26.07.14 11:51 Uhr
 5.793
 

Spanien: Bürger sollen unabhängige Medien im Internet weniger einfach finden

Einige EU-Staaten wollen dem Suchmaschinenanbieter Google Einhalt gebieten. Es sollen Staatssender und Verlagshäuser mit Privilegien ausgestattet werden, was ihre Internetauftritte angeht. Spanien hat bereits wie folgt damit begonnen.

So soll offenbar verhindert werden, dass unabhängige Medien wie Blogs oder Aggregatoren schnell gefunden werden. Außerdem sollen die Verlinkungen von Google mit Steuern belegt werden. Die Berechnung der Abgabe ist aber noch unklar.

Wie die spanische "ABC" berichtet, hat der Zeitungsverlag AEDE geäußert, dass dieses Gesetz den "wichtigsten Schritt, den jemals eine spanische Regierung zum Schutz der Presse unternommen hat", darstelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, EU, Sender, Privileg, Mediengesetz
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2014 11:55 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.07.2014 11:59 Uhr von Mankind3
 
+46 | -15
 
ANZEIGEN
naja der Wahrheitsgehalt dieser News ist zweifelhaft, von dwn kommt meist nur heisse luft.
Kommentar ansehen
26.07.2014 12:12 Uhr von Trallala2
 
+21 | -17
 
ANZEIGEN
Zuerst, es sind die "deutsche-wirtschafts-nachrichten.de" und der Poster ist Borgir. Der Sinn dieser Seite ist nicht Nachrichten zu liefern, sondern zu manipulieren. Sollte etwas in der News der Seite stimmen, so wäre es zufällig, denn wenn man oft etwas behauptet, kann die Nachricht irgendwann auch zufällig stimmen. Wenn man behauptet, dass es morgen schneit, muss man es nur oft genug machen, irgendwann wird das schon zufällig stimmen.

Ich hab mir den Originaltitel durchgelesen und muss zugeben, soviel Schrott habe ich selten gelesen.
Kommentar ansehen
26.07.2014 12:27 Uhr von Jesse75
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Trallala kann man nichts mehr hinzufügen. Diese Seite verbreitet einfach Lügen und verunsichert damit die Menschen.
Kommentar ansehen
26.07.2014 12:54 Uhr von Schillerlocke
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
" Die "Europäische Union" wieder mal. Bald werden sie sich umbenennen müssen, weil dieser Begriff zum Schimpfwort geworden ist. "

Europäische Sovietunion wäre zb eine passende Alternative.
Kommentar ansehen
26.07.2014 13:21 Uhr von Trallala2
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

Keine Panik, was nicht überlebensfähig ist, wird sich nicht lange halten. Selbst mit staatlichen Hilfe.

Nehmen wir die Eisenbahn. Auf die hat die Welt auch nicht gewartet. Die erste Strecke wurde gegen massiven Widerstand der Politik, gesteuert von einigen Großgrundbesitzern, die sich ihr Geschäft mit dem Transport über ihre Kanäle nicht nehmen wollten, gebaut. Die erste Eisenbahn wurde vor ihrem Bau von der Politik verboten. Letztendlich hat sie sich aber durchgesetzt, der Transport über die kleinen Kanäle spielen heute keine Rolle mehr.

Es gab mal viele Manufakturen die Droschken herstellten. Die besten von ihnen waren vermutlich die letzten geschlossen wurden. Man kann den Fortschritt nicht aufhalten.

Die Nachricht wäre was wert, wenn sie nicht von deutsche-wirtschafts-nachrichten.de manipulativ verdreht worden wäre. Sicher kämpfen die Verlage gegen das neue Medium, aber nicht Google ist der Feind, sondern sie haben die Zeit verpasst. Google liefert nur die Schlagzeilen und eine kleine Leseprobe. Um die News zu lesen muss man auf die Seite des Newsportals wechseln. Das Newsportal verliert nichts, sie bekommt eher von Google die Leser zugeschoben. Das wissen sie auch, nur versuchen kann man ja Geld von Google zu bekommen.

Denn jeder Verlag weiß selbst, was sie können, kann Google auch. Auch Google kann für billiges Geld von Nachrichtenagenturen Nachrichten beziehen und sie aufarbeiten. Schon sind sie selbst im Nachrichtengeschäft. Ist billiger als für Links Geld zu zahlen. Auch kann Google den Spieß umdrehen und alle Verlage rauswerfen und von ihnen für Klicks auf Links ihre kommerziellen Seiten Geld verlangen. Letztendlich, wie auch immer, Google sitzt immer am längeren Hebel. Es ist nur nicht in deren Sinne Stress zu machen.
Kommentar ansehen
26.07.2014 13:36 Uhr von CrowsClaw
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ Sukor74

"Sorry, Borgir, aber das geht so mal gar nicht. Vielleicht selben Artikel mit einer glaubwürdigeren Quelle, und dann richtig?"

