27.07.14 10:39 Uhr
 3.654
 

Anti Dollar: Erdogan will ein Bündnis mit Putin schließen

Erdogan plant ein Bündnis gegen den Dollar mit Putin, als Zahlungsmittel soll dann die jeweilige nationale Währung genutzt kommen.

Dies ist unter anderem eine Maßnahme um eventuell anstehende oder noch eintretende Sanktionen gegen Russland zu umgehen und diese als zweitgrößten Handelspartner des Landes halten zu können.

Der Anti-Dollar Vorstoß der Türkei war voraussehbar, da das Verhältnis zwischen der Türkei und Obama auf Basis der nicht gelösten Syrienkrise immer noch belastet ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Wladimir Putin, Währung, Erdogan, Bündnis
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2014 10:39 Uhr von djgrafb
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Mal abwarten was da noch kommt. Niemand möchte glaube ich vom Dollar abhängig sein, da dieser sehr instabil ist und der Markt jederzeit einbrechen kann.
Kommentar ansehen
27.07.2014 10:46 Uhr von tobsen2009
 
+20 | -21
 
ANZEIGEN
und die wollten in die EU....
Kommentar ansehen
27.07.2014 10:58 Uhr von quade34
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.07.2014 11:20 Uhr von Humpelstilzchen
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
So isses!
Und mit den "Sanktionen" aufgrund der Krimkrise gängelt die USA eh nur die Europäer, um ihre Wirtschaftverträge mit den Russen zu schwächen!
Den größten Schaden werden nämlich die Europäer davon haben!
Sowieso mal wieder schön inszeniert und konstruiert! Das können sie wirklich gut!!!
Kommentar ansehen
27.07.2014 11:37 Uhr von Holzmichel
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Damit wird die Türkei dann einen EU-Beitritt völlig vergessen können!!!
Kommentar ansehen
27.07.2014 13:27 Uhr von Perisecor
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ sukor74

Du bist beim Thema Währungen nicht wirklich bewandert, oder?

Eine zu starke Währung ist für die Wirtschaft ein großes Problem, genauso wie eine zu schwache Währung. Zentralbanken versuchen daher immer einen Ausgleich mit der Tendenz in die Richtung zu schaffen, welche dem Land und der wirtschaftlichen Ausrichtung am meisten dient.

Der sehr hohe Dollarwert zur Einführung des Euro z.B. war ein großes Problem für die US-Wirtschaft, weil sich viele Länder Exportgüter nur schwer haben leisten können. Zu dieser Zeit gingen z.B. viele Aufträge für Flugzeuge an Airbus und nicht an Boeing.

Seit einiger Zeit ist die Situation umgekehrt: Der Euro ist viel zu stark und schädigt damit die Wirtschaft, vor allem Deutschlands, massiv. Entsprechend verzeichnet z.B. Boeing wieder deutlich mehr Aufträge als Airbus.



Gleichwohl sind Vergleiche zwischen den "Top-Währungen" Unsinn. Dollar, Euro, Pfund unterliegen im Vergleich extrem niedrigen Schwankungen.

Dass das alles mit Schulden nichts zu tun hat, hat Starstalker ja bereits dargelegt.
Kommentar ansehen
27.07.2014 13:27 Uhr von hansw0rst
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bin ich der einzige, dem die ganzen grammatikalischen Fehler hier auffallen?

"Erdogan plant ein Bündnis gegen den Dollar mit Putin, als Zahlungsmittel soll dann die jeweilige nationale Währung genutzt kommen."

Allein für diesen Satz gehört dem Verfasser eine hinter die Ohren ;-)
Kommentar ansehen
27.07.2014 13:39 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Und Deutschland sollte auch schleunigst den BRICS Staaten beitreten, der Dollar hat nicht mehr allzulange. Wie der Euro eben...
Kommentar ansehen
27.07.2014 13:41 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ hansw0rst

PISA, RTL usw. Kein Zufall!

Ein dummes Volk lässt sich besser kontrollieren, steuern...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
27.07.2014 13:50 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Was sich liebt das Neckt sich :)
was habt ihr erwartet , Jahrelang hat es doch Europa den Asiaten gezeigt wie man das so macht mit der MACHT , tja die Zeiten ändern sich .... und immer wieder die gleiche Laier einiger hier .....und die Wollten in die EU ... usw.

die sollen nicht in die EU ..... hoffen wir das die Türken nicht so dumm sind ....

Wer das nicht verstehen möchte ... soll sich erstmal Gedanken darüber machen , alles was da unten passiert , wird hier in Europa ......ganz anders dargestellt . Die Israelis Sähen seit Jahren den Religionskrieg ......Wahrheitsverdreher .....alles Schönredner... und die EU Moderatoren ala Politiker spielen das Falsche spiel mit , überall dort unten sind Unruhen , Warum??? , weil Europa hier eines nur sich erhofft das da unten die Wirtschaft Stocknieren soll... und die Ressourcen nicht voll ausgeschöpft werden sollen . Wobei ja viele Kluge Europär das erkannt haben und dort unten sind .

Das sinkende Schiff Europa ....

.....Verlagerung der Macht !!!

Putin und Co

Israel und Europa( Merkelche ) Obama GmbH

und sooo weiter ...........
Kommentar ansehen
27.07.2014 14:27 Uhr von free4gaza
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Eine Unabhängigkeit von USA ist wichtig,
immerhin hat USA das geforderte Eigentum Deutschlands, 300 Tonnen Gold ! nicht zurückgeben können, was da wohl passiert ist?
Plötzlich (Juli 2014) hat die deutsche Regierung die Forderung zurückgezogen ! kurios.

Und die Kommentare, "Türkei gehört nicht EU", "Alle Beziehungen abbrechen" ist sinnlos.
Alle Länder sind von allen Ländern abhängig, so funktioniert die Wirtschaft. Nicht umsonst haben deutsche und andere Banken trotz der Sanktionen gegen Iran, mehrere Undercover Deals gehabt, die jetzt mit mehreren Milliareden €´s bestraft werden, nur weil der Boss: USA nicht möchte.
Kommentar ansehen
27.07.2014 14:41 Uhr von alicologne
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wer will schon die die EU? Alle die immer wieder hier kommentieren wie Scheiße die EU ist, verteidigen sie wenn es um die Türkei geht.

Einigt euch mal was ihr wollt.
Kommentar ansehen
27.07.2014 14:46 Uhr von El-Diablo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Na ratet mal wer der Nutznießer ist wenn die EU alle Verträge mit den Russen kappt???

Das alles hat Dirk Müller in seinem Buch Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld voraus gesagt.

UncleSAm wird seien Hand reichen und sagen wir machen euch unabhängig vom IVAN, lasst uns Fracking betreiben, die neu erworbenen Förderrechte beim Ausverkauf von Griechenland im Miteilmeer für Erdgas und Erdöl, könnt ihr Europäer von eurem Freund UncleSAm kaufen :-D

Aber durch die Medien schön manipuliert und schön abgelenkt dem deutschen Volke was es verdient^^

Achj aböser türke pfui, dus hculd an allem, so was will in die EU *dummesgelabergedönz rülps

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
27.07.2014 16:06 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wollen doch denke in die EU?
Dann wäre ja noch das unsere Abfangraketen an der Syrischen Grenze steht, falls der Diktator Assad noch mehr durchdreht...
Dann wie schon erwähnt unterstützt (Diktator) Putin den Diktator Assad.... also verstehe ich nicht so ganz Erdogan, mit einem Verbündeten von Syrien was zusammen zu machen, wo Syrien jederzeit theoretisch zur Türkei bomben kommen könnte...
Kommentar ansehen
27.07.2014 16:19 Uhr von Serhat1970
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Striiiiiiiiiiiiiiiiiike ! Etwas besseres kann er nicht machen. a) Der Dollar ist am Ende b) die USA ist am Ende und kann nur noch durch einen Weltkrieg wieder gerettet werden von 12 Billionen Dollar Schulden kommen die nie wieder runter c) die EU ist keine Zukunft für die Türkei also ist es logisch und sehr vernünftig sich im Osten und Südostasien seine Verbündeten zu suchen. Ein Kluger und sehr weiser Mensch.
Kommentar ansehen
27.07.2014 16:30 Uhr von hasennase
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
selbst für DWN besonders peinlicher Schrott der von völligem wirtschaftlichen Unverstand zeugt. im vergleich zum rubel und zur lira ist der dollar eine stabile währung. wenn zwei looser ökonomien beschließen anderes abzurechen ist das bedeutungslos. 87% der weltwirtschaft laufen auf dollar und euro basis. den rest teilen sich 9 währungen.
da die chinesen schon mehrfach den russen klar gemacht haben dass sie keine schwächung des dollars zulassen bleibt für putin und co nur noch die clown rolle und die hoffung das die vielen dummen menschen in ihren heimatländern nicht blicken wie sie von putin und und erdowahn verarscht werden.
Kommentar ansehen
27.07.2014 21:22 Uhr von ms1889
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
das der dollar sehr wackelig ist...stimmt leider... nicht den währungskurs nur anschauen...sondern auch die schuldenlast...die sehr weit über dem brutto sozial produkt liegt. wenn der us dollar nicht mehr eine weltwärung wäre...würde es der usa wirtschaftlich wie griechenland gehen.
die gewinne der us firmen...gleichen die staatsschulden nicht aus. jeder us amerikaner lebt auf kredit...nicht von geld das er erwirtschaftet.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
27.07.2014 23:34 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Starstalker: Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich aktuell meine Rente lieber in Dollar als in Rubel oder Lira sehen wollte. Allerdings sehe ich alle drei Währungen nur mit Augenzucken für meinen Renteneintritt in ca 40 Jahren. Die FED schafft es schon heute nicht mehr den Leitzins anzuheben ohne dass auch nur die Ankündigung schon wirtschaftliche Erdbeben auslöst. Andersrum kann es wohl auf Dauer auch nicht gut gehen, dass die niedrigzinsinduzierte gesamte Dollarmenge sich in einer Exponentialkurve erhöht.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
28.07.2014 15:13 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Spätesten seit dem Golfkrieg 1 sollte auch der letzten "Nuckelbirne" klar sein, dass man den USA nicht mehr über den Weg trauen kann, weil die im professionellen Rahmen großzügig Beschiss betreiben!!!
Das muss auch nicht jeder verstehen, es reicht, wenn amtierende Politiker das begriffen haben und dementsprechend handeln!
Der Rest ist nur die Aufhetzung der Unwissenden, die Mobilisierung der Erkenntnisresistenten, das aktivieren der Intelligenzallergiker!!!
Und das funktioniert sehr gut bei den "Erfüllungsgehilfen!"
Auch in Bezug auf Fremdenhass und dergleichen hat sich einiges zum negativen geändert, was auch letztendlich der Verdienst derjenigen ist, die zB. Islam und Terrorismus in einen Topf werfen und ordentlich dagegen hetzen!
Was auch ein großer Verdienst der Amis ist, die nach 9/11 im großen Rahmen über Islam und Terrorismus wetteiferten!!!
Die Folgen zeichnen sich langsam ab und könnten noch richtig ausarten!!! Gewaltpotential dafür ist genug vorhanden und wird schon von langer Hand in die "richtigen Bahnen" geleitet!!!!!
Alle mal schön aufpassen, sonst könnte hier ganz schnell das Mittelalter wieder bunte Blüten treiben!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?