25.07.14 11:52 Uhr
 207
 

Flug MH17: Niederländische Regierung schickt Militärpolizei zum Absturzort

Der niederländische Premierminister Mark Rutte sendet ein Team von 40 Militärpolizisten zum Absturzort von Flug MH17. Die Männer der Marechaussee sollen helfen, nach weiteren Leichenteilen zu suchen und die Sicherung von Beweisen unterstützen.

Das Team soll am heutigen Freitag mit einem Militärflugzeug Typ C-130 Hercules vom Flughafen Eindhoven in die Ukraine aufbrechen. Der Start der Maschine ist für etwa 18:00 Uhr vorgesehen.

Als Grund für die Aussendung der Militärpolizei sagt die Regierung, die bereits anwesenden Ermittlern ein mehr gesichertes Umfeld bieten zu wollen. Derzeit befinden sich bereits 23 niederländische Ermittler am Absturzort. In der Nähe würden immer noch Kämpfe stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Flug, MH17, Militärpolizei
Quelle: nltimes.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 13:29 Uhr von thugballer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Habt ihr es mit der Volkswehr abgesprochen? Ansonsten sehe ich das als Stein für einen Nato-Einsatz
Kommentar ansehen
25.07.2014 13:40 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es richtig dass die Niederlande die Polizisten runter schicken.
Sehr bemerkenswert, finde ich,wie eben im Fernsehen gesehen, dass die Niederlande für eine umfangreiche Untersuchung sich stark machen.
Also niemanden vorverurteilen.
Mein Respekt!
Kommentar ansehen
25.07.2014 15:48 Uhr von thugballer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Volkswehr meldet, für eine Malaisische oder Niederländische Polizeimission habe sie Verständnis. Es müssten nur Details geklärt werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?