30.07.14 12:30 Uhr
 693
 

Ex-Präsidentin des Zentralrats der Juden: Bedrohlichster Zustand seit 1945

Seit dem neuesten Konflikt im Gaza-Streifen wächst in Deutschland wieder der Antisemitismus und in Wuppertal wurden sogar Molotowcocktails auf die Synagoge geworfen.

Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden ist deswegen sehr besorgt und hält die aktuelle Lage sogar für die gefährlichste seit dem Jahr 1945.

Charlotte Knobloch glaubt, dass Juden in Gefahr sind und rät ihnen deshalb, sich "nicht als Jude erkennbar zu machen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ex, Zustand, Juden, Präsidentin
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 13:08 Uhr von ms1889
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
nuja...recht hat sie..aber es fehlt mir an deutlicher distanzierung zu den politischen zielen der israelis.

irael will töten um land zu bekommen... denn die "nadelsticke" der hamas...kann man nicht als bedrohung ansehen...schon gar nicht da man gezielt auf freuen und kinder schießt/bombt... es gibt nunmal kein wenn und aber..israel als solches ist sehr antisemitisch...und im ernst: die palestinenser gebiete ähneln ehr einem ns getho...



[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:10 Uhr von Patreo
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
WOK! Wer die Juden in Deutschland?
Nach der selben Logik wärst du Mitschuld an Toten in Afghanistan und Lybien.
Regierungen repräsentieren nicht immer die Ethnie im eigenen Land, die jüdische Ethnie hier in Deutschland ist nicht schuld an den Taten Israels nur auf Basis ihrer Herkunft.

Außerdem wenn sie WIE Hitler damals ein Volk ausrotten würden, wäre es interessant, wie du über eine Million Araber IN Israel als Israelis erklärst?

,,nuja...recht hat sie..aber es fehlt mir an deutlicher distanzierung zu den politischen zielen der israelis."
Es gibt Distanzierungen von Juden von den Taten Israels und nun?
Was genau rechtfertig von dir MS1889 wieder pauschal rassistisch: ,,mein "volk" ist abschaum hoch 12!!! sie ähneln ehr einem teufel/tier...als einem menschen!!!
"
zu schreiben.

MS1889 sofern du wirklich jüdisch bist, was bisher natürlich nirgendwo bewiesen wäre, erfüllst du als einer der wenigen den rassistischen Stereotypen, den du selbst propangierst

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:21 Uhr von borussenflut
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Soweit ich unsere Politiker gehört habe,
können wir Deutsche daran gar nichts andern,
denn der Islam gehört zu Deutschland und
Umschulung der Islam Anhänger geht auch nicht,
denn wir sollen sie ja nicht assimilieren da sonst die
ganze Vielfalt verloren geht.

Diese Kröte werden die Juden wohl schlucken
müssen, wenn sie hier weiter wohnen möchten.



[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:24 Uhr von Maverick Zero
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ok, liebe Frau Ex-Präsidentin, ich möchte das mal folgendermaßen ausdrücken:

Lecken mich bitte am Arsch mit diesem rassistischen Geschwätz!

Wenn zwei Seiten sich gegenseitig zerbomben (insbesondere wenn eine Seite haushoch überlegen ist), dann ist es nur natürlich, wenn Rufe laut werden, die eine oder andere Seite möge doch bitte aufhören.
Das ist kein Rassismus, das ist kein Judenhass - hier spricht man sich für Menschlichkeit und gegen den Krieg aus.

Es sind genau solche Deppen wie Sie, Frau Ex-Präsidentin, die immer und immer und immer wieder daruf herimreiten, dass die armen armen Juden verfolgt und verhasst werden.
Nein. Die Menschen hassen nicht die Juden. Die Menschen hassen rassistische Arschlöcher, welche stets dafür Sorge tragen, dass rassistisches Gedankengut nicht aus den Köpfen der Menschen verschwindet. Wenn Sie oft genug nach Hitler rufen, dann wird Hitler auch kommen.

Frau Ex-Präsidentin, Sie sind eine Gefahr für die Juden.
Kommentar ansehen
30.07.2014 14:02 Uhr von Schillerlocke
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Seit Israel existiert, ist Israel praktisch der einzige Herd der Antisemitismus erschafft, aufgrund der entstehungsgeschichte und ihrer Politik und der propagandistschen verbreitung, das Israel gleichbedeutend für ALLE Juden steht.

Das war und ist die Zionistische Propaganda die auf der ganzen Welt verbreitet wird, und genau wie bei uns viele keinen unterschied mehr machen zwischen Moslems und extremisten so machen es auf der anderen Seite eben auch sehr viele nicht.

Eine steigende Zahl an Juden lehnt Israel in seiner jetzigen Form völlig ab, das betrifft selbst Juden die in Israel leben, darunter Intellektuelle , Künstler oder Wissenschaftler als auch Religiöse.

Weltweit findet eine bewegung statt, in der Juden versuchen die eingebrannte Zionistische Propaganda zu kontern und Juden wieder ein normales Leben als Religionsgemeinschaft und nicht einer übersteigerten nationalistischen ideologie des Zionismus und Israels zu definieren.
Kommentar ansehen
30.07.2014 14:29 Uhr von usambara
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wer hat denn die Palästinenser hierher vertrieben?
Kommentar ansehen
30.07.2014 15:08 Uhr von Buck-Ofama
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@borussenflut

Ich bin kein Moslem und mich kotzen die ganzen Pro-Israelischen Kindermörderversteher, besonders die jüdischen unter ihnen auch an.

