28.07.14 19:58 Uhr
 127
 

Bergneustadt: Paar aus brennendem Auto gerettet

Glück im Unglück hatte in der Nacht von Sonntag auf den heutigen Montag ein Pärchen (20 und 22) in Bergneustadt, das auf der A4 von mehreren Verkehrsteilnehmern aus ihrem brennenden Auto gerettet wurde.

Zuvor war der 22-jährige Fahrer einem Reh ausgewichen und schleuderte mit seinem Auto erst an die Leitplanke und dann quer auf die Fahrbahn. Der Motor fing an zu brennen. Die Insassen hatten wegen der Schäden keine Möglichkeit, das Auto zu verlassen.

Zivilcourage zeigten ein junger Mercedes-Fahrer und seine drei Mitfahrer. Sie reagierten sofort und befreiten die Unfallopfer aus ihrem Wagen. Ein Busfahrer bekämpfte mit seinem Feuerlöscher die Flammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Rettung, Paar, Autounfall, Bergneustadt
Quelle: rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 19:58 Uhr von djgrafb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut das es so etwas wie Zivilcourage noch gibt, wer weiß was passiert wäre wenn die Leute nicht so schnell reagiert hätte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?