28.07.14 14:22 Uhr
 3.177
 

Enthüllungsbuch über Putin: "Die privaten Gewohnheiten eines heutigen Diktators"

Nach drei Jahren der Recherche hat ein "Newsweek"-Journalist ein Enthüllungsbuch über den russischen Präsidenten Wladimir Putin geschrieben.

In "Die privaten Gewohnheiten eines heutigen Diktators" verrät er einige Details aus dessen Leben.

Putin ist demnach ein Langschläfer, liest viele deutsche Bücher, Computer benutzt er kaum und seine Familie sind seine Hunde, bei denen er glücklich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Wladimir Putin, Enthüllungsbuch
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 14:49 Uhr von polyphem
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Russland ist doch eine Demokratie oder?
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:31 Uhr von lesersh
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
12Uhr drohgebärde gegen den Westen
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:40 Uhr von keineahnung13
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@polyphem

offiziell ja, aber so wirklich auch nicht, kann man früher wie mit der SED vergleichen in der DDR. Offiziel war es eine demokratie wo gewählt werden konnte, aber in Wirklichkeit wars halt nur optisch so...
Deswegen musste ja zwischendurch mal dieser Hampelmann von Putin eine Amtszeit der Präsident sein, weil Putin seine Amtszeit rum hatte. Aber in wirklichkeit hat doch da auch Putin regiert. Also kann man das schon eigentlich fast als Diktatur bezeichnen, nur ist es nicht ganz so Krass wie ein richtiger Diktator... noch.
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:46 Uhr von einerwirdswissen
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
Aha, wenn unsere Politiker unseren Medien vorschreiben wie und was sie zu Sagen haben,so wie zu DDR-Zeiten,leben wir dann in einer Demokratie oder haben wir einen Diktator?
Kommentar ansehen
28.07.2014 16:17 Uhr von Maverick Zero
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Ausserdem frisst Putin kleine Kinder ;-)
Kommentar ansehen
28.07.2014 16:19 Uhr von honalolaoa
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er als angeblicher Diktator nur lange schläft, viele deutsche Bücher am lesen ist, kaum den Computer benutzt und bei seinen Hunden glücklich ist, dann muss er ja ein wirklich blutrünstiger Diktator sein. Fehlt nur noch, dass er im Sitzen pisst.

Ist ja schlimmer als Gaddafi, der vom Westen während der Flugverbotszone (Krieg) als Vergewaltiger und Verrückter bezeichnet wurde. Aber vielleicht kommt das noch. Gab ja schon vor paar Jahren in der westlichen Presse den Versuch Putin als Pädophilen darzustellen. Irgendwie muss man die kriegsunwilligen Bevölkerungsteile so weichklopfen, dass sie dann denkt man müsse ein anderes Volk vom bösen Diktator befreien.

Ich erinnere mich an die Rede von Gaddafi aus dem Jahr 2008 vor der arabischen Liga bzw. anderen arabischen Staatschefs: http://www.youtube.com/... Am besten ist die Stelle wo Gaddafi vor den anderen arabischen Staatschefs erzählt ,,Nächstes mal können wir dran sein´´ (im Bezug auf den Sturz von Saddam Hussein durch die Amis). Da lachte der Assad noch.

[ nachträglich editiert von honalolaoa ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 16:23 Uhr von architeutes
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
So Prominentenbücher braucht keiner ,aber bashing ist es nicht wenn so langweilige Sachen wie Langschläfer ,Hunde Familie etc. auf den Tisch kommen.
Hier in Rage zu geraten und sich vor ihn stellen zu wollen ist nicht nötig.
Kommentar ansehen
28.07.2014 17:04 Uhr von Stelyos
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
macht ihn für mich nur noch sympathischer
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"Hat Deutschland eine Demokratie?
Offiziell ja, aber........!"

