30.07.14 13:28 Uhr
 339
 

Arktis: Globale Erwärmung sorgt für schnelle Schmelze

Ein Vergleichsfoto aus dem Jahr 2001 hat im Vergleich zum Jahr 2007 jetzt gezeigt, dass das Packeis am Nordpol deutlich schneller schmilzt als bislang angenommen.

Das führt dazu, dass es eventuell dazu kommen könnte, dass der Sommer an Nordpol teilweise komplett eisfrei vergeht.

Allerdings sind abschließende Forschungen notwendig, um das gesamte Ausmaß der Schmelze zu kontrollieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Arktis, Erwärmung, Schmelze
Quelle: washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 14:42 Uhr von schrottnews_ad_hoc
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Das führt dazu, dass es eventuell dazu kommen könnte," - vorschlag für den Goethepreis ist raus.
Kommentar ansehen
30.07.2014 18:42 Uhr von NilsGH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na das ist mal eine brandheiße Nachricht: kommt nur rd. sieben Jahre zu spät, was?

Mittlerweile hat man AKTUELLERE Bilder verglichen und kommt zu anderen Ergebnissen:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
30.07.2014 23:24 Uhr von mink8mau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nieder mit dem Packeis Freiheit für die Arktis, Antarktis und Grönland!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?