25.07.14 11:59 Uhr
 539
 

Wachsender Judenhass: Anschlag auf Synagoge in Essen angekündigt

Seit dem aktuellen Gaza-Konflikt wächst der Judenhass in Deutschland auf besorgniserregende Weise.

Nun haben Unbekannte auf Facebook damit gedroht, die Synagoge in Essen zerstören zu wollen.

Der Anschlag wird für die heutige Freitagnacht angekündigt: "Angriff auf die Alte Synagoge in Essen" mit Molotow-Cocktails, Waffen, Benzin und Steinen, weil Juden "unsere Geschwister" umbringen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Anschlag, Essen, Drohung, Synagoge, Judenhass
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 12:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Na super :-/

Aber uns wird immer vorgeworfen, dass wir nichts aus "unserer" Vergangenheit gelernt haben....

Und unsere Kulturbereicherer beweisen nun, dass SIE nichts gelernt haben.
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:13 Uhr von Berundo
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Auch wenn Musels alles hassen, verstehe ich diesen Hass doch sehr.
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:14 Uhr von ShadowDriver
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wen die mit so einem scheiß Anfangen dann will ich mal sehen wie schnell die Glatzen Spinner die Moschee Bunker abfackeln
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:23 Uhr von quade34
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Diese Drohung gegen eine Moschee und Lichterketten ohne Ende. In vorderster Reihe die Linken und die Grünen. Keine Reaktion zum Schutze einer Synagoge? Da müssen sich die anderen Demokraten aber schon fragen lassen, wie sie es damit halten.
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:33 Uhr von gugge01
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Nun ja, Vielleicht sollten wir das „Fatima C. Roth“ an die Eingangstür der Synagoge ketten.

Das dürfe selbst den härtesten Gotteskrieger in die Flucht schlagen.
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:38 Uhr von flo-one
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
in den medien wird sogar gesagt das der Judenhass hier in Deutschland erschreckend hoch ist aber kein wort das es Islamisten sind ,dreister geht´s garnichtmehr.
Kommentar ansehen
25.07.2014 13:13 Uhr von architeutes
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Bei soviel Weitsicht @Rosa-Munde darfst du dich gerne schützend vor die Synagoge stellen ,einen Gutmensch werden die Brüder sicher nichts tun.
Kommentar ansehen
25.07.2014 15:05 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Sommermensch

,,
1: nicht wachsender Judenhass, sondern der war schon immer da. Dieser wurde nur

2: per Gesetz verboten, unter dem Begriff "Antisemetismus". Andere Dinge darf man straffrei hassen."
Du kannst deinen Staubsauger hassen, solange du nicht Mordanschläge auf Familienangehörige von Mitarbeitern der Firma betreibst
Du kannst ein Fußballteam hassen, solange du nicht zum Mordanschlag auf einen Trainer ausrufst
Du kannst eine ordentliche, demokratische Partei hassen, solange du deren Einrichtungen nicht mutwillig zerstörst und dazu aufrufst.

Denn Volksverhetzung, Beleidigungen, verbale Drohungen gegen Einzelne oder Ethnien, die nur ausgesprochen werden, weil jemand durch Zufall dieser angehört, das alles widerspricht dem GG, vor allem aber den Menschenrechten, welche die Würde und das Wohlergehen von Individuen schützen im Rahmen eines friedlichen Zusammenlebens.

Wenn du nun antidemokratische Hetze, Beleidigungen, Anstachelung zu rassistisch motivierten Straftaten innerhalb deines Rechts der Meinungsfreiheit legitimiert siehst, so lebst du im falschen Land mit der Gesellschafts und Staatsform.
Was du postulierst ist das Recht auf Gewalt und Willkür.
Dies ist nicht im Rahmen eines demokratischen Staates wie die BRD legitimiert.

Meinungsfreiheit setzt ungefähr dann aus, sobald eine Meinung die Würde eines Menschen nachweislich verletzt, ganze Ethnien aufgrund von Vorurteilen diffamiert, zu Gewalt ausruft und antidemokratisches bzw. extremistisches Gedankengut dazu öffentlich einsetzt.

Wenn du privat beispielsweise denken würdest den kompletten Genozid an den Juden hätte es nicht gegeben während der Naziherrschaft ist das deine Sache.
Wenn du ein Buch in Deutschland veröffentlichen würdest, welches offen den Holocaust komplett leugnet ist dies was anderes.
Genauso wie du von deinem Vorgesetzten denken kannst was du willst.
Sobald du diesen aber öffentlich beleidigst, hat dieser das Recht deine Meinung zu beschneiden und dich wegen Beleidigungen anzuzeigen.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 15:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der/die/das einizige, was mal wieder total undifferenziert denkt, ist rosa-munde, egal unter welchen Nick....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 16:20 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,,DAS wäre mal ein zeichen das die juden in deutschland eigenständig denken können, aber statt dessen bekommen wir nur hohle phrasen und bedingungslose unterstützung für die kriegstreiber in der israelischen regierung"
Das ist Schwachsinn Grinde Commander.
Nur weil du Jude bist, ist es nicht deine Pflicht auf die Straße zu gehen zu demonstrieren. Oder warst du auf der Straße, als die Bundeswehr in Afghanistan war?