Na ja, finde diese Hetze überhaupt nicht in Ordnung, ist vor allen Dingen auch viel zu einseitig! Habe an anderer Stelle schon meinen Text gepostet und stelle den hier gleich nochmal rein!

Spätesten seit dem Golfkrieg 1 sollte auch der letzten "Nuckelbirne" klar sein, dass man den USA nicht mehr über den Weg trauen kann, weil die im professionellen Rahmen großzügig Beschiss betreiben!!!
Das muss auch nicht jeder verstehen, es reicht, wenn amtierende Politiker das begriffen haben und dementsprechend handeln!
Der Rest ist nur die Aufhetzung der Unwissenden, die Mobilisierung der Erkenntnisresistenten, das aktivieren der Intelligenzallergiker!!!
Und das funktioniert sehr gut bei den "Erfüllungsgehilfen!"
Auch in Bezug auf Fremdenhass und dergleichen hat sich einiges zum negativen geändert, was auch letztendlich der Verdienst derjenigen ist, die zB. Islam und Terrorismus in einen Topf werfen und ordentlich dagegen hetzen!
Was auch ein großer Verdienst der Amis ist, die nach 9/11 im großen Rahmen über Islam und Terrorismus wetteiferten!!!
Die Folgen zeichnen sich langsam ab und könnten noch richtig ausarten!!! Gewaltpotential dafür ist genug vorhanden und wird schon von langer Hand in die "richtigen Bahnen" geleitet!!!!!
Alle mal schön aufpassen, sonst könnte hier ganz schnell das Mittelalter wieder bunte Blüten treiben!!!

Ich betone noch einmal, dass dieses Gehetze auf keinen Fall unterschätzt werden sollte!
Auch gegen Ausländer allgemein, egal welcher Couleur!
Kann echt nicht fassen, was sich da am Horizont diesbezüglich so abzeichnet! Der Hammer!!!
Kommentar ansehen
28.07.2014 22:17 Uhr von MK-Ultra
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ja macht bloß weiter so.
Einen Feind findet man immer.
Ob Bin Laden, Saddam Hussein, Achmadinedschad, Assad, Gadaffi oder jetzt Putin.

Nur dieses Mal hat sich der Westen den falschen ausgesucht.
Vergessen dass Russland nach den USA über die meisten Kernwaffen verfügt ?
Die Zar-Bombe:
https://www.youtube.com/...)?

Wie kommt die EU aus der Nummer wieder raus ?

[ nachträglich editiert von MK-Ultra ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 22:33 Uhr von MK-Ultra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die mächtigste Bombe der Welt (52 min):
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.07.2014 23:37 Uhr von Schillerlocke
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Putin ist einer der höchstgeschätztesten Russischen Politiker in Russland seit Jahrzehnten, wenn nicht sogar der höchstgeschätzte der Russen allgemein.
Vielleicht sollten sich einige mal lieber mit ein paar durchschnittsrussen unterhalten die das Leben in Russland vor und nach Putin kennen, das könnte wahre Wunder wirken.
Gut ich habe das Glück das ich mit Russischen Familien verschwägert bin und sowohl aus eigener erfahrung vor Ort als auch über die erzählungen der Menschen selbst, weiß warum Putin für den allergrössten Teil der Russen ein Licht am Ende des Tunnels war und das vertrauen in ihn sogar bestätigt hat.

KEIN Politiker in Deutschland, vielleicht mit Ausnahme der ersten paar Jahre des Wirtschaftswunders nach dem Krieg hat jemals auch nur annähernd einen ähnlichen popularitätsgrad in der deutschen bevölkerung erzielen können wie Putin in Russland.

Wenn man mit Russen redet könnte man fast meinen er sei Jesus , so hochangesehen ist er bei vielen.
Die westliche propaganda versucht ihn zu demontieren weil er nicht auf der Liste der Großbanken steht die uns alle regieren.
Kommentar ansehen
29.07.2014 02:27 Uhr von Sinaara