30.07.14 14:14 Uhr
 358
 

Synagoge Barmen: Demonstration gegen Gewalt

Als Reaktion auf den Brandanschlag auf die Synagoge in Barmen protestierten am vergangenen Dienstagnachmittag circa 300 Menschen gegen Gewalt und Antisemitismus.

Die 300 Teilnehmer wollten damit ihre Solidarität ausdrücken. Mohammed Abodahab sagte dazu: "Ich bin erschüttert. Die Synagoge ist auch unser Gotteshaus. So wie die Moscheen die Gotteshäuser aller Wuppertaler sind."

Der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Peter Jung, betonte zudem, dass die Synagoge einen besonderen Schutz verdient, es gilt eine 24-stündige Polizeipräsenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gewalt, Demonstration, Synagoge
Quelle: wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 14:14 Uhr von djgrafb
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ich denke auch das es wichtig ist hier mehr Präsenz zu zeigen vor allen nach den letzten Vorkommnissen. Hoffentlich kann man dies auch durchsetzen und eine echte Präsenz zeigen.
Kommentar ansehen
30.07.2014 14:35 Uhr von Buck-Ofama
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mal schauen ob die Polizeiarbeit zu einem Täter gelangt.
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:30 Uhr von Shalanor
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Synagoge gegen gewalt..... Israel.... Gazastreifen.... Ne sry das ist so billig über diese Ironie kann nichtmal ich lachen versuchts nochmal aber unauffälliger.
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:45 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Shalanor

Richtig, weil ja jeder Jude persönlich von seinem Judenheimkriegscomputer bomben abschießt.

Es ist traurig wie wenig Intelligenz bei manchen vorhanden ist.
Kommentar ansehen
30.07.2014 18:30 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Muhammad

Wo tu ich was?
Kommentar ansehen
30.07.2014 18:46 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Halma auch wenn die Solidarität bei vielen Pro Palästina Bewegungen über eine gemeinsame Religion geht, nämlich den Islam, so ist der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern weit weniger eine Frage der Religion als der Ressourcen.
Das Land dort bietet verhältnismäßig wenig Ertrag. Gesellschaftliche Oberschichten in Israel, häufig unter den Juden zu finden, sehen sich in irgendeiner Form legitimiert, ihren Status Quo aufrecht zu erhalten, teilweise innerhalb des ,,Kompromisses", dass es den Palästinensern dadurch schlechter geht. Stichwort: Enteignung und illegale Siedlungen.
Auf der anderen Seite haben wir starke Korruption seitens palästinensischer Politiker. Hamas Selbstlegitimation bzw. deren Erfolg basiert stark von der Einung des Volks durch den Hass auf Israel. Das heißt auch auf Seiten der Hamas um ihre Macht zu behalten ist ein Konflikt durchaus förderlich. Sterben tut die Zivilbevölkerung während Hamassprecher im Exil sind.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 18:49 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@muhammad
Muss ich nicht, ich kenne meine Posts. Die sind alle erste Sahne.

Du wirst was in die Runde, nicht ich.
Kommentar ansehen
30.07.2014 19:05 Uhr von ratfink1
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist eine Frechheit was Israel sich erlaubt,Frauen,KINDER wegbomben die regen sich ständig auf wir werden verfolgt, WK2,Antisemitismus,Synagogen werden beschmiert etc.
Ist doch kein Wunder wenn mann sich so verhält und begeht meiner Meinumng nach Verbrechen gegen Menschen denen man das Land weggenommen/geklaut hat.Für mich ist das Israelische Volk/Juden ein Volk von Mördern Israel wurde am 14. Mai 1948 gegründet , Palästinenser sind da seit mehreren Tausend Jahren ansässig.DER ganze Staat Israel sollte man abreissen und oder wegbomben dann würde da Ruhe sein.Ihr WÜRDET euch auch aufregen wenn euch einer die Hälfte eures Hauses samt Grundstück wegnimmt,GARANTIERT.
Achso ich bin Deutscher mit einer Russin verheiratet und habe ein syrisches Kind(Adoptiert)Bevor jemand sagt ich wäre ein Rassist,Nazi oder so....und nun laßt es Minuse hageln...Gruß Carsten

[ nachträglich editiert von ratfink1 ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 22:11 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
carsten auch als Deutscher, Russe oder Jude kann man ein Rassist sein, wenn man ein Volk komplett als Mördervolk ansieht.
Ist deine Frau wegen der Verbrechen in Tschetschenien auch unter einer Kollektivschuld oder dein Kind weil es aus Syrien kommt? Ich denke doch eher nicht.

