26.07.14 08:12 Uhr
 3.158
 

Crytek: Nach Insolvenzgerüchten - Entwickler äußert sich

Spieleentwickler Crytek war zuletzt wegen aufkommender Insolvenzgerüchte in die Negativschlagzeilen gerutscht. Nun hat sich das Unternehmen geäußert.

So sei die Informationspolitik des Entwicklers von unter anderem "Crysis 3" nicht die Beste gewesen. In einem nun vorliegenden Schreiben des Entwicklers wurde geäußert, dass auch die finanzielle Lage nicht die Beste sei. Grund sei eine Neuausrichtung des Entwicklers.

Mit der Ausrichtung zu einem "Online-Game-Service" habe man nun aber "die Zukunft von Crytek nicht nur kurzfristig, sondern langfristig zu sichern".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Entwickler, Crytek
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2014 09:35 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -3