28.07.14 19:44 Uhr
 1.089
 

ESA geht das Geld aus: Letzter europäischer ATV-Raumtransporter fliegt zur ISS

Am kommenden Mittwoch wird der europäische Raumtransporter (ATV) "Georges Lemaître" in Richtung Internationaler Raumstation (ISS) ins All abheben.

An Bord befinden sich wissenschaftliche Materialien, Lebensmittel und Bekleidung für die Besatzung der ISS. Zur Crew gehört auch der Deutsche Alexander Gerst.

Es wird der letzte ATV (Automated Transfer Vehicle) sein, den die ESA ins Weltall bringen wird. Das Projekt wird eingestellt, weil die Mitgliedsländer sparen müssen und kein Geld mehr dafür an die ESA überweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, ESA, Raumtransporter, ATV
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 20:03 Uhr von ZzaiH
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ähm ok und wenn die russen sagen: ihr sanktioniert uns, wir sanktionieren euch...wie kommen dann geräte, vorräter ´hoch´ und diejenige, die oben sind wieder ´runter´?

außer den russen verfügt nämlich niemand(!) mehr über shuttles...
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:10 Uhr von NilsGH
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ ZzaiH:

Jep, ein Einwand, der sich mir auch gerade aufdrängte. Aber nunja, dann holt man mit einem letzten Flug eben die letzten Besatzungsmitgliedern runter und lässt die ISS unbemannt. Oder man müsste Sie u.U. sogar den Russen einfach überlassen, wenn die dann auch ohne die anderen wieder hoch fliegen :-)

Naja, ist eben EU: Projekte undurchdacht anfangen, stümperhaft fortführen und pleite ergo katastrophal beenden. Währenddessen werden noch schnell politische Krisen angezettelt und die Bürger geschröpft.

Anders kenne ich es zeitlebens nicht.
Kommentar ansehen
28.07.2014 21:02 Uhr von maxedl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß gibt es für Notfälle zwei Sojus- Kapseln um die bei Notfällen betroffene Besatzung zur Erde zu bringen.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
28.07.2014 21:16 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ein großer Flug dahin kostet 330 Millionen. Wieso können wir diesen scheiß Flughafen 10000mal bauen und Milliarden da rein stecken aber kein Geld für Forschung ausgeben?
Kommentar ansehen
29.07.2014 00:31 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Weil sich an der Forschung nicht die halbe Poltiker Garde in Ausschüssen + Vorständen Gesund stoßen kann sowie den Firmen ihrer Brüder / Verwandten / Freunde etc die Aufträge zuschustern.

Du siehst ja in der Forschung wird Kompetentes Personal gebraucht... beim Bau von öffentlichen Projekten scheinbar ja nicht wenn man sich den BER und S21 anguckt.

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
29.07.2014 05:15 Uhr von wer klopft da
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Alpha

"Wieso können wir diesen scheiß Flughafen 10000mal bauen und Milliarden da rein stecken aber kein Geld für Forschung ausgeben? "

Weil unsere Politiker und Industriellen genau so korrupt sind wie alle anderen Politiker und Industriellen anderer Länder. Und weil es mehr Spaß macht dein Geld auszugeben als das eigene.
Kommentar ansehen
29.07.2014 05:32 Uhr von maxedl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Grunde bräuchte dieser Mars-Rover nur ein echtes Raumschiff oder ein Haus auf dem Mars finden.
Dann wollen alle aktuellen oder ehemalige G8 Staaten dort hin.
Sicher gäbe es auch ein Wettrüsten für Flüge zum Mars.
Kommentar ansehen
29.07.2014 08:38 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tuvok,
gerade in der Forschung wird korrumpiert, was das Zeug hält, und da wäre ja auch noch die Pharmalobby als Betätigungsfeld für Politiker.
Also, ein leuchtendes Beispiel für Korruptionsfreiheit läßt sich da schwer finden.
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
29.07.2014 10:06 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was vielen nicht klar ist, der oder das „ATV“ ist rein technisch gesehen ein vollwertiges Raumschiff.

Es besitzt neben der ganzen Antriebs und Steuertechnik ein vollwertiges Lebenserhaltungssystem.

Da einzige was es offiziell nicht besitzt ist ein Hitzeschild und Fallschirm System.
Der Aufbau des System zeigt aber das der Platz dafür sehr wohl vorgesehen ist.

Eine Sojus + eine ATV bilden zusammen ein Vollwertiges Erkundungsfahrzeug bis über die Mondbahn hinaus.

Eine Sojus in der Verbindung mit 4xATV plus einem „Lander“ könnte durchaus eine bemannte Erkundung zu den Planetoiden zwischen Erde und Mars ermöglichen.

Klar das das diese Potenzial gewissen Leuten ein Dorn im Auge ist.
Die Gefahr das ein Europäisch russische Konsortium mit der Kommerziellen erfolgreichen Erschließung der Planetoiden und Asteroiden vor den Amerikanern beginnt, durchaus gegeben.

Der erste Schritt dazu wäre sich von der Mittel verschlingen, wissenschaftlich überholten und technisch fragwürdigen Sackgasse in Form der Altlast ISS zu trennen.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?