28.07.14 12:09 Uhr
 3.509
 

So will der BND das Internet überwachen

Der Bundesnachrichtendienst (BND) plant, auf eine schnellere Speichertechnik umzusteigen, um größere Datenmengen vor allem aus Sozialen Netzwerken besser verarbeiten zu können. Dadurch würden sich Möglichkeiten ergeben, das Internet systematisch und beinahe in Echtzeit auswerten zu können.

Hierfür soll die sogenannte In-Memory-Datenbank zum Einsatz kommen. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, prüft momentan die Bundeswehr, ob die Software Hana von SAP dies bewerkstelligen könnte.

Mithilfe der In-Memory-Datenbank will der BND das Internet live überwachen und hat dafür bis 2020 die Summe von 300 Millionen Euro bereitgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Überwachung, BND
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 12:09 Uhr von XFlorian
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Durch Hana könnte der BND Blogs, Foren und Portale systematisch auswerten, in dem „Milliarden Datenfragmente“ miteinander verknüpft und analysiert werden.
Gespeichert werden diese Informationen dann für gewöhnlich in Datenbanken, die klassische Festplatten benutzen. Durch das riesige Datenvolumen könnte es bei Aktualisierungen jedoch zu tagelangen Verzögerungen kommen.
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:27 Uhr von Frankone
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eins: Der gute alte Postbrief......
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:34 Uhr von xarxes
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Frankone auch Briefe werden überwacht.
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:34 Uhr von zoc
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
300 Millionen ...

Tja, kaum Geld für Erzieherinnen, Strassen, Schulen ...

Drecks Deutschland ....
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:43 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schraegervogel
Der Unterschied liegt in der Dauer solcher Analysen. In-Memory Datenbanken sind zum einen wesentlich schneller als herkömmliche Techniken, da sie direkt im Hauptspeicher laufen und zum anderen sind Sie genau auf diese Art der Nutzung in verschiedenster Form optimiert.

Analysen, die sonst eventuell Stunden benötigen, werden dadurch im (Milli)sekunden Bereich möglich.
Kommentar ansehen
28.07.2014 13:54 Uhr von turmfalke
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wo wird das Enden? Es wird schlimmer als zur NS-Zeit oder zur DDR-Zeit. Wers nicht glaubt:
!!!Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier
Detailinformationen zum Toleranzpapier:



http://www.europarl.europa.eu/...



http://www.danisch.de/...



http://dejure.org/...



http://www.heise.de/...



Bitte sehr genau lesen. Es wird künftig in der EU einen »Toleranzzwang« geben, Verstöße werden sofort mit strengen Strafen geahndet.



In Teil 9 des 12 Seiten langen Arbeitspapiers: Alle Medien werden bindend verpflichtet, einen »Mindestprogrammanteil« einzubauen, der die »Kultur der Toleranz« verbreiten muß.



(Zitat: »The Government shall ensure that public broadcasting (television and radio) stations will devote a prescribed percentage of their programmes to promoting a climate of tolerance«).



Kindern und Jugendlichen soll in »Umerziehungsprogrammen« die »Kultur der Toleranz« aufgezwungen werden. Toleranz soll in den Grundschulen fester Teil des täglichen Unterrichts und wichtiger als alle anderen Unterrichtsinhalte werden.



Nach dem Willen des Toleranzpapiers sollen Soldaten in Kursen dazu erzogen werden, ihre zu bekämpfenden Gegner als ihnen völlig gleichgestellt anzusehen. (Zitat: »Similar courses will be incorporated in the training of those serving in the military.«).



Kein Witz: Es soll schon als »Verleumdung« bestraft werden, einen Witz über eine bestimmte Gruppe Menschen zu machen.



Gute Nacht, Europa!
"Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen"!

(Voltaire)
Kommentar ansehen
28.07.2014 14:32 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mal bitte wer diese "Regierung" ablösen?
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.07.2014 17:13 Uhr von Gmull
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"2. das internet muss überwacht werden und wer anderer meinung ist heisst es gut das kinderpornos, terrorismus und andere verwerfliche dinge gedeihen "

Ich will auch DICH überwacht sehen. In deiner Wohnung, in deinem Zimmer. Sonst habe ich Schlafprobleme, da kann sonst etwas gedeihen, ohne dass es jemand merkt!

[ nachträglich editiert von Gmull ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 18:04 Uhr von FatKennyXL
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
SAP HANA ist dafür überhaupt nicht geeignet. 300 Millionen Euros als Subvention für SAP. Sollen sie mal lieber Profis dranlassen, die machen das für 3 Millionen mit Standard-Hadoop in einem Bruchteil der Zeit. ^^

Nix anderes als Subvention ist das, genauso wie ELENA, Herkules, Toll Collect. Wer verdient daran mit?

[ nachträglich editiert von FatKennyXL ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:21 Uhr von Floppy77
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

Die wahren Feinde der Demokratie sitzen im Bundestag!
Kommentar ansehen
28.07.2014 19:22 Uhr von blaupunkt123
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Und das wirklich kranke an der Geschichte ist, dass jeder von uns das ganze durch seine Steuern bezahlt.

Man bezahlt sozuagen, damit man ausspioniert wird.

Und das lustige dran ist, dass sie sicherlich damit keine Krminellen stellen werden, weil diese bestimmt nicht so blöd sind, und Pläne oder Nachrichten direkt im Internet schreiben und verbreiten.

Aber das System kann man dann sicherlich gut Nutzen, um Fotos zu scannen, wenn jemand wieder in eine Radarfalle getappt und der Name nicht ermittelt werden kann usw....


Kranke Welt.



[ nachträglich editiert von blaupunkt123 ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:06 Uhr von ms1889
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
hmm...für mich hört das sich so an als wenn man die stasi wieder beleben will, nur jetzt bnd bezeichnet.

was ist daran anders als das was nsa und co...NICHTS!

sie wollen das volk bespizeln..ohne richterlichen beschluss...
der bnd ist eine terror organisation, der die deutschen bespizelt und sich als verfgassungsgegner outet.

JEDER BND MITARBEITER IST DEUTSCHER STAATSFEIND!

da die regierung sowas zulässt, muß man davon ausgehen das auch sie zutiefst verfassungsfeindlich ist.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
28.07.2014 20:24 Uhr von derby11
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man auf die nächste prophezeite Sonneneruption hoffen, welche uns dann aber bitte auch TOTAL trifft, um alle elektronischen Einrichtungen, insbesondere die, welche inzwischen die Menschenwürde verachtenden Ideologie verfolgt, indem sie alle unter Generalverdacht stellende und ausspionierende Datenspeicherung durchführt, zerstört.

Wehret den Anfängen .....
Kommentar ansehen
28.07.2014 23:28 Uhr von Schillerlocke
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Solange die Leute glauben das das der "Terrorfahndung" gilt, werden sie jede überwachung des Staates dulden.
Die meisten können sich einfach nicht vorstellen das die gesammte überwachung der bevölkerung selbst dient, um für alle Zeiten zu verhindern das man jemals das marode System durch ein System ersetzt was dem Volk statt den Bankern dient.

Die USA zeigt deutlich das ALLE Terrorgesetze die in den letzten Jahren eingeführt wurden ausschliesslich gegen die eigene bevölkerung angewendet wird.

Die TSA zb die an den US - Flughäfen jeden Bürger völlig willkürlich bis auf die unterhose (und darunter) ausziehen und begrapschen darf ohne das man sich dagegen legal wehren kann.
Das ist eines der dinge die die US-Verfassung durch Terrorgesetze aushebeln und genau darum geht es.
Die Verfassungsmässigen Bürgerrechte solen vom Staat ausgehebelt werden um JEDEN Bürger unter Generalverdacht stellen zu können wann immer es den Beamten beliebt.
Vorbei die Zeiten wo sich jeder Bürger gegen Beamtenwillkür zur Wehr setzen konnte.
Wir steuern in eine Tyranei und demokratisch ist nur noch welche Tyrannen wir freiwillig die Stimme und erlaubnis geben uns zu beherrschen.
Kommentar ansehen
29.07.2014 02:09 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wisst Ihr, dass schon JF Kennedy genau vor diesen Gestalten gewarnt hat? Er wollte das auch anders machen, kam dann aber leider zufälligerweise nicht mehr dazu ....

Die Überwachung ist dringendst notwendig. Denn wenn es soziale Unruhen gibt - bei der (beabsichtigt) schlechten Politik absehbar - muss man schon früh wissen, wen man provisorisch verhaftet oder verschwinden lässt.

Lest mal im Guardian, besonders die Kommentare. Da sind die Leute viel saurer als hier. Da hat ein Beitrag oft tausende Posts. Manchmal habe ich schon gedacht, weit sind die von einem Aufstand nicht mehr weg.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
29.07.2014 06:06 Uhr von Kostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das verstößt gegen die Menschenrechte und führt zu psychischen Erkrankungen. Solche Dreckskerle gehören beseitigt.
Kommentar ansehen
29.07.2014 12:14 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
" Manchmal habe ich schon gedacht, weit sind die von einem Aufstand nicht mehr weg."

Na, was meinst du denn warum der faschistische Teil Europas genau diese Überwachung will.
Kommentar ansehen
29.07.2014 17:17 Uhr von Azrael_666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die arbeiten doch sowieso mit der NSA zusammen, dachte ich? Oder ist das auch nur eine Einbahnstraße und unsere "Verbündeten" holen sich beim BND nur Informationen ab?
Ansonsten: SAP? Au ja.. viel Spaß mit dem Schrott! *lacht

[ nachträglich editiert von Azrael_666 ]
Kommentar ansehen
29.07.2014 17:38 Uhr von bigdaddy2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die können kein Geld sehen, last alles beim alten die NSA schaufelt genug Daten bei uns, da brauchen die doch nicht noch mehr Geld ausgeben.
Kommentar ansehen
29.07.2014 19:06 Uhr von wombie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Am Rande bemerkt: Verbrecher erwischen sie damit eh kaum, denn die benutzen mittlerweile alle Darknets. Die einzigen die sie damit erwischen sind diejenigen die eh von normaler Polizeiarbeit erwischt wuerden.

Davon abgesehn gehts dem BND nicht um Verbrecherfang. Denen gehts nur darum das dumme Volk fruehzeitig zu unterdruecken.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?