28.07.14 15:22 Uhr
 11.545
 

Terror vom 11. September: Immer mehr Rettungskräfte erkranken an Krebs

Nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York waren 37.000 Helfer im Einsatz.

Bis heute sind 2.500 der Helfer an Krebs erkrankt, in diesem Jahr stieg die Anzahl um das doppelte.

Wegen der giftigen Stoffe in den gigantischen Staubwolken nehmen Prostata-, Schilddrüsen- und Blutkrebs bei den Helfern zu, so World Trade Center Health Programm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Terror, Krebs, September
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 15:33 Uhr von PakToh
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Kein Wunder bei dem Baupfusch der dort angewandt wurde und selbst ohne dürfte es generell nciht gesund sein die ganzen Stäube vom Bau einzuatmen.

Was bei Bauarbeitern in geringeren Dosen nicht all zu sehr (Statistisch) ins Gewicht fällt dürfte bei einer Staubwolke dieser Größenordnung, zusammen mit Verbrennungsprodukten und sonstigem Dreck der da ausser dem Rohbau ja vorhanden ist, alles andere als Gesundheitsförderlich sein.

Bleibt zu hoffen, dass den erkrankten vernünftig geholfen wird... - In Amerika ist man stets schnell dabei eine Ehrenmedallie oder eine Plakette für die verstorbenen Helden aufzustellen, aber alles andere als schnell dabei die Lebenden nicht zu toten Helden werden zu lassen...
Kommentar ansehen
28.07.2014 16:10 Uhr von sooma
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist aber nicht gerade eine "News": http://www.focus.de/... (2012)
Kommentar ansehen
28.07.2014 16:10 Uhr von architeutes
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@PakToh
Vergleiche doch Tschernobyl mit 9/11 die Rettungskräfte wurden bewusst in den Tod geschickt und haben es mit Heldenmut und Tod bezahlt.Dort gabe es auch Medallien ,fällt dort dein Urteil vieleicht auch so aus.??
Kommentar ansehen
28.07.2014 16:44 Uhr von Samael70
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Der Ort an denen die Hilfskräfte ihre Arbeit verrichteten, hieß nicht zufällig "Ground Zero". Die wirkliche Bedeutung diese Begriffs hätten jeden Helfer/Helferin eine Warnung sein müßen.

Ground Zero (deutsch: Bodennullpunkt) bezeichnet in der Militärsprache die Explosionsstelle einer nuklearen Bombe oder Rakete über oder unter dem Boden.

Diese typischen Strahlenerkrankungen sind, die daraus folgenden Konsequenzen.
Kommentar ansehen
28.07.2014 17:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Kunde von mir ist Feuerwehrmann (Bundesverdienstkreuz) und dessen amerikanischer Freund war im Einsatz bei 9/11.
Der Mann musste seine Feuerwehr-Kameraden in das Hochhaus schicken, im Wissen, dass sie darin sterben werden. Nur um wenigstens andere Menschen zu retten.
Kommentar ansehen
28.07.2014 17:50 Uhr von majorpain
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Also Atombombe glaub ich nicht das WTC gesprengt wurde sorry. Das wäre aufgefallen.

Die Flugzeuge waren voll mit Kerosin des Weiteren wurden das Ding mit glaube Thermit heißt das Zeugs zum Einsturz gebracht.

Ob das stimmt na ja.

Aber Fakt ist das Ding war mit Aspest gefüllt. Durch den Einsturz wurde es freigesetzt.
Kommentar ansehen
28.07.2014 17:54 Uhr von Pils28
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das sind knappe 7 Prozent an Krebserkranken auf 10 Jahren. Für mich klingt das nicht direkt dramatisch viel.

Habe das mal nachgerechnet. Das scheint doch ein erhöhtes Risiko von etwa 40-50%. Weiß natürlich nicht, welches Alter die Helfer hatten.
Kommentar ansehen
28.07.2014 17:58 Uhr von teppichknuepfer
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Kommt ja nicht unerwartet.
Das WTC war asbestverseucht. Man hatte sich über zehn Jahr vor Gericht mit dem Versicherer über die Kosten der Asbestbeseitigung gestritten und im Mai 2001 verloren (hätte Milliarden gekostet).
Im Juli 2001 wurde ein neuer Pachtvertrag abgeschlossen, man hat sich zusätzlich gegen terroristische Anschläge versichern lassen und dann pro Einschlag kassiert.
Die Carlyle Group (Bush war hier Chefberater) widerum hat durch Beteiligungen an der Rüstungindustrie ordentlich Kohle gescheffelt.

Interessant ist auch dieser Artikel:
http://www.focus.de/...

Passt alles wunderbar in das Puzzle...

[ nachträglich editiert von teppichknuepfer ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:24 Uhr von turmfalke
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Ja das ist auch kein Wunder denn die Türme wurden durch Minniatombomben pulverisiert. Zu erfahren unter 11.September 2001 die dritte Wahrheit von Dimitri Khalezow. Wenn die Seiten mittlerweile nicht gesperrt worden sind, beschreibt Dimitri alles ins Detail. Die Türme hätten damals nicht gebaut werden dürfen wenn nicht ein Plan zum Abriss vorliegen würde. Deshalb wurden beim Bau diese Rucksackbomben 50m unters Fundament eingearbeitet. Nur Insider wussten was da passiert war und erschienen vorsorglich in Vollschutz am Ground Zero.Das ist die nächste Ungereimtheit denn Ground Zero beschreibt den Punkt einer atomaren Explosion und wie wurde die Stelle benannt wo das Center stand? Richtig Ground Zero und das gleich nach dem Einsturtz!
Nicht wundern, im Internet nachschauen und nicht in den Deutschen Lügenmedien !
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:29 Uhr von tvpit
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Und das Gebäude WTC7 ist aus Solidarität gleich mit eingestürzt.
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:39 Uhr von sambeat
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@ VollArsch:

Hey, jetzt behalt doch bitte Deinen geistigen Dünnschiss für Dich, ja?


Ist ja nicht zum Aushalten sowas...

Immer diese verdammten Verschwörungstheoretiker! Ne grosse Klappe, wissen immer alles besser und lesen wahrscheinlich auch die Bildzeitung.
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:45 Uhr von ghostinside
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn ich hier schon wieder diese halben Verschwörungstheorien lese a la Miniatombomben, frage ich mich, ob die Schreiber auch mal ihr Gehirn einsetzen?
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:01 Uhr von CrowsClaw
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ ghostinside

"Wenn ich hier schon wieder diese halben Verschwörungstheorien lese a la Miniatombomben, frage ich mich, ob die Schreiber auch mal ihr Gehirn einsetzen?"

Da sie der VT hinterher rennen ohne diese zu prüfen, Nein setzen die nicht.


Von den ganzen "Verschwörungstheorien" die hier gebracht wurden, kann nicht einmal eine halbwegs bewiesen werden, aber alle wiederlegt werden.

Zu den Mininukes:
Es wurde keine Radioaktivität die typisch wäre für eine Kernexplosion nach der Zerstörung der Tower gemessen.
Damit scheiden Mininukes aus. Damit dürfte diese Theorie bereits jetzt ad absurdum zu führen sein.

@ turmfalke

Die Mininuke Variante ist wiederlegt.

[ nachträglich editiert von CrowsClaw ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:18 Uhr von ms1889
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
sorry, aber ich habe keinerlei mitleid...da die usa sich als terror staat danach geoutet haben.
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:21 Uhr von kingoftf
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Die Elite der Verschwörungs-Honks mal wieder


Atombombe.....

ROFL
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:25 Uhr von aceman1974
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Ausserdem haben die Krebsarten nichts mit Asbest zu tun!!
Von Asbest bekommt man Lungenkrebs.
Die Krebsarten in diesem Fall kommen von Radioaktivität!!!
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:55 Uhr von Daffney
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Nun, die ganzen Verschwörungstheoretiker versuchen lediglich von diesem Anschlag zu profitieren, indem sie ihre Bücher und Filme veröffentlichen und Interviews geben. Sie sind quasi Mittäter. Und manche hier konsumieren das wohl auch.

Die steigende Krebsrate klingt für mich allerdings sehr plausibel, es ist ja nicht nur Beton und Asbest pulverisiert worden, sondern PCs, diverse Kühlmittel, verschiedenste Metalle wie Quecksilber(Leuchtstoffröhren 100000fach) usw.

Da würde Osama heute noch lachen wenn er könnte.
Kommentar ansehen
28.07.2014 22:44 Uhr von JoernS_85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube, Kerosin ist auch krebserregend....
Kommentar ansehen
29.07.2014 04:42 Uhr von fakusaman
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Terror vom 11. September: Immer mehr Rettungskräfte erkranken an Krebs...


Juckt mich nicht es sind die zerstörer dieser erde....jeder wie es verdient...punkt
Kommentar ansehen
29.07.2014 05:57 Uhr von Hugh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt, wann der erste Verschwörungsphantast auftaucht und uns klarmachen will, dass die Erkrankungen darauf zurückzuführen sind, dass es sich bei den Flugzeugen um Chemtrail-Flugzeuge gehandelt hat.

