30.07.14 13:21 Uhr
 104
 

Cyber-Attacken: Unternehmen unterschätzen große Gefahr

Nach wie vor steht in Deutschland die flächendeckende Internetüberwachung durch US-Geheimdienste im Mittelpunkt der Berichterstattungen.

In der öffentlichen Wahrnehmung spielen Spionage-Attacken ausländischer Geheimdienste eine große Rolle, doch den Sicherheitsexperten machen kriminelle Hacker die meisten Sorgen. Die Sicherheitsfirma Symantec identifizierte allein in Deutschland 20 Angriffe auf große Unternehmen.

Es handelt sich hierbei um staatlich unterstützte Operationen mit großen Ressourcen und technischen Fähigkeiten. Erst kürzlich wurde die Europäische Zentralbank (EZB) Opfer einer Cyber-Attacke, bei der Dritte sich Zugriff auf eine Datenbank mit 20.000 Kunden-Kontakten verschafften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefahr, Unternehmen, Cyber
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 13:21 Uhr von XFlorian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Isabel Münch, Referatsleiterin der Allianz für Cyber-Sicherheit beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), hält diese gezielten Angriffe für die größte Bedrohung. Sebastian Schreiber, Chef der Sicherheitsfirma Syss, glaubt, dass viele Firmen ihre Absicherungsmaßnahmen schleifen lassen, statt weiter in Verbesserungen zu investieren. Er geht davon aus, das viele Unternehmen, darunter auch Großkonzerne, seit mehreren Jahren von Hackern heimgesucht werden.
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:18 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem sind die oberen Etagen. Einerseits soll IT Sicherheit bieten, andererseits werden regelmaessig alle sicherheitsrelevanten Aenderungen boykottiert sobald sie eben auch die Endbenutzer betreffen. Und die sind einfach nach wie vor die grosse Schwachstelle im System.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?