29.07.14 10:31 Uhr
 642
 

Fußball/Werder Bremen: Mann vergisst Jugendspieler im Trainingslager

Der Bundesligist Werder Bremen hat bei der Abreise aus dem Trainingslager im Zillertal für eine kuriose Begebenheit gesorgt.

Als der 19-jährige Nachwuchsspieler Marnon Busch aus dem Hotel kam, war der Mannschaftsbus nicht mehr da. Dieser war bereits losgefahren und auf dem Weg zum Münchner Flughafen.

Keinem der Verantwortlichen war das Fehlen des 19-Jährigen aufgefallen. Ein Wagen fuhr Marnon Busch dann nach München.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fußball, Bremen, Trainingslager, Jugendspieler
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2014 10:41 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Kleefisch - wer ist denn der Mann der den Jugendspieler vergessen hat? Den möchte ich anzeigen.
Kommentar ansehen
29.07.2014 10:41 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer die Abreise verpennt, hat selbst Schuld.
Kommentar ansehen
29.07.2014 11:08 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Fußball/Werder Bremen: Mann vergisst Jugendspieler im Trainingslager"

man sollte schon den unterschied zwischen mann und man kennen...
Kommentar ansehen
29.07.2014 11:24 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sir - der Trainer ist doch der Mann, hihi.
Kommentar ansehen
29.07.2014 12:10 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wasn, der letzte läuft - alte Regel!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?