30.07.14 14:05 Uhr
 113
 

China: Tesla will Fahrzeuge fit für geplante Aufladestationen machen

In China wird derzeit ein eigens entwickeltes Aufladenetz für Elektroautos aufgebaut, das allerdings nicht für Fahrzeuge des Unternehmens Tesla Motors konzipiert ist.

Tesla Motors hat angekündigt seine Fahrzeuge für dieses Netz kompatibel machen zu wollen.

Allerdings dürfte dies noch länger dauern, da die Auflade-Technologie von Tesla nicht mit der von ausländischen Herstellern kompatibel ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Tesla, Aufladestation
Quelle: marketwatch.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 14:08 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn jetzt so schwer daran einen Spannungswandler zu bauen? Da gibts spezielle Firmen die das tagtäglich machen denn sonst würde kein ICE oder so fahren.

Mehr als Volt/Ampere/Frequenz/Phasenzahl kann sich ja nicht unterscheiden, oder?
Kommentar ansehen
30.07.2014 15:36 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09:
Stichwort Patente!
Damit haben die Chinesen zwar nicht viel am Hut, aber so sieht´s aus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei
Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?