@ fakusaman:

Du bist ein ganz armer Tropf, der nur den Hass kennt (man sehe sich auch sein Avatar mal in groß an). Jede dieser Rettungskräfte hat schon mit dem kleinen Finger mehr vollbracht, als Du destruktiver Menschenhasser es je tun wirst.
Kommentar ansehen
29.07.2014 10:26 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ aceman1974

"Ausserdem haben die Krebsarten nichts mit Asbest zu tun!!"

Wer sagt das ausschließlich Asbest verantwortlich ist?

"Die Krebsarten in diesem Fall kommen von Radioaktivität!!!"

quod esset demonstrandum

Die Mininuke-Theorie ist an allen Enden schwachsinnig.
Wenn es eine Mininuke war gibt es folgende Dinge die allein von der Physik her eine Erklärung bedürfen, die nicht zu erbringen sind.
Warum wurden nicht die verstrahlt die von der Staubwolke erfasst worden sind?
Warum gibt es keine Strahlenwerte?
Warum gibt es kein Anstieg der Fehlgeburten oder Missbildungen?
Warum gibt es keinen signifikanten Anstieg der Krebserkrankungen in Manhattan?

Kleiner Hinweis an die Anhänger dieser VT.
Strahlung, welche Krebs verursacht macht keinen Unterschied wer Helfer ist und wer nicht.
Bei der Detonation einer Kernwaffe sind in einem bestimmten Umkreis alle betroffen. Durch die Staubentwicklung, welche dann auch strahlt, wäre ganz Manhattan betroffen. Wo sind da die erhöhten Krebserkrankungen etc.?
Bitte demnächst eine etwas besser durchdachte VT.

[ nachträglich editiert von CrowsClaw ]
Kommentar ansehen
29.07.2014 10:28 Uhr von DJFischkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Asbest at it Best"
Kommentar ansehen
29.07.2014 11:14 Uhr von majorpain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ fakusaman
Das Volk kann nichts dafür. Da musste oben schauen in der Führungsebene.


Des weiteren Miniatombomben super hätten manche behauptet da ist eine Wasserstoff Bombe oder 20 Tonnen Plastiksprengstoff drunter hätte ich gesagt okay Aber eine Miniatombombe da wäre alles verstrahlt etc.

Da ist meine Thermit Theorie echt besser das sie die Stahlträger durchtrennten und das Ding in sich zusammen viel.
Kommentar ansehen
29.07.2014 12:11 Uhr von majorpain
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Fakt ist aber auch das in der Geschichte irgendwas nicht stimmt.

Also im Hintergrund hat auf jedenfalls Bush was gewusst und nichts getan höchstens was dafür getan.

Warum wurde das Flugzeug z.b. nicht abgeschossen. Düsenjäger waren immerhin schon oben haben auf den Befehl gewartet. Hört sich zwar hart an aber lieber 300 Leute im Flugzeug tot als vielleicht 3000 Leute in den 2 Türmen. Warum hat er bei der übergäbe der Nachricht sehr komisch eher fast gefasst darauf reagiert (Des Weiteren falscherem das Kinderbuch gelesen hallo?) Des Weiteren gibt es so viele komische Geschichten Osman Bin Laden war noch davor in einem CIA Krankenhaus. Osman Bin Laden gut befreundet mit Familie Busch und ist erst 3 Tagen nach dem 11 Sep 2014 wieder ausgereist. Anscheinend hätte die Französische Fremdenlegion ihn 2 x im Fadenkreuz gehabt und hat keine Erlaubnis gehabt ihn zu erschießen etc. Okay das untere war mal so ein Gerücht.
Kommentar ansehen
29.07.2014 13:04 Uhr von jens3001
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ahc so. Das gehört jetzt auch zum Terrorismus?

Man sieht natürlich nicht zu denjenigen die mit billigem Baumaterial gearbeitet haben oder diejenigen, die von krebserregenden Stoffen im GEbäude wussten aber es nicht haben austauschen lassen, sondern die Terroristen haben das alles gewusst und ganz gezielt die Türme zum Einsturz gebracht mit dem Ziel langfristig die Krebserkrankungen in der Stadt in die Höhe zu treiben.


Und es liegt auch sicher nicht daran, dass 911 jetzt schon 13 Jahre her ist und die damaligen Helfer inzwischen gealtert sind und Krebs nach wie vor eine der Hauptkrankheiten der Industrieländer ist.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?