29.07.14 10:39 Uhr
 603
 

Smartphone zusammen mit der Smartwatch waren gestern: Jetzt kommt der Smartshoe

Dass man sein Smartphone mit einer Smartwatch verbinden kann, ist nichts neues. Eine Firma aus Indien bringt nun aber einen Schuh auf den Markt, der ebenfalls mit dem Smartphone verbunden werden kann.

Der Smartshoe soll in erster Linie Sehbehinderten die Orientierung leichter machen. Sensoren zeichnen auf, wo sich die Person lang bewegt und melden dies an die Navigation im Smartphone. Vibrationsmotoren im Schuh zeigen dem Nutzer dann an, welche Richtung er einschlagen soll.

"Lechal", so der Name des Smartshoes, könnte aber auch Touristen den Weg weisen und Sportlern den Kalorienverbrauch anzeigen. Mehr als 25.000 Vorbestellungen gibt es schon für die Smartschuhe, die zwischen 100 und 150 Dollar kosten sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Smartwatch, Smartshoe
Quelle: gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2014 10:45 Uhr von knuggels
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wird sich nicht durchsetzen weil man mit den unscheinbaren Schuhen nicht angeben kann.
Kommentar ansehen
29.07.2014 12:14 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehbehinderte, Touristen und Sportler sind nicht sie Personen, die gerne mit jedem Scheiß angeben wollen.

Die Idee Sehbehinderte zu leiten finde ich extrem spannend. Super Idee!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?