28.07.14 10:08 Uhr
 176
 

Forschung: Viren im Einsatz zur Bekämpfung von Bakterien

Dass man Bakterien mit Hilfe von Viren bekämpfen will, mutet zunächst nach der Methode an, den Teufel mit dem Belzebub austreiben zu wollen. Aber es scheint möglich zu sein, wie Forscher aus Europa herausgefunden haben.

Die Forscher hielten ihr Hauptaugenmerk auf die sogenannten Bakteriophagen (Bakterienfresser). Wenn sie im Bakterium angekommen sind, beginnen sie dieses zu kontrollieren und vermehren sich, um dann den Angriff auf die Zellwand des Bakteriums zu starten.

Die Zellwand des Bakteriums wird dabei so sehr destabilisiert, dass es explodiert. Die Viren können so ausschwärmen und sich neue Bakterien suchen, wo der Vorgang dann wiederholt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Viren, Bekämpfung
Quelle: aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?