30.07.14 11:58 Uhr
 370
 

Annette Schavan gibt Doktortitel in Lebenslauf nun mit "gültig bis 2014" an

Der ehemaligen Bildungsministerin Annette Schavan wurde der Doktortitel wegen Plagiats entzogen, dennoch kann die CDU-Politikerin sich nicht damit anfreunden.

In ihrem Lebenslauf auf der Homepage beim Heiligen Stuhl in Rom steht nun: "1980: Promotion zum Dr. phil. (gültig bis 2014)."

Diese Formulierung ist jedoch kritisch, der Bonner Wissenschaftsrechtler Wolfgang Löwer findet sie gar unzulässig.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Doktortitel, Annette Schavan, Lebenslauf
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 12:04 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das muß sie machen, sonnst könnten Schadensersatzforderungen geltend gemacht werde.
Typisch CDU!
Kommentar ansehen
30.07.2014 12:51 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau muss doofer als 2 Meter Feldweg sein.

Durch was sonst kann denn ein Doctor-Titel ungültig werden wenn nicht durch eine Aberkennung?
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:00 Uhr von PakToh
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mal so blöd das Hirn eigneschaltet: Ihr wurde der Doktortitel aberkannt - wird er wirklich "ungültig mit sofortiger Wirkung"? oder nicht viel mehr rückwirkend für ungültig erklärt?

Ich meine: Durch die Plagiate hat sie niemals eine ausreichende Doktorarbeit abgelegt und kann somit niemals die Doktorwürde erlangt haben.

Etwas Anderes wäre es, wenn sie wegen eines aktuellen Fehlers ihren Doktortitel abgeben würde, aber selbst ein Arzt, der schwerwiegende Versäumnisse und Fehler begeht bekommt nur die Aprobation aberkannt, nicht aber seinen Doktortitel, da er diesen ja rechtmäßig erworben hat, im Gegenteil zu Frau Schavan.

Wie also kommt man darauf, dass man ca 20 Jahre irgendeinen Anspruch auf diesen titel hatte, wenn er nachträglich als "unrechtmäßig erworben" deklariert wird?
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:11 Uhr von borussenflut
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie krank sind die Politiker, die wir
in Deutschland haben eigentlich.

Wer auf eine solche Idee wie die von Frau Schavan
kommt ist ein geistiger Vollinvalide.
Kommentar ansehen
30.07.2014 14:29 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Person und Gewissen. Studien zu Voraussetzungen, Notwendigkeit und Erfordernissen heutiger Gewissensbildung"

irgendwie passt das thema ihrer "doktorarbeit" wie die faust aufs auge ;). und da sie ganz offenbar die falschen schlüsse in ihrer doktorarbeit gezogen hat, wäre wohl auch die fachliche aberkennung möglich gewesen.

[ nachträglich editiert von tutnix ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?