Blöd was ?
Kommentar ansehen
30.07.2014 15:45 Uhr von Patreo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
,,Seit Israel existiert, ist Israel praktisch der einzige Herd der Antisemitismus erschafft, aufgrund der entstehungsgeschichte und ihrer Politik und der propagandistschen verbreitung, das Israel gleichbedeutend für ALLE Juden steht."
Dass es davor Antisemitismus gab und dass der jetzige sich gegen unbeteiligte Juden richtet übersiehst du aber?

,,
Weltweit findet eine bewegung statt, in der Juden versuchen die eingebrannte Zionistische Propaganda zu kontern"
Was ist dann mit zionistischen Juden Schillerlocke?

Nochmals zu der Kernproblematik: Es gab Rufe ,,Hamas Hamas Juden ins Gas" (nicht Netanyahu sondern Juden)

Es gab Übergriffe auf Juden.

Es gab Anschläge auf Synagogen in Deutschland, die nicht zu der IDF gehören.

Was genau hat das mit der Selbstbestimmung von Palästina zu tun?
Und was genau mit Israel?
Richtig wenig.
Womit es einiges zu tun hat ist es einen Hass zu haben und diesen ,,gerechten" Zorn an scheinbar den richtigen auszulassen.
Und eine Synagoge in Deutschland erscheint nur unter der Prämisse als RICHTIG, wenn die Ideologie zu Grunde liegt, dass alle Juden überall schuldig seien.

Blöd was Buck Ofama:-)
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:19 Uhr von Schillerlocke
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Patreo

"Dass es davor Antisemitismus gab und dass der jetzige sich gegen unbeteiligte Juden richtet übersiehst du aber?"

Früher war Antisemitismus religiös bedingt, man mochte die rituale und fremden Traditionen der Juden nicht unter anderem die Beschneidung ihrer Kinder, heute Israelisch bedingt.

"Nochmals zu der Kernproblematik: Es gab Rufe ,,Hamas Hamas Juden ins Gas" (nicht Netanyahu sondern Juden)"

Umgekehrt gibt es auch ständig stimmen die die Araber ins Gas wünschen, das ist halt nunmal so, schön ist das nicht aber beide Seiten ob Juden oder Araber schenken sich da nichts, ich kann dir gerne ein paar aktuelle öffentliche Genozidforderungen durch Juden in Israel an allen Palästinensern verlinken.

"Es gab Übergriffe auf Juden."

Es gibt übergriffe auf ALLE Menschen in Deuschland ob Juden, Moslems, Deutsche, Italiener, Türken.

"Es gab Anschläge auf Synagogen in Deutschland, die nicht zu der IDF gehören."

Wie gesagt den Menschen wurde Jahrzehntelang eingeimpft das Israel für ALLE Juden steht, das ist die zionistische Propaganda die Weltweit dafür sorgt das Israelische Verbrechen auf Juden in der ganzen Welt abgewälzt werden.
Der Anstieg des Hasses auf Juden resultiert in direkter folge auf Israel.
Weder der Islam noch die Region dort hatte jemals vor der erfindung des Zionismus und des beginnes der umsetzung Israels, Judenhass.
Juden müssen sich öffentlich und zwar vehement von Israel distanzieren, damit die Menschen die Israel hassen überhaupt den unterschied verstehen aber ich befürchte die wenigen Juden die überhaupt verstehen das Israel das schlimmste ist was Juden nach dem zweiten Weltkrieg passieren konnte , werden sich erst gehör verschaffen wenn die Welt sich komplett von srael abgewendet hat.


"Womit es einiges zu tun hat ist es einen Hass zu haben und diesen ,,gerechten" Zorn an scheinbar den richtigen auszulassen."

Sie hassen das Volk welches für die unterdrückung und entrechtung der Palästinenser verantwortlich ist, wenn sollen sie denn sonst hassen , die Italiener?

Wenn Juden sich als Volk bezeichnen und Israel sich als Staat der Juden, da ist es doch völlig normal das sie halt Juden hassen, ob die jetzt in Israel oder sonst wo sind.

In Deutschland hassen ja auch viele Moslems, weil extremisten irgendwo auf der Welt Terroranschläge begehen, die Moslems hier sind weder Volksangehörige noch haben sie sonstwie damit zu tun, aber trotzdem hasst man sie halt weil irgendwo in Afghanistan mal wieder eine Bombe hochgeht.
Das ist also nicht nur bei Juden ein Phänomen.

"Und eine Synagoge in Deutschland erscheint nur unter der Prämisse als RICHTIG, wenn die Ideologie zu Grunde liegt, dass alle Juden überall schuldig seien."

Ist denn nicht jeder automatisch mitschuld der Israel unterstützt und Israels Verbrechen der diese beschönigt oder ständig verteidigt?

"Blöd was Buck Ofama:-) "

Ja nur bin ich Schillerlocke und nicht buck ofama aber ist halt manchmal so im übereifer wenn der Blutdruck steigt ;)
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:22 Uhr von Buck-Ofama
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Patreo

Bekommst du eigentlich auch ein Stipendium von Netanyahu für deine Israel Propaganda oder hast du dir das schon früher gesichert ?

http://heuteschonnachgedacht.wordpress.com/...

