26.07.14 14:00 Uhr
 170
 

Korbach: Wilderer hatte es auf das Geweih eines Rehbocks abgesehen

In der vergangenen Woche war ein Wilderer in der Feldgemarkung bei Herbelhausen unterwegs.

Der Unbekannte wollte sich das Geweih eines Rehbocks beschaffen. Ein Jagdpächter wurde misstrauisch und bemerkte Spuren nahe eines Haferfeld. In diesem fand er einen toten Rehbock. Dessen Kopf war abgetrennt.

Der Wilderer hatte das Tier offenbar von einen Hochsitz aus erlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wilderer, Rehbock, Korbach
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen
Wisconsin/USA: 12-Jährige verkauft angeblich Sextoys - Von Schule suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?