27.07.14 14:32 Uhr
 438
 

Norwegen: Schärfere Sicherheitsvorkehrungen wegen möglichem islamistischen Terror

In Norwegen wurden wegen einer Terrorwarnung verschärfte Sicherheitsvorkehrungen eingeleitet. Es wird davon ausgegangen, dass heimkehrende Islamisten aus Syrien Anschläge verüben werden. Der norwegische Geheimdienst hat diesbezüglich glaubwürdige Informationen.

Privatflugzeuge werden jetzt in ihren Flugrouten eingeschränkt. Aus dem Ausland Einreisende, auch EU- Bürger, müssen ihre Pässe vorlegen.

Die jüdischen Museen in Oslo und Trondheim sind für Besucher geschlossen. Ein mutmaßlicher Islamist hatte schon Ende Mai einen Anschlag verübt, bei dem vier Menschen getötet wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kuro.tyo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Terror, Syrien, Norwegen, Verschärfung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Martin Schulz plant Reform der Agenda 2010 - Länger Geld für Arbeitslose
EU-Polizeikongress in Berlin: Islamistisch-terroristische Szene wächst
Frankreich: Rechtsextremer Front National bekommt wohl Millionen aus Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2014 14:46 Uhr von Sirigis
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ja diese Spinner könnten weltweit ein Problem werden. Unschöne Entwicklung.
Kommentar ansehen
27.07.2014 18:00 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Islamisten haben Privatflugzeuge?
Und sind nicht bereits allesamt namentlich bekannt?
Die Norweger suchen entweder nach jemand anderem oder sind dezent unfähig.
Kommentar ansehen
27.07.2014 22:40 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...wegen möglichem islamistischen Terror...

Und das alte Minority-Report-Spiel geht weiter, immer mal wieder auffrischen, die Angst. Es KÖNNTE ja(angeblich) sein...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?