[ nachträglich editiert von Buck-Ofama ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:26 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bis jetzt hat aber noch kein "Pro-Israelischer Kindermörderversteher" Moscheen beschmiert, oder in Brand gesetzt. Auch keine Moslems verprügelt, beschimpft oder gegen eine ganze Volksgruppe oder Glaubensgemeinschaft demonstriert. Auch Vergleiche mit bzw. Bezüge zu Hitler kamen von dieser Seite bislang nicht.

Blöd was?
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:38 Uhr von Patreo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Buck-Ofama: Bei dem schwülen Wetter würde ich dir eher davon abraten Alumützchen zu tragen. Stört beim objektiven Nachdenken:-)
Ich glaube darüberhinaus habe ich mich für solch ein dolles Stipendium disqualifiziert, da ich mehrfach aus voller Überzeugung geschrieben habe, dass Netanyahu ein Rassist ist und derzeit neben der Hamas die größte Gefahr für Israel darstellt:-)

@Schillerlocke

,,Früher war Antisemitismus religiös bedingt, man mochte die rituale und fremden Traditionen der Juden nicht unter anderem die Beschneidung ihrer Kinder, heute Israelisch bedingt."
Das stimmt nicht. Die Juden in Deutschland vor 1933 waren äußerst säkular. Da die nationalsozialistische Ideologie auch Juden nach Maße ihrer ,,Herkunft" verfolgte.


,,Umgekehrt gibt es auch ständig stimmen die die Araber ins Gas wünschen, das ist halt nunmal so, schön ist das nicht aber beide Seiten ob Juden oder Araber schenken sich da nichts, ich kann dir gerne ein paar aktuelle öffentliche Genozidforderungen durch Juden in Israel an allen Palästinensern verlinken."
Ja die gibt es und nun? Ist es jetzt besser? Ich verstehe wirklich nicht die Legitimation. Ich bin bewusst, dass es in Israel Wünsche nach dem Tod von Arabern gibt (Dadurch sind nicht alle Israelis und auch nicht alle Juden Rassisten). Ebenso sind für mich nicht alle Moslem Antisemiten.
Aber es gibt dennoch HIER in Deutschland ein bestimmtes Problem, wonach Nichtinvolvierte bedroht werden auf Basis von Herkunft.

,,Der Anstieg des Hasses auf Juden resultiert in direkter folge auf Israel."
Dieser Hass sollte sich gegen die Regierung richten und nicht gegen Menschen, die nur was damit zu tun haben, weil sie zu einer Ethnie gehören.
Mit der selben tollen Logik kann man auch Übergriffe auf Deutsche legitimieren, weil Deutschland Waffen an Israel liefert.
Großartig.

,,Juden müssen sich öffentlich und zwar vehement von Israel distanzieren"
Zunächsteinmal MÜSSEN sie nicht. Ebenso wie Moslems sich nicht zu jeder Zeit VEHEMENT distanzieren müssen, weil es Morde im Irak, Hinrichtungen an Homosexuellen im Iran oder Steinigung von Frauen in Saudi Arabien gibt.
Es gibt außerdem darüber hinaus Juden, DIE sich dagegen aussprechen: In der Schweiz, in Amerika und auch jüdische Persönlichkeiten in Deutschland.

,,Sie hassen das Volk welches für die unterdrückung und entrechtung der Palästinenser verantwortlich ist, wenn sollen sie denn sonst hassen , die Italiener?"
Israel besteht nicht nur aus JUDEN. Juden in Deutschland haben keine Kollektivschuld an den Taten in Israel. Sonst bist du Mörder an Afghanen als Deutscher.

,,Wenn Juden sich als Volk bezeichnen und Israel sich als Staat der Juden, da ist es doch völlig normal das sie halt Juden hassen, ob die jetzt in Israel oder sonst wo sind."
Nein es ist genauso NORMAL wie die jüdischen Spinner, die TOD DEN ARABERN proklamieren. Es ist widerlicher Rassismus gegen Unschuldige. Es sei denn nochmals du gehst von Kollektivschuld aus.

,,er trotzdem hasst man sie halt weil irgendwo in Afghanistan mal wieder eine Bombe hochgeht."
und das ist ebenso ein Problem. Aber wie viele Anschläge im Vergleich gibt gegenüber Moscheen oder Aufrufe zum MORD an Moslems?

,,Ist denn nicht jeder automatisch mitschuld der Israel unterstützt und Israels Verbrechen der diese beschönigt oder ständig verteidigt?"
Die Synagoge in Barmen hat dies getan?
Bitte um Nachweis.

,,Ja nur bin ich Schillerlocke und nicht buck ofama aber ist halt manchmal so im übereifer wenn der Blutdruck steigt ;)"
Keine Sorge ich bin in der Lage zu unterscheiden:-) Bitte daher lesen. Die Aussage galt Buck-Ofama und nicht dir^^ Passiert schon mal bei nem übermäßigen Ego



[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:42 Uhr von Buck-Ofama
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@der_grosse_mumpitz
"Bis jetzt hat aber noch kein "Pro-Israelischer Kindermörderversteher" Moscheen beschmiert, oder in Brand gesetzt."

Nein, weil ihr alle noch damit beschäftigt seid die Kindermörder im Internet zu verteidigen.

"Auch keine Moslems verprügelt, beschimpft oder gegen eine ganze Volksgruppe oder Glaubensgemeinschaft demonstriert."

