26.07.14 09:19 Uhr
 242
 

Laaken: Mann überlebt Suizidversuch

Am Blombacher Bach entwickelte sich am Freitag in den Morgenstunden ein schwerer Unfall. Laut Polizei war dort ein 45-Jähriger mit seinem Mazda ungebremst in eine Hauswand gerast.

Der Feuerwehr gegenüber äußerte der Schwerverletzte, er wäre von Suizidgedanken getrieben gewesen und hätte deswegen Medikamente eingenommen. Der Wuppertaler wurde ins Krankenhaus gebracht und wird dort Intensivmedizinisch behandelt.

Der Mazda musste abgeschleppt werden, neben dem Mazda wurden unter anderem zwei städtische Schaltkästen in Mitleidenschaft gezogen, der Gesamtschaden wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt.


WebReporter: djgrafb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Suizidversuch, Laaken
Quelle: wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2014 09:19 Uhr von djgrafb
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Suizidgedanken, schon nicht schön das es das gibt- und meines Erachtens nicht gut das man auch noch andere mit reinzieht.
Kommentar ansehen
26.07.2014 11:20 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schaden 4500,-€
Hat er mit dem rechten Kotflügel die Schaltkästen touchiert ?Und ist vielleicht etwas Wandfarbe abgebröckelt?
Kommentar ansehen
26.07.2014 12:37 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neija ... eine Hauswand als Ziel ist immerhin tausend mal besser als all die Idioten, welche sich mit ihren Suizidgedanken als Geisterfahrer auf der Autobahn betätigen.
Kommentar ansehen
26.07.2014 23:41 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt kommt er bestimmt wegen versuchtem Selbstmord in den Knast...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?