28.07.14 15:53 Uhr
 1.026
 

Niederlande: Bürgermeister fand "Tod-den-Juden"-Parolen bei Demo nicht schlimm

Tausende Bürger der Stadt Den Haag fordern die sofortige Amtsenthebung von Bürgermeister Jozias van Aartsen. Bei einer Demonstration wurden anti-semitische Parolen gerufen, aber der Bürgermeister unternahm dagegen nichts.

Während der Demonstration wurde unter anderem "Tod den Juden gerufen" und mehrmals der Hitler-Gruß gezeigt. Die Polizei griff nicht ein und der Bürgermeister sagte nach der Demo, dass man mit den Parolen keine Grenzen überschritten habe.

Die Bürger sehen dies anders und argumentieren, dass man selbst Grenzen überschreiten würde, wenn man solche Parolen nicht weiter schlimm fände. Es wäre sogar die letzte Grenze, die man überschreiten könne. Sie fordern nun, dass man van Aartsen die Kündigung ausspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Niederlande, Demo, Bürgermeister, Juden
Quelle: nltimes.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Vize Thomas Strobl fordert, auch kranke Asylbewerber abzuschieben
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 16:25 Uhr von sooma
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Bürger sehen dies anders und argumentieren, dass man selbst Grenzen überschreiten würde, wenn man solche Parolen nicht weiter schlimm fände."

Merkwürdig und für mich unfassbar, dass man sie in diesem Zusammenhang irgendwie "nicht schlimm" findet - sonst aber schon!
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:16 Uhr von Patreo
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Die Bürger finden diese Sprüche aber schlimm.
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:19 Uhr von Knoffhoff
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn eine Handvoll etwas schlimm finden, dann handelt es sich um die Bürger.
Wo bleibt denn die Meinungsfreiheit?
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:27 Uhr von Patreo
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Knoffhoff Volksverhetzung und Beleidigungen fallen in einem demokratischen Land nur bedingt unter Meinungsfreiheit, weil es so etwas gibt wie Recht auf Würde, die mit solchen Aussagen verletzt wird.
Rassistischer Mordaufruf an einer Ethnie erfüllt diesen Tatbestand.

Genauso gut kannst du versuchen einen Vergewaltiger durch das Recht auf freie Selbstentfaltung oder einen antidemokratischen religiösen Extremisten innerhalb der Religionsfreiheit zu legitimieren.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht automatisch, dass du in einem demokratischen Staat ALLES sagen kannst, was du willst ohne dass es ohne Folgen bleibt.
Demokratie garantiert nicht alle Freiheiten, sondern ein HÖCHSTMAß an Freiheiten innerhalb einer friedlichen Gesellschaft mit verschiedenen Ideologien.

MORD AN JUDEN widerspricht dem Kompromiss eines friedlichen Zusammenlebens, weil es zu Mord an einer Ethnie aufruft und somit alle Mitglieder dieser Ethnie nur auf Basis ihrer Herkunft verdammt.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:45 Uhr von quade34
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Danke Patreo !
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:35 Uhr von Patreo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
,,Tod der Knesset" würde überdies auch den Tod von Arabern befürworten, ebenso wie Tod Israel. Eine Differenzierung, die es bei den ersten Pro Palästina Demos noch nicht gab.
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:20 Uhr von sooma
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Patreo: Da ist das Wort "auch" verloren gegangen: "für mich auch".
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:28 Uhr von Patreo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig und in einem demokratischen Staat finde ich solche Aussagen nicht durch die Meinungsfreiheit legitimiert.
Freiheit bedeutet nämlich auch Verpflichtung, sonst hätten wir hier einen Zustand der Willkür
Kommentar ansehen
29.07.2014 12:16 Uhr von svizzy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube man sollte sich eher fragen, wie nur ~15.000.000 juden weltweit soviel hass auf sich ziehen können. das muss doch gründe haben. das sind null prozent der erdbevölkerung. wie können die überhaupt so auffallen?
Kommentar ansehen
29.07.2014 12:44 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
svizzy genauso wie Schwarzafrikaner Jahrhundertelang als Sklaven missbraucht worden sind oder Frauen in vielen muslimischen Ländern über eingeschränkte Rechte verfügen?
Meinst du du findest einen Zusammenhang?^^
Liegt das an nun an den Afrikanern oder an den Frauen?
Wie sieht das aus mit den 2 Millionen fast rechtlosen Unberührbaren, die in einer Gesellschaft von über einer Milliarde Menschen unterdrückt werden?
Wie schaut es mit weltweit verbreiteter Gewalt gegen Homosexuelle im Iran und Russland?

Minderheiten gegenüber Mehrheiten sagen in Zahlen nicht immer etwas aus über Ursachen für Gewalt gegenüber besagter Minderheit.

,, wie können die überhaupt so auffallen?"
Tuen sie ja kaum. Bekommst du viel von Synagogen mit?
Dennoch wurde eine in Wuppertal attackiert und ein Versuch in Essen unternommen.

Hier gibt es aber eine Kollektivschuld nach dem Denkmuster Israel=ALLES MÖRDER= ALLES Juden=Juden überall Mörder.

An die Israelis kommt man nur schwer ran, also lässt man seine ,,gerechte" Wut an den nächstbesten raus.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:50 Uhr von Buck-Ofama
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mich würde es ehrllich gesagt nicht wundern, wenn die Zio-Fanaten eigene Leute drunter mischen um für die Medien und öffentlichen Meinung solche dinge zu tun.

Schonmal davon gehört das man unliebsame Demos gerne mal mit "Agent Provocateur" infiltriert um die Öffentlichkeit gegen diese Leute aufzubringen?
Eine Regierung die jüdische internettrolle Weltweit bezahlt um Propaganda zu machen wird ja wohl locker ein paar Israelfans für Israelische interessen mobilisieren können.
Kommentar ansehen
30.07.2014 17:56 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
,,Mich würde es ehrllich gesagt nicht wundern, wenn die Zio-Fanaten eigene Leute drunter mischen um für die Medien und öffentlichen Meinung solche dinge zu tun."
Die Frage ist lässt sich sowas beweisen bzw. wie wahrscheinlich ist sowas Buck-Ofama.
Weiterspinnend wäre solch eine Verschwörungstheorie, dass hier auf Shortnews Islamisten und Rechtsextreme unterwegs sind, um solche Nachrichten relativieren:
,,Schonmal davon gehört das man unliebsame Demos gerne mal mit "Agent Provocateur" infiltriert um die Öffentlichkeit gegen diese Leute aufzubringen?"
Islamistische Extremisten nutzen Blogger-Werkzeuge
http://www.mopo.de/...

Oh wait...^^

Aber auf der anderen Seite könnte nach der Selben Logik von Buck Ofama Buck-Ofama selbst ein bezahlter ,,ZioPropagandist" der versucht so zu tun als sei er an ,,rechtsextremer" Fanatiker nur um hier Stimmung zu machen^^



[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 19:14 Uhr von Buck-Ofama
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@patreo

"Aber auf der anderen Seite könnte nach der Selben Logik von Buck Ofama Buck-Ofama selbst ein bezahlter ,,ZioPropagandist" der versucht so zu tun als sei er an ,,rechtsextremer" Fanatiker nur um hier Stimmung zu machen^^"

Von mir aus können mich deine Ziopropagandafreunde gerne dafür bezahlen was ich schreibe, würde aber nicht viel bringen, wenn mich Zionisten dafür bezahlen zionistische Lügen aufzuzeigen, aber mir solls recht sein, dann brauch ich wenigstens nicht mehr arbeiten gehen, so wie du, also ich meine richtige Arbeit ;)

[ nachträglich editiert von Buck-Ofama ]
Kommentar ansehen
30.07.2014 19:29 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da versucht aber jemand sehr arg mit seinem Bla bla sich rauszureden. Nun denn magst du auch bezahlt werden für deinen ,,faschistischen" Stuss ob nun vom Mossad oder von Netanyahu persönlich, ist allerlei.
Aber von dem bisschen Geld empfehle ich dir folgendes Buch: http://www.amazon.de/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
31.07.2014 09:45 Uhr von Acun87
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
dann soll sich israel humaner verhalten und sowas kommt nicht vor
Kommentar ansehen
31.07.2014 10:06 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Acun87
folgende Staaten die sich in den letzten Jahren wenig ,,human" verhalten haben:
Russland
Verletzung von Menschenrechten unterdrückte Pressefreiheit,
Beteiligung an Kriegsverbrechen, Verletzung des Völkerrechts (Krim)


Syrien
Kriegsverbrechen, Verletzung von Menschenrechten,

China
Enteignung, Unterdrückung von Ethnien (Uiguren)

Indien
Menschenrechtsverletzungen (160 Millionen Dalit werden diskriminiert)

USA Verletzung von Völkerrecht, Menschenrechtsverletzungen


ISRAEL Kriegsverbrechen, Verletzungen von Menschen und Völkerrecht

Sudan
Kriegsverbrechen, Verletzungen von Menschenrechten

Saudi Arabien
Verletzung von Menschenrechten, Diskreminierung der sunnitischen Minderheit

Somalia
Verletzung des Völkerrechts, Verletzungen der Menschenrechte

Nordkorea
letzte Platz auf dem Demokratieindex, Verletzungen des Völkerrechts.


Innerhalb dieser zu verurteilenden Länder welche Ethnie außerhalb des Staates wird innerhalb unserer Demokratie bedroht durch das Vorurteil der Sippenhaft?

Werden hier chinesische Restaurants beschädigt?
Militärbasen oder amerikanische Roundtables attackiert?
Wird der Tod von Indern gefordert?

Werden hier sudanesische Flaggen verbrannt oder Kulturverein in München bedroht?

Werden russisch orthodoxe Kirchen beschmiert?

Was mit Bürgern aus Somalia? Werden sie angegriffen, wenn sie eine Flagge ihres Landes oder ehemaligen Landes vor sich her halten.


,,dann soll sich israel humaner verhalten und sowas kommt nicht vor"
Israels Regierung hat sich human zu verhalten.
Unabhängig davon müssen sich diejenigen, die Tod einer kompletten Ethnie wünschen, sich bewusst sein, dass sie durch skandieren solcher Aussagen GENAUSO sind, wie die Gegner, die sie verteufeln.
Wenn man für etwas Gerechtes kämpft hat man seine Prinzipien nicht zu verraten (Eine Doppelmoral, welche die israelische Regierung versucht zu verbreiten und die hier in vielen Demonstrationen Ausschreitungen und Volksverhetzungen versucht zu legitimieren)

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen
"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Zugunglück von Bad Aibling: Fahrtdienstleiter zu drei Jahren Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?