Nö das passiert in Deutschland nie, janz ärrrlisch

"Auch Vergleiche mit bzw. Bezüge zu Hitler kamen von dieser Seite bislang nicht. "

Das gab es von der anderen Seite auch noch niiiiie auch janz ärrrrlisch

"Blöd was? "

Ja, Du
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:52 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Buck-Ofama wenn du schon so gerne auf Spaltung stehst:-) Hier mal Gegenbeispiele gegen deine einseitige Abneigung

Jüdisch-muslimischer Dialog
http://www.dw.de/...

Don´t let war tear Israel´s Jews, Arabs further apart
http://www.haaretz.com/...

Jewish-Arab Center for Peac
http://www.givathaviva.org.il/...

arab jewish partnership
http://www.arabjewishpartnership.org/

Fifty thousand Orthodox Jews take over TEN BLOCKS of New York in protest over Israeli army plan to draft devoutly religious men
http://www.dailymail.co.uk/...


geht auch friedlich mit einander

Sind es noch zu wenige?
Absolut!
Müssen es mehr werden?
Wahr.
Kann dann allen Ernstes behaupten ALLE JUDEN oder ALLE ISRAELIS seien pauschal schlecht ohne wirklich rassistischen Vorurteilen zum Opfer zu fallen?
Natürlich.
Den ein Gegenbeispiel und schon hat man nicht mehr das Recht zu behaupten: ALLE SO UND SO.
Weder sind alle Araber Terroristen, wie manche jüdische Israelis behaupten noch sind alle Juden für einen Völkermord der Palästinenser.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:27 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Patreo

"Das stimmt nicht. Die Juden in Deutschland vor 1933 waren äußerst säkular. Da die nationalsozialistische Ideologie auch Juden nach Maße ihrer ,,Herkunft" verfolgte."

Das stimmt, aber der Judenhass damals basierte auf dem 1.Weltkrieg und den darauf folgenden schlimmen Zeiten die Deutschland durchmachte und Angst vor dem Bolshewismus und Kommunismus den man als von Juden dominiert ansah.
Wir reden von unbegründeten Antisemitismus und nicht von Propaganda die eine Gruppe als Schuldige für die Lage der Deutschen bezeichnet.

"Ja die gibt es und nun? Ist es jetzt besser? Ich verstehe wirklich nicht die Legitimation."

Ich habe nichts legitimiert sondern nur analysiert.

" Ich bin bewusst, dass es in Israel Wünsche nach dem Tod von Arabern gibt (Dadurch sind nicht alle Israelis und auch nicht alle Juden Rassisten). "

Die Staatsdoktrin inklusive ihrer Politischen Vertreter unterstützen das, das kann ich dir an mehreren Stellen gerne aufzeigen.
Dinge die in Deutschland undenkbar wären auch nur annähernd in einem Parlament auszusprechen.

"Dieser Hass sollte sich gegen die Regierung richten und nicht gegen Menschen, die nur was damit zu tun haben, weil sie zu einer Ethnie gehören."


Wir reden hier nicht über eine Regierung die etwas GEGEN den Willen ihrer bevölkerung tut, sondern praktisch den willen der allermeisten Juden Israels inklusive der illegalen Siedler im Westjordanland entspricht.


Im Gegenteil, erst gestern habe ich Videos aus Israel gesehen wo hunderte Israelis sangen : "OLE OLE OLE Schule fällt morgen aus, denn es gibt keine Kinder mehr in Gaza OLE OLE OLE."
Und alle klatschen beifall, du als Israelkenner hast dieses Video bestimmt schon gesehen.

Das ist der Spiegel der Gesellschaft, niemand schreitet da ein und man darf nicht vergessen ALLE diese Personen die da Tanzen und solche menschenverachtenden dinge Singen sind entweder Soldaten oder Reservisten , diese mentalität bedeutet das sie die Palästinenser nicht als Menschen ansehen und diese mentalität entspricht völlig einer Naziideologie.

"Mit der selben tollen Logik kann man auch Übergriffe auf Deutsche legitimieren, weil Deutschland Waffen an Israel liefert."

Es gibt viele in Deutschland die Waffenlieferungen an Israel ablehnen aber trotz unserer Waffen bedeutet es nicht das wier für das Morden an Kindern verantwortlich sind, nur der Mörder ist dafür Verantwortlich und ein Volk welches diese Mörder so uneineschränkt in Schutz nimmt, wie die jüdischen Israelis und die meisten Juden Weltweit, ist auf jeden fall mitverantwortlich für die Taten Israels.

Selbst du rechtfertigst die Morde an Kindern mit der typischen Sprechblase "Hamas zwingt uns dazu" im übertragenen Sinne, das ist verwerflich.

Ich kann dir einige Juden aufzeigen die klar machen das JEDER Israelunterstützer (ob Jude oder nicht) Verantwortlich für die Morde sind und ich persönlich gebe dir recht, das auch unsere Regierung und alle anderen Staaten, besonders und im höchsten maße die usa, die Israel uneingeschränkt stützen und mit Waffen versorgen, mitschudig sind und ob du es glaubst oder nicht auch gegen Waffenlieferungen wird protestiert, allerdings ist es in Deutschland aufgrund der Geschichte etwas schwierig gegen jüdische interessen wie Israel zu protestieren.
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:37 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
,,Die Staatsdoktrin inklusive ihrer Politischen Vertreter unterstützen das, das kann ich dir an mehreren Stellen gerne aufzeigen."
Und ich kann dir gerne Araber zeigen, welche diese Doktrin ebenfalls als Bürger Israels unterstützen, weswegen wir hier kein jüdisches sondern ein israelisches Problem haben

,,Dinge die in Deutschland undenkbar wären auch nur annähernd in einem Parlament auszusprechen."
Selbstverständlich, da wir es in Israel mit einer sehr rechten Regierung zu tun haben.

