27.07.14 11:29 Uhr
 213
 

Ägypten: Islamisten töten bei Mörserangriff vier Kinder

Radikale Islamisten haben im Norden der Halbinsel Sinai mit einem Mörserangriff vier Kinder getötet. Eigentlich sollte der Beschuss Soldaten treffen. Bei dem Angriff wurden außerdem noch vier weitere Menschen verletzt.

Soldaten und Polizisten waren während des Angriffs gerade dabei, Häuser in der Gegend zu durchsuchen, weil am Abend davor ein Offizier auf dem Weg nach Hause getötet wurde.

Der Norden der Sinai-Halbinsel gilt als Hochburg der Islamisten. Die Angriffe von Extremisten auf Sicherheitskräfte haben dort seit dem Sturz von Mohammed Mursi stark zugenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Ägypten, Islamist, Sinai, Mörser
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik
Richterbund klagt: Flut von Asylverfahren sind kaum zu bewältigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?