30.07.14 14:10 Uhr
 147
 

Düsseldorf/A3: 33-jähriger Pole verunglückt mit Kleintransporter

In der Nacht zum Mittwoch verlor ein Pole (33) auf der A3 bei Erkrath die Kontrolle über seinen Kleintransporter mit Anhänger, und wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge schlitterte der Fahrer in der Nähe des Autobahnkreuzes Hilden mehrfach gegen die Leitplanken bevor das Gespann umkippte und zwei Fahrbahnstreifen blockierte. Mit im Wagen war ein Beifahrer, der allerdings unverletzt blieb.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall aus dem Wagen katapultiert und hat sich dabei schwer verletzt. Derzeit wird er im Krankenhaus behandelt und ist noch nicht außer Lebensgefahr. Die Polizei sucht Zeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Pole, Kleintransporter
Quelle: wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus
Düsseldorf: Bande von sechs Männern prügelt 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt