25.07.14 12:30 Uhr
 100
 

Mali: Air-Algérie-Absturz - Flugschreiber geborgen

Nachdem vor wenigen Stunden die Absturzstelle des verunglückten Air Algérie Flugzeugs entdeckt werden konnte, und ebenfalls festgestellt wurde, dass es bei dem Unglück keine Überlebenden gab, wurde nun als nächstes der Flugschreiber geborgen.

Über 100 Soldaten waren zur Absturzstelle ausgerückt, um in den Wrackteilen nach der sogenannten "Blackbox" zu suchen. Diese soll nun Aufschluss darüber geben, wieso das Flugzeug am gestrigen Tag abgestürzt ist.

Der Kontakt zur Maschine vom Typ McDonnell Douglas brach am gestrigen Donnerstag etwa 50 Minuten nach dem Start einfach ab. Erst viele Stunden später gelangte diese Information an die Öffentlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Absturz, Mali, Air, Flugschreiber, McDonnell Douglas MD-83
Quelle: abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?