30.07.14 11:59 Uhr
 285
 

Berliner Landgericht verbietet Schulbuchrabatte bei Amazon

Der Börsenverein des deutschen Buchhandels hat nun durchgesetzt, dass Amazon keine Schulbuchrabatte mehr an Schulfördervereine gewähren darf.

Fördervereine hatten das Affiliateprogramm von Amazon genutzt. Wer über einen Link auf der Internetseite bestellte, löste so eine Provisionszahlung von Amazon an den Förderverein aus.

Das Landgericht Berlin spricht von unlauterem Wettbewerb, Unterwanderung der Buchpreisbindung und Ausübung von sozialen Druck auf die Eltern.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Buch, Amazon, Landgericht
Quelle: heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 13:01 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der Buchdruck gehört zu den bedeutendsten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte. Bezahlbares Bücher für Massen ermöglichte die Verbreitung von Wissen und Gedanken und so einem enormen Vorchub für Wissentschaft und Aufklärung.

Und heutzutage wird per Gesetz das Gegenteil versucht.
Kommentar ansehen
30.07.2014 16:50 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28 .....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?