,,Wir reden hier nicht über eine Regierung die etwas GEGEN den Willen ihrer bevölkerung tut, sondern praktisch den willen der allermeisten Juden Israels inklusive der illegalen Siedler im Westjordanland entspricht."
Also auch der 1,6 Millionen Araber in Israel?

,,Und alle klatschen beifall, du als Israelkenner hast dieses Video bestimmt schon gesehen"
Nein dieses Video habe ich nicht gesehen (bitte schicke mir einen Link), aber ich kann dir sagen, dass ich dieses Video bzw. die Handlungen darin ebenso als rassistischen Scheiß kennzeichne und ablehne wie die muslimischen Rufe nach TOD DEN JUDEN.

,,Das ist der Spiegel der Gesellschaft, niemand schreitet da ein und man darf nicht vergessen ALLE diese Personen die da Tanzen und solche menschenverachtenden dinge Singen sind entweder Soldaten oder Reservisten , diese mentalität bedeutet das sie die Palästinenser nicht als Menschen ansehen und diese mentalität entspricht völlig einer Naziideologie."
Ich gebe dir absolut recht, dass solch eine Ideologie eine faschistische ist und habe nie bestritten, dass es in Israel ein Problem mit Rassismus gibt. Jedoch wie an früher stelle weise ich darauf hin, dass deine Zahl wonach 99,9 Prozent der Israelis jüdische Soldaten oder Reservisten sind nicht zutreffend ist.

,,Es gibt viele in Deutschland die Waffenlieferungen an Israel ablehnen aber trotz unserer Waffen bedeutet es nicht das wier für das Morden an Kindern verantwortlich sind, nur der Mörder ist dafür Verantwortlich und ein Volk welches diese Mörder so uneineschränkt in Schutz nimmt, "
Wirklich? Wo genau sind die Massenproteste GEGEN die Waffenlieferungen. Wo waren die ANDAUERNDEN Proteste gegen die Bundeswehreinsätze in Afghnistan?
Als ich beim Bund war, wurde ich nie als Mörder tituliert.

,,Selbst du rechtfertigst die Morde an Kindern mit der typischen Sprechblase "Hamas zwingt uns dazu" im übertragenen Sinne, das ist verwerflich."
Nein tue ich nicht:-). Ich sage, dass die Morde an Kindern in Gaza Verbrechen sind im Gegesatz zu dir leugne ich nicht, das die Hamas EBENFALLS Kinder auf dem Gewissen hat und keine harmlosen Waffen einsetzt.


,,Ich kann dir einige Juden aufzeigen die klar machen das JEDER Israelunterstützer (ob Jude oder nicht) Verantwortlich für die Morde sind"
Nein kannst du nicht, nur weil du eine Doppelmoral hinsichtlich der Hamas hast, bedeutet es nicht, dass du normative moralische und ethische Werte vertrittst.

,,allerdings ist es in Deutschland aufgrund der Geschichte etwas schwierig gegen jüdische interessen wie Israel zu protestieren."
Wirklich?
Ich habe nicht bemerkt, dass es schwierig war eine Demo anzumelden.
Aufruf zum Mord an einer Ethnie und Krawall machen es schwierig. Friedlich Demos für Palästina sind es nicht

Nach deiner Doppelmoral sind Juden trotz Proteste gegen die Regierung Israels als Tätervolk gekennzeichnet (denn jeder nach deiner Meinung, der Israel unterstützt, was auch immer du darunter versteht ist am Mord schuldig) und wir Deutschen nach der selben Logik weil sie NICHT massiv gegen deutsche Waffenlieferungen an Israel protestieren sind unschuldig.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:40 Uhr von Buck-Ofama
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
patreo

Ja klar deine alibiorganisationen kennt man ja schon :

"Hee seht alle her ich hab hier einen israelischen Juden gefunden der einen Araber umarmt."


Ich möchte deine zio- trollerei unter dem Schutzmantel "ich bin Jude und hab den Freifahrtschein um Kindermorde zu rechtfertigen" nicht weiter unterstützen, du bist einer von denen und das merkt man bei jedem zweiten Satz.
Get lost
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:47 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Buck-Ofama, wenn man keine Argumente hat einfach was erfinden:-)

,,Ja klar deine alibiorganisationen kennt man ja schon :"
Welche genau?^^ Meinst du NGOs in denen Araber und Juden zusammen arbeiten:-)
Welche sind Alibi. Alibi wofür, dass es außerhalb von deinem stupiden Hass Moslems und Juden gibt, die normal miteinander klarkommen?




