28.07.14 17:37 Uhr
 1.174
 

Wuppertal: Nachtclubs im Sommertief

Von einer Saisonbedingten Flaute sind einige Nachtclubs in Wuppertal betroffen. Einige Betreiber sprechen sogar von einem regelrechten Clubsterben im Tal.

Ralf Nesch, ehemaliger Mitbesitzer des Pavillions an der B7 sagt "Die Leute gehen weniger weg, und wenn, fahren sie nach Essen, Düsseldorf oder Bochum." Zum anderen ist er der Meinung, dass das eingeführte Rauchverbot eine Teilschuld am Clubsterben hat.

Der Betreiber des Butan´s am Gaskessel in Heckinghausen ist da anderer Meinung: "Wuppertal hat eine super Klubkultur, zum Beispiel in Bezug auf Reggae und Techno." Mainstream reicht einfach nicht mehr, und im Sommer machen auch Urlaub und Festivals Konkurrenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Club, Wuppertal, Sterben
Quelle: wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 17:37 Uhr von djgrafb
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klar, es haben einige Clubs wie das Pavillon oder auch das Alpenmax geschlossen und mit Düsseldorf gibt eine Stadt die die Klubkultur natürlich mit Anregt und auch genügend Angebote hat. Trotzdem gibt es noch den ein oder anderen Club den man empfehlen kann.
Kommentar ansehen
28.07.2014 17:54 Uhr von kleefisch
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wuppertal kann man nicht empfehlen. das ist eine dreckige und schmuddelige Stadt. Es gibt nur eine Stadt im Bergischen und das ist Lennep.
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:17 Uhr von news_24
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt garkeine Clubs in diesem Ghetto.
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:33 Uhr von GottesBote
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wuppertal und Clubszene? Gott ich lach mich tot.
Kommentar ansehen
29.07.2014 02:16 Uhr von Soref
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Reggae und Techno"
und
"Mainstream reicht einfach nicht mehr"?

Also die beiden genannten Beispiele sind schon ziemlich Mainstream, vorallem Techno. Da ist doch ein Club wie der andere.
Kommentar ansehen
29.07.2014 08:11 Uhr von Sephra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GottesBote

Naja teilweise muss ich dir Recht geben, die meisten Clubs sind wirklich eher absturz...

Aber den Butan Club kann man wirklich nur empfehlen, viele bekannte DJ´s und die Leute kommen von überall aus Deutschland her.. ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?