30.07.14 12:50 Uhr
 534
 

Gaza-Konflikt: Hartes Telefonat zwischen Barack Obama und Netanjahu sorgt für Aufregung

Angeblich hat der amerikanische Präsident in einem Telefonat deutliche Worte gegen Israels Regierungschef gefunden.

Das Gespräch soll ziemlich hart geführt worden sein, Barack Obama sei darin "unfreundlich, halsstarrig und nicht offen für Gegenargumente" gewesen sein, so die israelische Presse.

Zudem soll Obama von Benjamin Netanjahu einen sofortigen Stopp aller Angriffe gefordert haben, wie ein vermeintlicher Mitschnitt des Telefonats zeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Konflikt, Gaza, Aufregung, Telefonat
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 12:55 Uhr von Shifter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja und?
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:05 Uhr von lucstrike
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
angeblich, könnte, soll...

Ich liebe solche aussagekräftigen News
öö
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:08 Uhr von Patreo
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre gut WENN
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:27 Uhr von PakToh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Huch, hat er den Friedensnobelpreis im Regal gefunden oder was ist los?

Wäre jedenfalls gut, wenn er deutliche Worte gefunden hätte, denn was die Israelische Regierung dauerhaft begeht ist der selbe völkerrechtliche Raubbau wie ihn die Hamas betreibt.

Halsstarrige Ewig-Gestrige auf Beiden seiten, die ihren Kopf mit allen Mitteln durchsetzen wollen - da bedarf es klarer und deutlicher Worte!

Und die Amerikaner sind nun mal diejenigen, weche hier am ehesten auf den Tisch hauen können.
Würde Angie das machen würde sie als Nazi-Merkel überbügelt, abgesehen davon, dass ich glaube, dass Obama durchsetzungskräftiger ist, wenn er denn will.
Kommentar ansehen
30.07.2014 20:36 Uhr von creek1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich wäre für Sanktionen gegen die USA.
Denn die Waffen der Israelis stammen fast ausschließlich aus den USA. Wenn die Israelis nicht spuren hat halt die USA schuld.
Genau das Gleiche verlangt man doch von Russland im Ukraine Konflikt.
Kommentar ansehen
30.07.2014 21:49 Uhr von UICC
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gegenargumente? Wie sehen die aus? Massenmord muss sein? Bei der Krim habt ihr auch nicht gesagt? Verbrecherpack!
Kommentar ansehen
31.07.2014 12:54 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?