Aber um dich zu beruhigen als Deutscher habe ich keinen Freifahrtschein zu gar nichts außer mir zu wünschen, dass es weniger von deiner oder Netanjahus Sorte auf dieser Welt verhindern, dass Palästinenser und Israelis friedlich miteinander leben können:-)

Schillerlocke hat wenigstens eine nachvollziehbare Argumentation, auch wenn ich mit dieser nicht einverstanden bin.
Du hast nur polemisches Blabla:-)

In dem Sinne: As Salamu alaykum wa rahmatu Llahu wa barakatu mein fremdenfeindlicher Gegenüber:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 18:17 Uhr von Buck-Ofama
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Aber um dich zu beruhigen als Deutscher habe ich keinen Freifahrtschein zu gar nichts außer ..."

... wenn man Jude ist mit deutscher und der israelischen Staatsangehörigkeit, nicht wahr du "Infanterist"?

"mir zu wünschen, dass es weniger von deiner oder Netanjahus Sorte auf dieser Welt verhindern, dass Palästinenser und Israelis friedlich miteinander leben können:-)"

Niemand kann neben jemanden friedlich leben, wenn alles was der Nachbar besitzt einst das Eigentum des anderen war,.
Das weiß Israel nur zu gut oder glaubst du sonst würden sie bei jeder Gelegenheit versuchen alle Palästinenser zu Feinden zu machen und Zivilisten töten um jeder Palästinensischen Familie einen Grund zu geben Israel zu hassen, für immer ?

"Schillerlocke hat wenigstens eine nachvollziehbare Argumentation, auch wenn ich mit dieser nicht einverstanden bin."

Kannst ihn ja heiraten, aber nicht in Israel sonst wirst du noch bespuckt oder verprügelt wegen "Rasseschande" oder so.
Was Schilerlocke nicht kapiert ist das ihr ein Spiel spielt, der glaubt vielleicht das Israel Frieden will oder das die israelische Regierung das Problem ist, ich weiß es besser.


"Du hast nur polemisches Blabla:-)"

Sagt der richtige blabla idf troll.

"In dem Sinne: As Salamu alaykum wa rahmatu Llahu wa barakatu mein fremdenfeindlicher Gegenüber:-)"


Klar kannst du Arabisch, wie willst du sonst bei Demos den bösen Araber spielen ;)
Ich kann leider kein Arabisch, bei mir kannst du dich auf Deutsch verabschieden, mein zionistischer Kindermörderbeschützer

Gerade abgeschickt und schon minus, da zittern schon die Hände vor lauter neu laden geklicke xd

[ nachträglich editiert von Buck-Ofama ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 18:29 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
,, wenn man Jude ist mit deutscher und der israelischen Staatsangehörigkeit, nicht wahr du "Infanterist"?"
Die Tatsache, dass ich eine israelische Staatsangehörigkeit habe ist nach wie vor eine Behauptung von dir:-)

,,Niemand kann neben jemanden friedlich leben, wenn alles was der Nachbar besitzt einst das Eigentum des anderen war,."
Das ist so nicht korrekt, da es auch jüdische Siedlungen vor der Gründung Israels gab und das Volk der Palästinenser seit den 1960ern dann aber glücklicherweise eindeutig anerkannt ist. Ein Verdienst der PLO übrigens:-)

,,Das weiß Israel nur zu gut oder glaubst du sonst würden sie bei jeder Gelegenheit versuchen alle Palästinenser zu Feinden zu machen und Zivilisten töten um jeder Palästinensischen Familie einen Grund zu geben Israel zu hassen, für immer ?"
Einer der wenigen Punkte, denen ich dir bedingt zustimme: Israels Politik ist derzeit mehr denn je kontraproduktiv zu einem dauerhaften Frieden, weil die Reaktionen auf den dauerhaften Beschuss durch die Hamas unverhältnissmäßig sind und Kriegsverbrechen begangen werden im Namen der Selbstverteidigung.

Was ,,bei jeder Gelegenheit" betrifft, muss ich dir widersprechen, da es Palästinenser gibt, die Israelis sind.


,,Kannst ihn ja heiraten, aber nicht in Israel sonst wirst du noch bespuckt oder verprügelt wegen "Rasseschande" oder so."
Auch so ein Unding, welches in Israel hoffentlich bald abgeschafft ist, wobei sofern die Ehe außerhalb des Landes vollzogen wird sie gültig ist: Why interfaith marriage is on the rise in Israel - and why it´s a problem
http://www.haaretz.com/...

Muslim-Jewish marriages herald a brave new world
http://www.theguardian.com/...
Ein gutes Beispiel für die Zukunft

,

"mir zu wünschen, dass es weniger von deiner oder Netanjahus Sorte auf dieser Welt verhindern, dass Palästinenser und Israelis friedlich miteinander leben können:-)"

Niemand kann neben jemanden friedlich leben, wenn alles was der Nachbar besitzt einst das Eigentum des anderen war,.
Das weiß Israel nur zu gut oder glaubst du sonst würden sie bei jeder Gelegenheit versuchen alle Palästinenser zu Feinden zu machen und Zivilisten töten um jeder Palästinensischen Familie einen Grund zu geben Israel zu hassen, für immer ?

"Schillerlocke hat wenigstens eine nachvollziehbare Argumentation, auch wenn ich mit dieser nicht einverstanden bin."

Kannst ihn ja heiraten, aber nicht in Israel sonst wirst du noch bespuckt oder verprügelt wegen "Rasseschande" oder so.
Was Schilerlocke nicht kapiert ist das ihr ein Spiel spielt, der glaubt vielleicht das Israel Frieden will oder das die israelische Regierung das Problem ist, ich weiß es besser.


