28.07.14 18:32 Uhr
 301
 

Kaarst: Verkehrskontrolle endet für Trio in Polizeigewahrsam

Eine Verkehrskontrolle in Kaarst endete für die drei Insassen eines VW Polo am heutigen Montagmorgen gegen 4:40 Uhr in Gewahrsam.

Dem vorangegangen war eine Verkehrskontrolle, nachdem der Fahrer des VW Polo (21 Jahre) eine rote Ampel überfuhr. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Die Beamten durchsuchten den Polo sowie die zwei Mitfahrer im Alter von 20 und 22 Jahren und stellten bei allen Betäubungsmittel verschiedener Art sicher. Wegen Verdachts auf Hehlerei sowie Besitz von Rauschmitteln wurde das Trio erst einmal festgenommen.


WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trio, Polizeikontrolle, Verkehrskontrolle, Gewahrsam, Kaarst
Quelle: wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 18:32 Uhr von djgrafb
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tja. Voll reingepackt würde ich sagen. Drogen an Board und dann noch ne rote ampel mißachten- sehr schlau....
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:26 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also,bei Grün kann ja jeder fahren!
Kommentar ansehen
29.07.2014 09:30 Uhr von Darkman149
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: wieso war denn der Verkehrskontrolle eine Verkehrskontrolle vorangegangen? Bitte bei der nächsten News vor dem einreichen nochmal lesen. Danke ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?