gegen Unbeteiligte zu legitimieren.

Also gut du bist höchstwahrscheinlich wie ich Deutscher: Wenn du gerade nicht gegen deutschen Waffenhandel protestierst mit einem Mikro bist du genauso schuldig Teil eines abstrusen ,,Tätervolks" zu sein.
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:41 Uhr von Shalanor
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Israel macht weiter. Wer sollte se auch aufhalten? Deutschland hat nichts zu melden ebenso wie der Rest Europas und Amerika hat seine billige Waffentestplattform am lebenden Objekt. Nur die Russen könnten dieses Drecksvolk von der Erdoberfläche tilgen aber dazu wird es wohl leider niemals kommen und weiterhin wird der Gazastrifen bombardiert....
Kommentar ansehen
30.07.2014 18:07 Uhr von knuggels
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das blöde für die Juden ist, dass die Bedrohung diesesmal nicht von Deutschen kommt und sie stellvertretend dafür einen unserer Politiker rundmachen können. Nein, diesesmal sind es die Ausländer, für deren Aufnahme sie die Deutschen angemahnt haben.
Kommentar ansehen
30.07.2014 22:25 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wiederwaslos hier http://www.n-tv.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?