,,Sagt der richtige blabla idf troll."
Und du bist Hamas/Hisbollah Troll nach der selben (Un)Logik?^^

,,
Klar kannst du Arabisch, wie willst du sonst bei Demos den bösen Araber spielen ;)"
Nein ich kann ,,ARABISCH" weil ich googeln kann du Depp^^
http://www.shia-forum.de/...

,,Ich kann leider kein Arabisch, bei mir kannst du dich auf Deutsch verabschieden, mein zionistischer Kindermörderbeschützer"
Nein dafür kannst du auf Deutsch sehr viel Unsinn verbreiten mein ,,Befürworter von Heirat an minderjährigen Mädchen", nach der selben Logik nach der ich ,,Kindermord" befürworten würde. (psss. in Manchen Kulturen auch Pädophilie genannt)^^

Conclusio: Innerhalb der Anonymität des Internets WO ist der eindeutige Beweis ich sei Israeli?
Papiere, Dokumente etc.?
Bisher haben wir nur deinen schwachen Versuch mir etwas anzudichten, weil du durch eine vermeintliche ,,Diskreditierung" von mir, versuchst glaubwürdiger zu erscheinen:-)


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 19:04 Uhr von Schillerlocke
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Patreo
"Und ich kann dir gerne Araber zeigen, welche diese Doktrin ebenfalls als Bürger Israels unterstützen, weswegen wir hier kein jüdisches sondern ein israelisches Problem haben"

Tut mir leid aber Araber spielen in Israel weder innen-noch aussenpolitisch eine Rolle im "Jüdischen Staat" Israel.

Alleine schon so einen unsinn zu posten, ist lächerlich.

Alles was Israel tut, tun sie im Namen des Judentums, ALLES , weder für israelis noch für sonstwen ALLES wird ausschliesslich von Juden für Juden getan, von der Gründung bis heute ohne Ausnahme.
Arabische Israelis sind mehr oder weniger nur geduldet und Bürger zweiter Klasse, klar kann man schonmal ein paar Araber vorführen denen es in Israel besser gefällt als in irgendein fremdes Land auswandern zu müssen (wer weiß wie lange noch, ich habe schon einige pogrome in Israel auf Videos gesehen, bei der Araber gejagt werden) aber zu behaupten das israelische Projekt hätte auch nur irgendwas mit Arabischen interessen zu tun ist lächerlich.

"Nein dieses Video habe ich nicht gesehen (bitte schicke mir einen Link), "

https://www.youtube.com/...

bitte schön

"Also auch der 1,6 Millionen Araber in Israel?"

Nein, natürlich nicht, die relevante israelische bevölkerung für den jüdischen Staat Israel und der Regierung(en) ist ausschliesslich die jüdische bevölkerung in Israel und der illegalen Siedlungen des Westjordanlands, siehe oben.


"Ich gebe dir absolut recht, dass solch eine Ideologie eine faschistische ist und habe nie bestritten, dass es in Israel ein Problem mit Rassismus gibt."

Ich gebe dir recht das du nie bestritten hat das es rassismus in Israel gibt, aber das Problem ist das Israel selbst auf Rassismus gegenüber den Palästinensern erst gegründet wurde und eine extremistische Linie gegenüber den Palästinenser seither betrieben wird.
Rassismus in Israel ist also kein heutiges Problem, sondern eher das es heute durch das internet leicher Weltweit aufgezeigt wird, das wiederum mach Israel besonders zu schaffen, also das aufdecken und nicht der Rassismus selbst.

"Nein kannst du nicht, nur weil du eine Doppelmoral hinsichtlich der Hamas hast, bedeutet es nicht, dass du normative moralische und ethische Werte vertrittst."

Du als Israel unterstützer wirfst MIR doppelmoral vor, irgendwie witzig.
Hamas tötet zu 99% legitime militärische Ziele, Israel tötet fast 80 % unbeteiligte Zivilisten.

Die einen müssen ihr eigenes Leben riskieren um an den Feind zu gelangen, die anderen drücken auf Knöpfen rum um Bomben und Raketen auf Frauen und Kinder gleichermassen niederregnen zu lassen, mit fadenscheinigsten Gründen.
Vergiss das mit der doppelmoral, wenn man sich die nackten Zahlen und die Verpflichtung des internationalen Rechts zum Schutz der zivilbevölkerung bei kriegerischen Handlungen anschaut, ist die Hamas, die ja als "Terrororganisation" von Israel und seinen unterstützern bezeichnet wird, die "moralischste Armee der Welt" (so nennt sich die israelische Armee zynisch selbst, für alle die es nicht wissen) während die Israelische Armee die Terrororganisation ist.
DAS sagen die nackten Zahlen aus , da gehört viel Propaganda zu TROTZDEM die Hamas als die "Terroristen" und die israelis als gerechtfertigt zu bezeichnen und diese Propaganda erleben wir auch jeden Tag, von früh bis spät, nur nicht im internet da kann Israel nicht dafür sorgen das all die kriminellen Kriegsverbrechen unter den Tisch fallen so wie es unsere qualitätsmedien machen in ihrer unausgeglichenen berichterstattung bei der Israel immer noch viel zu gut davon kommt.