,,DER ganze Staat Israel sollte man abreissen und oder wegbomben dann würde"
Also Auslöschung eines Staates mit potentiellem Genozid als Friedensansatz? Interessante Logik.

,,Ist doch kein Wunder wenn mann sich so verhält und begeht meiner Meinumng nach Verbrechen "
Sind Juden in Deutschland automatisch auch Täter, weil sie Juden sind?

,,Israel wurde am 14. Mai 1948 gegründet "
Das palästinensische Autonomiegebiet wurde am 4.Mai 1994 gegründet, die Palästinenser als Ethnie in den 1960ern von der UN anerkannt und nun?

@Halma
,, In deren Vorstellung kommen die Palästinenser dort nicht vor" Zumindest nicht diejenigen außerhalb Israels.

,,Lieberman"
Um es ganz ehrlich zu sagen, wenn eine Rakete der Hamas einmal nicht abgefangen werden würde, wäre Liebermann einer der Israelis um die ich als Kolletaralschaden nicht trauern würde. Von seiner faschistischen Ideologie unterscheidet er sich von den rassistischen Subjekten hinter MS1889 oder Buck Ofama nur in der Tatsache, dass er anders als ein Forentroll tatsächlich Macht hat seine Bösartigkeit auszuleben, während die Deppen hier sich sowas gegen Juden/Israelis nur wünschen.

,,einen Teil der Palästinenser zu radikalisieren."
die israelische Regierung muss endlich aufwachen und feststellen, dass sie teilweise mitverantwortlich sind an der Hamas und die USA wie auch die EU müssen endlich den DRUCK auf die Regierung Israels ausüben, welche den Konflikt beendet auf Seiten Israels. Die Geldgeber der Hamas ihrerseits müssen die Fanatiker der Palästinenser unter Kontrolle bringen.


,,Die Wähler sehen dass man ihre Vertreter nicht will, ein Teil resigniert, aber ein anderer sieht sich dadurch legitimiert einen Gang höher zu schalten. So kommen dann immer radikalere Organisationen aus der Versenkung hervor."
Ein Punkt, denn beispielsweise jemand wie Schillerlocke innerhalb seiner uneingeschränkten Sympathie gegenüber der Hamas nicht versteht.
Einerseits darf man nicht übersehen, dass über 20 Prozent der Bevölkerung in Israel nicht jüdisch ist und ein großer Teil dieser Menschen auch wählen darf (alters bedingt), womit die jetzige Regierung Israels nicht alleine durch jüdischen Rassismus simplifizierend zu erklären wäre.

Ein anderer Faktor ist, dass die Hamas ebenfalls nach dem Wahlerfolg angefangen hat politische Gegner auszuschalten und vermeintliche ,,Kollaborateure" der Israelis zu foltern und zu ermorden. Amnesty International hat darüber berichtet.
Kommentar ansehen
30.07.2014 22:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch dass sich so viele da solidarisch zeigen, die von diesen Juden bei jeder Gelegenheit ja als Nazis hingestellt werden. Sicher bin ich auch gegen Gewalt. Aber wer nichtmal vor der Genitalverstümmelung der eigenen Kinder zurückschreckt und sich bei jeder Gelegenheit nur empört und Deutsche als Nazis hinstellt muss sich doch nicht wundern wenn sich das irgendwann keiner mehr gefallen lässt. Diese religiöse Verblödung muss irgendwann mal ein Ende haben. Gilt auch für eine Andere die immer wieder mit ähnlichen Aktionen negativ auffällt.
Kommentar ansehen
31.07.2014 01:05 Uhr von fakusaman
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mohammed Abodahab sagte dazu: "Ich bin erschüttert. Die Synagoge ist auch unser Gotteshaus. So wie die Moscheen die Gotteshäuser aller Wuppertaler sind."


und was ist mit all den Moscheen die der jude in palästina zerstört hat und der Ami in Irak und Libyen ....achso sorry
die dürfen das jaa sie haben ja ein jagschein...
Kommentar ansehen
31.07.2014 09:41 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
fakusaman geht es dir wirklich um AUge um Auge Zahn um Zahn.
Warum ist dieser Vorfall legitimer weil andere Vorfälle auch nicht geahndet werden (außerhalb Deutschlands).
Nach deiner Logik dürfte man hier im Falle von Mord auch Blutgeld zahlen um straffrei zu bleiben, weil es in Saudi Arabien. geht?
Toll was?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?