Andere Quellen schreiben aber nicht so tendenziös wie die DWN und leider, für Borgir, schreiben andere Quellen differenzierter und vor allem nicht so voreingenommen wie die DWN, vorausgesetzt man verwendet eine seriösere Quelle.

Vergleicht man Artikel von DWN und einer seriösen Quellen, fallen gewisse Unterschiede auf.

Auch fällt auf das DWN grobe Fehler beinhaltet, oder sie wissen selber nicht was sie schreiben. Hier z.B.
1. Abgaben und Steuern haben zwar miteinander zu tun, sind aber keine Synonyme.
2. Ein paar EU-Länder sind nicht die gesamte EU.

@ Trallala2

Sehr schön zusammengefasst.
Kommentar ansehen
26.07.2014 15:39 Uhr von ghostinside
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiße, kann micht nicht entscheiden: Bin ich jetzt gegen Google oder die EU...
Kommentar ansehen
26.07.2014 15:49 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na wenn das Stimmt gehen viele Verlage den Bach runter.
Kommentar ansehen
26.07.2014 16:55 Uhr von hasennase
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
was für ein unfassbarer Dreck. Es geht um die finanziellen Ansprüche von Autoren und Verlage und es rein gar nichts mit irgendeiner EU politik zu tun

kann man diesen borgir und seine DWN Lügen nicht langsam mal sperren. es ist doch offensichtlich das es ein bezahlter troll ist.
Kommentar ansehen
26.07.2014 17:05 Uhr von Knopperz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Es stimmt schon, die DWN schreiben jede Menge Müll.

Aber verwundern würde mich ein solcher Schritt ehrlich gesagt nicht. Die Staatsmedien verlieren immer mehr Zuspruch und berichten nur noch einseitig und kaum noch kritisch, und die Alternativen Medien bekommen immer mehr Zulauf. Die Menschen sind schon lange nicht mehr so blöd alles ohne Wenn und aber zu glauben. Die Nachdenkseiten z.B. haben einen krassen Zulauf in den letzten Jahren verzeichnet. Der Mediale Griff in dem sich die Menschen Jahrzehntelang befunden haben gibt es nicht mehr seit dem Internet.

Aber selbst wenn die Geschichte stimmen würde, glaub ich kaum das die Menschen das mit sich machen lassen, speziell in Europa. Das wäre schon ein richtig heftiger Eingriff in die Netzneutralität und da verstehen wir alle kein Spass ;)
Kommentar ansehen
26.07.2014 17:16 Uhr von anmen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das erst was dann käme wäre ein Blocker so das der ganze EU-Genehme Krempel gar nicht erst aufpoppt und was Google nicht findet finden andere....
Kommentar ansehen
26.07.2014 17:20 Uhr von aligoesnet
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist für mich Zensur im Höchsten Grade wenn es in der EU gemacht wird ist es ein Wichtger Schritt ... wen es in der Türkei gemacht wird ist es Einschränkung des Informations Freiheits udn Erdogan ist ein Diktator .......
Kommentar ansehen
26.07.2014 17:45 Uhr von Trallala2
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Knopperz

1. es gibt keine Staatsmedien. Nur weil paar Spinner es immer und immer wieder in den Medien schreiben, wie du jetzt zum Beispiel, wird es trotz dem nicht richtig

2. zugegeben, gelegentlich könnten die angestammten Medien kritischer berichten, aber sie berichten nicht falsch. Sie halten sich oft etwas zurück, denn sie haben inzwischen gelernt, dass das erste was in einem Krieg fällt die Wahrheit ist. Auch wissen sie, dass die Wahrheit keine demokratische Angelegenheit, d. h. die Mehrheit entscheidet nicht was wahr ist. Wenn man also nichts genaues weiß, dann hält man sich zurück.

3. die Medien berichten nicht einseitig, viele Leser informieren sich nur einseitig. Selbst wenn z. B. eine konservative Quelle etwas zurückhaltend über etwas berichten würde, es gibt genug andere Quellen (auch Mainstream) die es berichten. Man muss paar Sekunden für eine andere Quelle investieren.

