30.07.14 10:34 Uhr
 2.039
 

Düsseldorf: Zwei Leichen im Rhein gefunden

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden zwei Wasserleichen im Rhein bei Düsseldorf und Neuss gefunden.

Gesichtet wurden die Wasserleichen von einem Kleinboot, das auf dem Rhein unterwegs war, diese alarmierten die Rettungskräfte.

Die erste Leiche wurde an die Feuerwehr Dormagen übergeben. Die andere an der Theodor-Heuss-Brücke geborgene Leiche der Polizei.


WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Leiche, Rhein
Quelle: wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2014 10:34 Uhr von djgrafb
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Direkt zwei ist schon echt heftig wer weiß wie viele da noch drin schwimmen. Die suchen bestimmt getz erstmal alles ab.
Kommentar ansehen
30.07.2014 11:03 Uhr von knuggels
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die erste Leiche bekommt die Feuerwehr, die zweite die Polizei. Wie gehts weiter? Notarzt, ADAC, THW und wann komme ich dran?
Kommentar ansehen
30.07.2014 13:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt ja auch genügend Idioten, welche meinen, im Rhein schwimmen zu müssen.

War am letzten WE imn Köln und konnte so einige beobachten, die im Fluss schwammen, obwohl die grossen Frachtkähne für einiges an Strömung sorgten...
Kommentar ansehen
31.07.2014 10:25 Uhr von dajus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Habe am Sonntag am Rhein gegrillt. Dabei haben wir die DLRG beobachtet, wie sie wohl jemanden im Rhein gesucht haben.... Nun, jetzt haben sie die Schwimmer wohl gefunden.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?