30.07.14 14:10 Uhr
 145
 

Düsseldorf/A3: 33-jähriger Pole verunglückt mit Kleintransporter

In der Nacht zum Mittwoch verlor ein Pole (33) auf der A3 bei Erkrath die Kontrolle über seinen Kleintransporter mit Anhänger, und wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge schlitterte der Fahrer in der Nähe des Autobahnkreuzes Hilden mehrfach gegen die Leitplanken bevor das Gespann umkippte und zwei Fahrbahnstreifen blockierte. Mit im Wagen war ein Beifahrer, der allerdings unverletzt blieb.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall aus dem Wagen katapultiert und hat sich dabei schwer verletzt. Derzeit wird er im Krankenhaus behandelt und ist noch nicht außer Lebensgefahr. Die Polizei sucht Zeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Pole, Kleintransporter
Quelle: wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 14:10 Uhr von djgrafb
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich kriegen se ihn wieder auf Vordermann, so ein Unfall kann schon echt heftig sein, Glück im Unglück für den Mitfahrer der ja Unverletzt geblieben ist.
Kommentar ansehen
30.07.2014 14:48 Uhr von Berundo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich ist er in eine scharfe Kurwa geraten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?