28.07.14 13:10 Uhr
 13.341
 

Satellitenbilder: Russland hat vermutlich die Ukraine angegriffen

Die am gestrigen Sonntag von der US-amerikanischen Regierung veröffentlichten Satellitenbilder sollen die Vorwürfe der Vergangenheit stützen, Russland würde auch aktiv in den Bürgerkrieg in der Ukraine eingreifen. Entstanden sind die Bilder zwischen Mittwoch und Samstag letzter Woche.

Sie zeigen unter anderem Brandflächen, welche beim Abschießen von Mehrfachraketenwerfern entstehen können. Diese befinden sich auf der russischen Seite der Grenze, während die zugehörigen Einschlagkrater auf ukrainischem Staatsterritorium liegen.

Ein anderes Bild von Mittwoch zeigt Artillerie auf russischer Seite, nahe der Grenze, welche in Richtung ukrainisches Territorium zielt. Zwei weitere Bilder zeigen eine ukrainische Militäreinheit auf der ukrainischen Seite - zuerst ohne, dann mit Einschlagkratern in und um die Einheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Perisecor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Krieg, Ukraine
Quelle: washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

93 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 13:10 Uhr von Perisecor
 
+15 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:25 Uhr von Pils28
 
+37 | -16
 
ANZEIGEN
Die Bilder sind stark editiert, haben keinerlei Positionsangaben und von sich aus schon sehr wenig Aussagekraft. Aber bisherige Beweise waren Twitternachrichten. Von daher schon eine Steigerung.
Nur wo sind endlich die Daten vom MH17 Abschuss?
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:25 Uhr von Perisecor
 
+19 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:35 Uhr von Perisecor
 
+12 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:37 Uhr von bewer
 
+30 | -11
 
ANZEIGEN
Spätestens seit dem Irakkrieg weiß man ja wie viel man von Satellitenbilder der USA halten kann...
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:39 Uhr von Perisecor
 
+12 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:54 Uhr von quade34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
th3... Die verlassen sich auf die Deutschen, die haben doch den Amis die Spionage ausgeredet.
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:54 Uhr von UICC
 
+9 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:12 Uhr von mia_wurscht
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn beide Parteien selbst noch wissen, wer was tut und macht, wäre ich mittlerweile doch sehr verwundert.

Und ich bin immernoch der Meinung, dass uns der Konflikt dort (genau wie diverse andere Konflikte) nichts angeht.
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:21 Uhr von psycoman
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das die Artillerie Richtung Ukraine zeigt erscheint mir logisch, völlig unabhängig vom aktuellen Konflikt, denn die sollen die Grenze verteidigen, also werden sie auf den Nachbarstaat zeigen, nicht in russisches Gebiet.

Aber selbst wenn die Russen dort eingegriffen hätte, was will man machen? Krieg deswegen? Glaube ich nicht.

Dann hat eben der Kommandant der Artilleriestellungen selbständig gehandelt, man wusste bis zur Veröffentlichung der Bilder, nichts davon und bedauert den Vorfall natürlich schrecklich, beteuert noch, dass der Kommandant bestraft wird, und gut ist.

[Verschwörungstheorie an]
Wenn er Pech hat, wird der Kommandant bald gefunden nach einem "Selbstmord" mit Abschiedsbrief, er hätte falsch gehandelt und könnte mit der Schuld nicht mehr leben. Das wäre sicher nicht das erste Mal.
[VT aus]

Gut, dass sich die Amerikaner nie in Konflikte einmischen, vor allem keine, vor ihre Haustür, bei der sie auch noch Interessen haben. Erst recht natürlich in keine in weit entfernten Ländern.

Wenn man wirklich wüsste, wer wo überall mitmischt, käme man aus dem Gemeckere gar nicht mehr hinaus.
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:35 Uhr von ROBKAYE
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Frage mich, wieso die US-Regierung diese "Beweise" erstens von einem externen Dienstleister bekommt und zweites, diese als erstes über Twitter verbreitet wurden... das ist doch alles Bullshit, sorry...
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:39 Uhr von Knopperz
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist nunmal Krieg, und im Krieg wird geschossen auf beiden Seiten.
Und es sterben auch Menschen auf beiden Seiten.
Ob die Bilder jetzt echt sind, oder gefaked ist völlig irrelevant.
Interessant wären mal die Amerikanischen Satellitenbilder vom Flug MH-17, aber die gibts leider bis heute nicht. Was ist da los Obama?

False Flags, Propaganda, Lügen wohin man nur schaut.
Ebenfalls auf beiden Seiten.