"Nach deiner Doppelmoral sind Juden trotz Proteste gegen die Regierung Israels als Tätervolk gekennzeichnet "

Es sind eh nur eine Handvoll israelische Juden die dagegen protestieren, zeig mir doch mal ein paar Videos von riesendemos in Israel die gegen das jetzige Massaker an Wehrlosen protestieren.
Überall auf der Welt gibt es diese Demos nur nicht in Israel, es sind die üblichen und kaum beachteten Jüdischen Organisationen die immer schon gegen die israelische Politik gegenüber den Palästinensern waren und die in Israel wie aussetzige und volksverräter betrachtet werden.
Kommentar ansehen
30.07.2014 19:23 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
,,Tut mir leid aber Araber spielen in Israel weder innen-noch aussenpolitisch eine Rolle im "Jüdischen Staat" Israel."
Das sehe ich nicht so: Salim Joubran Richter Oberstes Gericht in Israel
http://en.wikipedia.org/...
Ishmael Khaldi Diplomat
http://en.wikipedia.org/...
Speaker of Knesset Ahmad Tibi
http://en.wikipedia.org/...

General Imad Fares
http://en.wikipedia.org/...
Ehmaliger General Yusef Mishleb
http://en.wikipedia.org/...

Bürgermeister von Nazareth
war Ali Salam
Und sie werden sich zahlenmäßig durchsetzen


,,Alleine schon so einen unsinn zu posten, ist lächerlich."
lächerlich ist es 1,6 Millionen Araber viele von ihnen wahlfähig als israelische Bürger wegzustreichen

,,Alles was Israel tut, tun sie im Namen des Judentums, ALLES , weder für israelis noch für sonstwen ALLES wird ausschliesslich von Juden für Juden getan, von der Gründung bis heute ohne Ausnahme."
Das ist nicht wahr. Ich sage dir solche Pauschalisierungen sind immer entweder stark subjektiv gemessen nach deinen persönlichen Kriterien oder schlichtweg nicht zu beweisen:-)

,,aber zu behaupten das israelische Projekt hätte auch nur irgendwas mit Arabischen interessen zu tun ist lächerlich."
zu behaupten, dass israelische/arabische Friedensprojekte lächerlich seien, zeugt von Feigheit solche zu unterstüzten zugunsten eines monochromen Weltbildes des Hasses

,,Nein, natürlich nicht, die relevante israelische bevölkerung für den jüdischen Staat Israel und der Regierung(en) ist ausschliesslich die jüdische bevölkerung in Israel und der illegalen Siedlungen des Westjordanlands, siehe oben."
Bedeutet Araber sind nicht wahlberechtigt in Israel?

,,as wiederum mach Israel besonders zu schaffen, also das aufdecken und nicht der Rassismus selbst."
Es gibt selbstverständlich auch israelische Seiten, die Rassismus im eigenen Lande anprangern: Die Haaretz berichtet seit Jahren darüber.


,,Du als Israel unterstützer wirfst MIR doppelmoral vor, irgendwie witzig.
Hamas tötet zu 99% legitime militärische Ziele, Israel tötet fast 80 % unbeteiligte Zivilisten."
Deine Doppelmoral basiert darauf, dass die Hamas legitimer sei, da sie fast ausschlißlich militärische Ziele bekämpft, was natürlich nur durch die perfide Prämisse legitimiert wird, dass für dich alle Israelis militärische Ziele seien.
Ich bin mir der Kriegsverbrechen der IDF bewusst durch die Nachrichten: Sie auf alle Juden auszweiten als Tätervolk und die Hamas gleichzeitig als legitimen ,,dunklen" Helden darzustellen ist Doppelmoral angesichts der Tatsache, dass die Hamas auch innerhalb des eigenen Volkes mordet.

,,DAS sagen die nackten Zahlen aus , da gehört viel Propaganda zu TROTZDEM die Hamas als die "Terroristen" und die israelis als gerechtfertigt zu bezeichnen u"
Das ist schon wieder eine Lüge von dir.
Denn ich halte sowohl die Kriegsverbrecher der IDF als auch die Schützen der Raketen der Hamas beides für Verbrecher gegen Völkerrecht und Menschenrechte aber red dir ruhig das Gegenteil ein. Ich verschließe meine Augen nicht vor den Taten beider Seiten.
Dir geht es nur um den Status Quo: EINER SCHULD UND KEIN ANDERER. Die Taten der Hamas versuchst du irgendwie unter dem Deckmantel des Freiheitskrieges als etwas Edles abzutun. Nur wie gesagt: WIE VERHÄLT ES SICH BEI DEN PALÄSTINENSISCHEN OPFERN DER HAMAS?
Dass durch Hamasraketen laut Human Rights Watch auch Palästinenser in Gaza gestorben sind ist für dich Propaganda?
So zynisch bist du?
Oder ist es bei dir immer eine Frage der TOTEN zwecks irgendeiner absurden ausgleichenden Gerechtigkeit.

,,Es sind eh nur eine Handvoll israelische Juden die dagegen protestieren, zeig mir doch mal ein paar Videos von riesendemos in Israel die gegen das jetzige Massaker an Wehrlosen protestieren."
Fifty thousand Orthodox Jews take over TEN BLOCKS of New York in protest over Israeli army plan to draft devoutly religious men
http://www.dailymail.co.uk/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 10:31 Uhr von dajus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt außer mir irgendjemanden auf, dass die Berichte alle so geschrieben sind, dass man glauben könnte, Deutsche seien für diese Taten verantwortlich?
Sollen die doch endlich mal so schreiben, dass man sieht, wer die wahren Antisemiten sind!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?