30.07.14 11:34 Uhr
 1.466
 

Kriegsbeute? - Belgische Urkunde von 1290 in der Uni Regensburg entdeckt

An der Uni Regensburg wurde eine alte Urkunde aus dem Mittelalter entdeckt, die sich in einem Tresor im Archiv befand. Diesen Tresor hat die Uni, neben anderen Gegenständen, 2011 aus der Fakultät für Katholische Theologie übernommen.

Bei der Urkunde handelt es sich um ein Schriftstück vom 25. Juli 1290. Sie stammt aus dem Kloster Mesen in Belgien. Inhaltlich geht es in dem historischen Schriftstück um ein Schlichtungsverfahren zwischen der Stadt Ypern und der Äb­tis­sin des Klosters Me­sen.

Im Streifall, der vor dem Grafen von Flandern ausgetragen wurde, ging es um das Befahren regionaler Kanäle durch Schiffe. Die Urkunde wurde vermutlich im 1. Weltkrieg von deutschen Soldaten, die damals das Kloster besetzten, als Kriegsbeute mitgenommen. Das Kulturgut soll nun der Stadt Ypern zurückgegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Uni, Regensburg, Urkunde
Quelle: damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?