29.07.14 11:28 Uhr
 418
 

Versicherung kündigt Wundercar-Fahrer den Vertrag

In Hamburg wurde nun dem ersten Fahrer, der für einen Mitfahrdienst unterwegs war, die KFZ-Versicherung gekündigt.

Die DA-Versicherung hatte nach einer Rückfrage der Hamburger Behörden festgestellt, dass das Fahrzeug des Mannes "überwiegend privat" versichert war. Der Mann war aber bereits über 70 Mal für Wundercar tätig gewesen. Es folgte die Kündigung.

Dies ist der erste Fall in Deutschland. Offen ist die Frage, wie die Versicherung sich im Falle eines Unfalls verhalten würde. Momentan vermutet man, dass es für den Fahrer dann teuer werden könnte.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vertrag, Fahrer, Versicherung
Quelle: pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2014 11:37 Uhr von lesersh
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Eine gewerbsmäßige Nutzung muss eingetragen werden, die Versicherung hat korrekt gehandelt.
Kommentar ansehen
29.07.2014 11:38 Uhr von quade34
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Verordnungen , die für die Taxen gelten, sollten auch den neuen Fahrdienstbetreibern auferlegt werden. Nachher fahren auch noch Busse mit hohem Risiko über Land.
Kommentar ansehen
29.07.2014 13:02 Uhr von Pils28
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn man irgendwo Auto fährt, kann man Leute mitnehmen, die dann frewiwillig Trinkgeld geben. Ich sehe das nicht direkt als Gewerbe, sondern als Hobby.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?