28.07.14 10:06 Uhr
 1.191
 

Dunkelheit - Neuer Verbündeter im Kampf gegen Brustkrebs

Forscher aus den USA haben einen neuen Verbündeten im Kampf gegen den Brustkrebs entdeckt: Die Dunkelheit. Brustkrebszellen werden bei Dunkelheit durch Tamoxifen angreifbar, während Helligkeit der Behandlung eher schadet.

"Hohe Mengen an Melatonin in der Nacht lassen Brustkrebszellen quasi schlafen, indem Wachstumsmechanismen ausgeschaltet werden", so Studienleiter David Blask. Tamoxifen könnte die Zellen dann in diesem Zustand angreifen.

Sollten Menschen also während einer Brustkrebsbehandlung nachts Licht anschalten, weil sie zum Beispiel nicht schlafen können, wird die Therapie damit behindert, so die Forscher.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Brustkrebs, Dunkelheit
Quelle: aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2014 11:05 Uhr von opheltes
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Sich aufregen ueber Taborversuchen aber eine Kuh nach dem anderen Essen:>
Kommentar ansehen
28.07.2014 12:42 Uhr von Frankone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist ein schwarzer BH wohl besser als ein weißer...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?