Das wäre zwar wünschenswert, bricht aber kein Gesetz.
Unbeteiligte des Konflikts ( es sei denn, dass Volkszugehörigkeit oder Religion ausreichendes Kriterium für Schuldspruch sind) zu bedrohen bricht aber Gesetze.


Nach der selben Logik bist du schuldig für jedes G3, welches einen Zivilisten tötet, bist du schuldig stellvertretend für Oberst Kleins Handlungen in Afghanisten, bist Mitverantwortlicher für die Menschenrechtsverletzungen in Simbabwe.
Weißt du wie man sowas nennt?
Richtig, Sippenhaft:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 16:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"..das sie mit dem krieg gegen die zivilbevölkerung im gazastreifen..."

Ich finde es nicht OK, dass du der Zivilbevölkerung im Gazastreifen unterstellst, sie würden Raketen auf Israel abschießen. ^^

Dass Zivilbevölkerung betroffen ist, trifft wohl im Krieg immer auf beide Seiten zu. Trotzdem führen sie den Krieg nicht...und wenn ich einen Palästinenser sagen höre "Ich weiß nicht wer schlimmer ist, die Israelis oder die Hamas, aber bitte hört auf!" dann ist für mich die Sache klar.
Kommentar ansehen
25.07.2014 23:34 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Silvi86 der Focusbericht diesbezüglich würde Sinn machen, wenn Juden in Deutschland dafür Rache an Palästinensern oder Türken in Deutschland nehmen würden.
So ist das nicht äquivalent.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.07.2014 17:46 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Waghalsig.
Genauso wie Christen dürfen auch Muslime die Wahrheit sagen. Da ist das GG gleich für alle.
Was man nicht darf in Deutschland ist Volksverhetzung, terroristische Anschläge, Beleidigungen, Rassismus.
Eine Ethnie innerhalb ihrer kompletten Gesamtheit zu verdammen ist keine Wahrheit sondern bricht die Meinungsfreiheit zugunsten von Volksverhetzung.
Anschläge auf Unbeteiligte in Deutschland zu planen, ist ein Verbrechen:-)


,,Sollen die Synagogen ruhig brennen, sind die selbst dran schuld"
Wenn die Synagogen brennen, sind die einzigen, die schuld dran sind, diejenigen, die sie angezündet haben:-) Das ergibt sich aus dem Umstand.

,Die fordern seit Jahrzehnten nur und machen was die wollen, jetzt gibts mal endlich contra."
Schwachsinn, wenn sie machen würden, was sie wollen, bräuchten sie auch nicht zu fordern.

Also Waghalsig abseits von pauschalen rassistischen Vorteilen (inklusive Legitimation von Volksverhetzung) hast du da auch fundierte Argumente?:-)
Ich frage nur so aus Neugierde

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.07.2014 17:57 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
,,Und dann wundern sich die jungs hier, das nicht mehr zwischen juden und der israelischen regierung unterschieden wird???"
Du weißt schon, dass Knobloch sich durch sich selbst legitimiert? Sie ist nicht von der Mehrheit der Juden in Deutschland als Sprachrohr gewählt worden. Anders als viele Politiker hier.

Wundern tue ich mich nicht aber ich verurteile es, da man genug Verstand haben sollte zu trennen.



Ist doch nicht jeder Deutsche Waffenexporteur oder gläubige Katholik pädophiler Holocaustleugner
Es gibt doch auch Juden, die sich gegen die israelische Regierung aussprechen.
Wie viele Muslime protestieren offen gegen Hinrichtungen an Homosexuellen im Iran, Ausbeutung von Arbeitern in Katar, Frauenrechtsbeschneidungen in Saudi Arabien?
Sind jetzt dadurch alle Moslems homophobe, frauenverachtende Sklaventreiber?


,,Pinselt ein spinner ein hakenkreuz an einen grabstein, sind gleich alle deutschen latente judenhasser"
Sagt wer?
Knobloch, die Deutsche als solche pauschal und komplett als Judenhasser zu bezeichnet?
Wo? (Bei Broder könnte ich es mir am ehesten noch vorstellen aber selbst er sieht sich ja auch als Deutscher)

,,Erschiesst ein soldat ein 5jähriges palästinenerkind, bekommen wir nur rechtfertigungen zu hören, das es um die sicherheit ging und ein ´bedauerlicher einzel- und unfall´ war."
Sagen dies alle Juden auf der Welt?^^

Das ist das Problem. In Israel, in Amerika und auch in Deutschland gibt es Juden, die gegen diesen Krieg sind, es gibt welche, die für den Krieg sind und welche die keine Meinung haben dazu bzw. denen es am Arsch vorbei geht.
Juden hier anzugreifen, weil man VERMUTET, dass diese die israelische Regierung unterstützen würden, basiert auf einem rassistischen Vorurteil.

Unsere Regierung verkauft Waffen an Israel.
Sind dadurch Rufe: ,, Tod den Deutschen" legitimiert?

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?