4. alternative Medien sind nicht wirklich alternativ. Jeder Doof kann eine Blogsoftware installieren, und die sieht auch noch sehr professionell aus. Bei den meisten alternative Medien handelt es sich um Real-Life Versager die ihre Ergüsse in einem Blog nieder schreiben. Im Gegensatz zu richtigen Medien ermitteln sie niemals vor Ort, auch nutzen sie keine Quelle eines Pressedienstes, die vor Ort waren, sie berichten aus ihren Wohnzimmer über Ereignisse in der Welt.

5. der Zulauf der alternativen Medien ist letztendlich der bedingungslose Glaube an eine Person, die in seinem Wohnzimmer etwas in den Computer schreibt. Es ist also nicht mal so, dass solche Leute wie du etwas glauben was irgendwelche Medien schreiben, sondern bedingungslos an das glaubt was irgendeine Person die man nicht kennt schreibt.

6. die Nachdenkseiten (wie du sie nennst) sind keine alternativen Medien, und du nicht schlauer. Du glaubst 100% das was einer anonym schreibt. Du bist nicht skeptischer, du informierst dich nicht breiter, du ergibst dich einfach 100% der Propaganda.

Und das schlimme dabei ist, dass du auch noch stolz drauf bist.
Kommentar ansehen
26.07.2014 18:10 Uhr von Knopperz
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Trallala2

Ich hab selten so einen Schrott gelesen.

1.) Die Medien werden alle fast ausnahmslos über Transatlantische Brücke gesteuert.
Zeit, Bild, Stern, SPON...selbst die öffentlich Rechtlichen. Die Bild hat sogar eine Klausel in den Arbeitsverträgen, die es verbietet kritisch über Amerika zu schreiben. Datt ist mal kritischer Journalismus was?^^

2.) Die blasen doch alle nur noch ins selbe Horn. Investigativen Journalismus gibt es so gut wie garnicht mehr. Nur noch Copy & Paste mit Quellenangabe, so wie hier auf SN.

3.) Natürlich tun sie das.

4.) Würde nicht kürzlich erst eine Reporterin bei der Zeit gefeuert, weil sie "neutral" berichtet hat? Die ist jetzt in der Ukraine vor Ort und berichtet direkt aus den Krisengebieten. Also ich neige dazu so einer Person eher glauben zu schenken, als der Presse gezielt Menschen Mundtot macht.

5.) siehe 4.

6.) Ich bilde mir meine eigene Meinung. Und dazu gehört, auch sachen zu lesen die man eigentlich nicht gerne liest.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
26.07.2014 18:17 Uhr von hasennase
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Knopperz

nur weil du stimmen hörst und manche medien nicht darüber berichten muss es keine verschwörung sein sondern es kann auch einfach nur ein ratsch am kappes sein.
Kommentar ansehen
26.07.2014 18:21 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das kommt, gehen sie zuweit.

Über China hat man sich früher aufgeregt.
Du EU ist viel schlimmer.

Nicht nur, dass die Bürger die einer Arbeit nachgehen, steuerlich gesehen nur noch die Melkkuh für die ärmeren Staaten sind.

Nein jetzt wollen sie die Bürger auch noch künstlich blöd halten, und das Internet indizieren.
Kommentar ansehen
26.07.2014 18:29 Uhr von Knopperz
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
I broke the Code : https://www.youtube.com/...

Verschwörungstheoretiker sind genauso lächerlich, wie die Leute die dagegen wettern.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
26.07.2014 18:31 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Knopperz

"1.) Die Medien werden alle fast ausnahmslos über Transatlantische Brücke gesteuert.
Zeit, Bild, Stern, SPON...selbst die öffentlich Rechtlichen. Die Bild hat sogar eine Klausel in den Arbeitsverträgen, die es verbietet kritisch über Amerika zu schreiben. Datt ist mal kritischer Journalismus was?^^"

Leider gibt es für Ihre Behauptung keine Beweise, selbst die Indizien lassen sich sehr leicht entkräften. So viel zur Transatlantischer Brücke...

"2.) Die blasen doch alle nur noch ins selbe Horn. Investigativen Journalismus gibt es so gut wie garnicht mehr. Nur noch Copy & Paste mit Quellenangabe, so wie hier auf SN."

Stimmt. Denn die Auslandsreporter sind alles Hologramme und Interviews die mit den Leuten geführt wurden, hat man sich ausgedacht.

"3.) Natürlich tun sie das."

Nein.

"4.) Würde nicht kürzlich erst eine Reporterin bei der Zeit gefeuert, weil sie "neutral" berichtet hat? Die ist jetzt in der Ukraine vor Ort und berichtet direkt aus den Krisengebieten. Also ich neige dazu so einer Person eher glauben zu schenken, als der Presse gezielt Menschen Mundtot macht."

Hat nicht kürzlich ein Redakteur von SPON seine Stelle gekündigt weil er nicht so schreiben konnte wie er wollte. Dann wechselte er zur Tagesschau. Nach Ihrer Logik, wäre das ja nicht nötig gewesen, denn alles ist ja gleich.
Nebenbei, Name der Reporterin bitte, so kann man alle Hintergründe beleuchten, denn oft ist es komplexer als man in einem Satz verständlich machen kann.

"5.) siehe 4."

Ich bezweifle das jeder Blogbetreiber, oder generell die Leute der alternativen Medien, die von Ihnen gestellten Vorgaben selber erfüllen können.

"6.) Ich bilde mir meine eigene Meinung. Und dazu gehört, auch sachen zu lesen die man eigentlich nicht gerne liest."

Immerhin das ist richtig. Doch hilft es die Hintergründe zu verstehen und auch Themen übergreifend die Verknüpfungen darzustellen sowie Sachverhalte auch zu begreifen. Das könne die meisten der alternativen Medien nicht leisten (Fokus: Blogger). Sieht man eigentlich an der News hier wieder prima. Wichtige Details wurden "vergessen", bzw. "beschönigt".
Kommentar ansehen
26.07.2014 18:41 Uhr von Knopperz
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Transatlantische Brücken erklärung :
https://www.youtube.com/...
Das ist die Anstalt, sprich Comedy...was das ganze nicht weniger wahr macht.

> Nebenbei, Name der Reporterin bitte, so kann man alle Hintergründe beleuchten
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.07.2014 19:32 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Naja erstmal ist es schön das professionelle Presse, wo Leute arbeiten die das auch gelernt haben erkennbar sind und sich von einfachen VT Blogs oder DWN unterscheiden.

Zumal ich diese Nachricht aufgrund der Quelle erstmal sehr bezweifle.
Kommentar ansehen
26.07.2014 21:36 Uhr von Knopperz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Gehen dir die Argumente aus, oder warum greifst du mich persönlich an...
Vergleichst mich mit Hitler und stellst meine psyche in Frage ?
Gehts dir noch ganz gut Freundchen ?

Hab dich mal an SN reportet, so eine Scheisse muss ich mir echt nicht anhören ;)

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
26.07.2014 21:44 Uhr von Gimpor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Quellenraten gewonnen.
Kommentar ansehen
26.07.2014 22:26 Uhr von Trallala2
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Knopperz

1. Wenn du so bescheuerte Aussagen triffst, dass alle Medien in Deutschland von USA gesteuert werden, dann ist eine wie auch immer geartete Antwort kein persönlicher Angriff. Du selbst hast die Aussage getroffen. Ich hab dir nur gesagt was du vermutlich hören wirst wenn du einen Profi fragst.

Wenn du hier sagst, dass du ständig hustest und zig Päckchen Tempos am Tag verbrauchst, dann greife ich dich nicht an wenn ich sage, dass du vermutlich erkältet bist.

Wenn jemand behauptet Stimmen zu hören oder er fühlt sich verfolgt oder ist der Meinung, dass man sich gegen ihn verschworen hat (ohne das nun auch dich zu beziehen, es ist nur ein Beispiel) würde ein Facharzt vermutlich eine Psychose diagnostizieren. Das ist jetzt keine Beleidigung, das ist Grundlagenwissen.

Entweder du testest es was ich dir gesagt habe oder du lässt in Zukunft solche Aussagen.

Und noch was, wenn du dir die bisherigen Antworten durchliest, haben auch andere dich ähnlich eingeschätzt.

2. Wo soll ich dich mit Hitler verglichen haben? Ich hab geschrieben, dass wenn einer sein Buch list und meint sich zu bilden, es sich durch sein Buch manipulieren lässt.

Lies was da steht.
Kommentar ansehen
26.07.2014 22:28 Uhr von ms1889
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
eu arbeitett gegen demokratie...war doch klar

und verlage..medien firmen...nuja...sind asoziale menschen...mit seriösität und informationsfreiheit hat das nix zu tun...ergo verlage=abschaum!


wobei man sagen muß: das medien firmen sich schon immer wie kinderschänder verhalten...sie verarschen die menschen um sich unredlich an dem geld der menschen zu bereichern...was bei JEDEM gegeben ist der sich auf urheberecht usw beruft!

auch muß man sagen, das deutsche/europäische/us amerikanische medien fast niemals wahrheiten verbreiten.

die eu will also lügnern vorrang geben.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?