25.07.14 12:16 Uhr
 294
 

USA: Schießerei zwischen Patient und Arzt in psychiatrischer Klinik

Ein Patient in einer psychiatrischen Klinik hat auf seinen Sachbearbeiter und seinen Arzt geschossen. Der Sachbearbeiter starb noch am Tatort. Der Arzt, der zurückschoss, wurde leicht an der Schläfe verwundet.

Der Patient wurde von seinem Arzt lebensgefährlich verletzt bei der Schießerei. Die genauen Hintergründe der Tat sind derzeit noch ungeklärt. Angeblich habe es zuvor Streit über den Behandlungsplan des Patienten gegeben.

Warum der Arzt in der Klinik überhaupt bewaffnet war, ist ebenfalls noch unklar. Die Krankenhausrichtlinien verbieten nämlich das Tragen von Waffen während der Arbeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Arzt, Klinik, Patient, Schießerei, Psychatrie
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistik: Drogenkriminalität auf deutschen Schulhöfen drastisch angestiegen
Italien: Helfer bergen drei Hundewelpen aus von Lawine verschüttetem Hotel
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab