26.07.14 16:00 Uhr
 436
 

Eisenberg: Zwei Ausländergruppen geraten in Streit - Syrer wird niedergestochen

Auf dem Gelände eines Asylantenheims wurde Fußball gespielt. Danach gab es eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen.

Dabei wurde ein Syrer mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Er wurde notoperiert.

Nach Angaben der Polizei wird nun eine Gruppe in ein anderes Asylbewerberheim in Thüringen umquartiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Operation, Syrer
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2014 16:00 Uhr von kleefisch
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde, das man bei solchen Sachen kurzen Prozess macht und beide Gruppen wieder in die Länder schickt, wo sie herkommen. Bei dem Messerstecher handelt es sich um einen Albaner.
Kommentar ansehen
26.07.2014 16:37 Uhr von kingoftf
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Alles nur Einzelfälle
Kommentar ansehen
26.07.2014 22:00 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist schon erschreckend, dass manche Menschen ihre vermeintlichen Probleme und Meinungsverschiedenheiten immer wieder nur mittels Fäuste oder Messer klären können!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?