Im Krieg profitiert nur einer. Die größte Industie der Welt, die Waffenlobby.
Und wenn der Krieg vobei ist, fangen alle an wieder aufzubauen wie die kleinen fleissigen Ameisen.
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:47 Uhr von ROBKAYE
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@Perisecor:

Und zu deinem "Russland hat Georgien angegriffen" Märchen.... wenn du schon versuchst uns mal wieder für dumm zu verkaufen, dann lass dich besser nicht dabei erwischen:

Zitat Wikipedia: "Die im Auftrag der Europäischen Union tätige Independent International Fact-Finding Mission on the Conflict in Georgia (IIFFMCG) legte im September 2009 ihren Bericht zum Kaukasus-Konflikt vor. Darin wurde die georgische Behauptung eines russischen Einmarsches nach Südossetien vor dem 8. August 2008 widerlegt.[166] Ebenso wurde der Angriff Georgiens auf Südossetien und dort stationierte russische Friedenstruppen als Verstoß gegen internationales Recht[167] eingestuft."

Du hast es echt drauf, Peri...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:51 Uhr von Perisecor
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:53 Uhr von Rongen
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Billige US Propaganda, is immer interessant das nur die Amis solche Bilder "finden" alle anderen Staaten und Medien sind ja blind selbst jene um die es in den Berichten geht. Und Peri ist natürlich gleich mit dabei und erzählt fleissig was Sache ist. Ich werde in Russland keinen Feind sehen egal, was die Medien versuchen mir einzureden, ich lasse mich nicht von den Kaltenkrieg Machtspielen der bankrotten USA manipulieren. Russen sind für mich die gleichen Freunde wie andere Nachbarn auch
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:55 Uhr von grotesK
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Oh, nein, wurde die USS Maddox schon wieder angegriffen?
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:57 Uhr von ROBKAYE
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Ach, die USA geben also ihre Satellitenaufnahmen nicht der Öffentlichkeit preis?

Den Irak Krieg haben die USA meines Wissens nach auch mit ihren eigenen, gefälschten Satellitenaufnahmen herbeigelogen, warum nicht jetzt auch? Weil diese gefälscht waren, geht die US-Regierung jetzt auf Nummer sicher und lässt einen externen Dienstleister ran, dem kann man mehr vertrauen als den eigenen Leuten, oder was meinst du?

Ich glaube, du machst dich jetzt mal wieder so richtig lächerlich ;-)

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:58 Uhr von borussenflut
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich sehr stark an die
super spezial Beweise der USA vor dem
Irak-Krieg.

Die USA-Fetischisten hier bei SN sollten nicht
vergessen, das Beweise ,die aus den USA kamen
bisher immer erstunken und erlogen waren.
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:59 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
http://www.rhein-zeitung.de/...

Das hier ist ganz klar ein Fake, weil die Telefonnummer und Anredeformel schon nicht stimmen udn man darum auch ncihtweiter nachprüfen braucht. Die bilder sind echt.
Weapons of mass distraction.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:06 Uhr von Perisecor
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:14 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@th3_mol3

Stört es dich etwa das ich das hier rein gepostet habe?
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:27 Uhr von Perisecor
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:28 Uhr von Rongen
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Ach Peri Peri, geh doch einfach weg, du bist wie nen kleines Kind das sich raufen will, man macht da drei vier mal mit aber irgendwann nervts einfach nur noch.
Alleine schon die Aussage "ziviler Satellit" ist eine Farce für sich, und das verlinken auf die UN Seite ist genauso einfallslos, als ob da irgendwas Systemkritisches stehen würde.
Es wurde seitens der UN bis heute nicht geschafft etwas gegen Guantanamo zu unternehmen obwohl die gesamte Welt weiß was dort geschieht. Also spar es dir einfach, und ja mich als Freund zu haben ist nützlich weil ich gerne helfe und die Leute nicht hinterrückst ausnutze und belüge, wie das Land, dem du dich verschrieben hast.
Und sollte es zu Krieg kommen, und ich werde eingezogen, dessertiere ich lieber als die Waffe gegen Unschuldige zu heben, nur damit ein dem Brankrott auf Gedeih und Verderb ausgeliefertes Land (aka USA) noch 20 Jahre länger vor sich hin faulen kann.
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:34 Uhr von Perisecor
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:38 Uhr von certicek
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"I have an email that purports to be from the State Department Press Office. It is dated today, Sunday, July 27, 2014 at 8:45 AM EDT ..."

http://www.paulcraigroberts.org/...

Refresh |<-- <-   1-25/93   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?