30.07.14 12:10 Uhr
 676
 

Auch Partnerbörse OkCupid manipulierte User

Die Partnerbörse OkCupid gab jetzt bekannt, dass sie ähnlich wie Facebook mit ihren Nutzern experimentiert.

Manipuliert hatte man beispielsweise die Algorithmen, so dass die Nutzer Empfehlungen für Partner erhielten, die eigentlich gar nicht passten. Man wollte einfach wissen, wie weit sich das Nutzerverhalten durch die Fehlinformation beeinflussen lässt.

Die Nutzung der Daten in dieser Form hat die Partnerbörse in ihren Bedingungen hinterlegt. Das Management meint zu den Experimenten, dass Webseiten nun mal so funktionierten und jeder Internetuser sich als potenzielles Versuchskaninchen betrachten sollte.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, User, Experiment
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 13:04 Uhr von Rollenspieler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da sind doch eh 90%? FakeAccounts, was will man da groß manipulieren^^
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:14 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da bleib ich dann doch lieber bei Lokalisten und Jappy... ;)
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:09 Uhr von losmios2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mitnichten möchte ich von irgend einem A**** als Versuchkaninchen betitelt werden... dem management sollte man mal den teppich unter den füßen wegziehen, das se mal auf dem boden der tatsachen ankommen... *facepalm

wäre ich ein mitglied dieser "seite", wäre ich ein NUTZER und kein sonstiges getier..

denn als NUTZER habe ich rechte, andersrum wohl eher nicht

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:23 Uhr von generalviper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"mitnichten möchte ich von irgend einem A**** als Versuchkaninchen betitelt werden... dem management sollte man mal den teppich unter den füßen wegziehen, das se mal auf dem boden der tatsachen ankommen... *facepalm"

Lol. Die Bundesregierung behandelt uns jeden Tag wie Versuchskaninchen vor allem in Verbindung mit den Medien.

Von Manipulation gegen das eigene Volk, bestimmte Bevölkerungsgruppen usw gar nicht zu reden.

Was stören einen da noch solche Aussagen über eine völlig irrelevanze Internetseite?
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:24 Uhr von White-Tiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Justus5

Jappy? also die Seite wo 60 Jährige kleine Mädschen belästigen :s?!
Hatte da mal geguckt und war echt schockiert was da so abgeht.
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:57 Uhr von EynMarc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach einfach Augen offen halten in der eigenen Stadt und den ein Mädel wo einem gefällt Ansprechen. ^^
Also mein erste Frau(Schweiz) hab ich auch so kennengelernt, in Bus hab ich eine für mich wunderschöne Frau gesehen, hab meine tel Nummer und Name aufgeschrieben und beim raus laufen ihr gegeben "Wenn willst kannst ja anrufen Schöne Frau". tja 2 tage später hat sie angerufen und uns getroffen.

Meine jetzige Verlobte hab ich durch http://www.Himmel.de kennengelernt. Gute Seite.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?