25.07.14 11:51 Uhr
 569
 

Uli Hoeneß angeblich stark abgemagert: Eine Stunde nach Operation wieder im Gefängnis

Offenbar will man in Bayern unbegingt verhindern, dass Uli Hoeneß einen Prominentenbonus im Gefängnis bekommt, weil er für eine Operation in eine Privatklinik verlegt wurde.

Der ehemalige FC-Bayern-Chef wurde angeblich nur eine Stunde nach seinem Eingriff am Herzen wieder ins Gefängnis verlegt.

Zeugen zufolge sei er noch leicht benebelt und habe massiv abgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gefängnis, Krankenhaus, Operation, Uli Hoeneß
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 12:21 Uhr von mario_o
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ein stark abgemagerter Ulrich Hoeneß wäre normalgewichtig. Also kein Grund zur Panik.

Allerdings widerspricht es sich doch recht arg, wenn man einerseits behauptet, die Staatsanwaltschaft würde alles tun, um einen Promibonus zu verhindern, und H. auf der andereren Seite seit Haftantritt vom Bayern Arzt krank geschrieben wird und noch nicht einen einzigen Tag in einer richtigen Zelle verbracht hat.

Lächerliche Farce, die ganze Haft. Von mir aus kann er gleich ganz raus, dieses Schmierentheater hilft niemandem. Und nächste Woche wird sowieso der offene Vollzug abgesegnet.

Ich bleibe bei meinem Fazit nach dem Prozess: Für Uli war das ein mega Deal.
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Was ja klar, jetzt ist der Hoeneß direkt nach der OP sofort wieder ins Gefängnis zurück und trotzdem meckern einige rum.

Euch passt doch gar nichts, egal was passiert.
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:56 Uhr von tutnix
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
zum kotzen ist, wenn sonst knallharte law.and.order verteidiger auf einmal ihren weichen kern entdecken, weil ihr idol betroffen ist.

das mit dem nicht geschadet ist sowas von verlogen. der staat verzichtet nicht auf geld und die steuern, die hoeness nicht bezahlt hat, hat sich der staat sich bei anderen, nämlich den ehrlichen steuerzahlern, geholt.

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 15:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"...die steuern, die hoeness nicht bezahlt hat, hat sich der staat sich bei anderen, nämlich den ehrlichen steuerzahlern, geholt."

So ein Schwachsinn...


Gabs auch nur EINE Steuererhöhung wegen Hoeneß?

Das Geld, das angeblich gefehlt hat, weil Hoeneß seine Zinserträge nicht nochmal versteuert hat, werden wenn überhaupt durch neue Schulden ausgeglichen, aber nicht durch höhere Steuern.
Und da er jetzt sowohl die Steuern als auch eine nicht unerhebliche Geldstrafe bezahlt hat, können wir dann auf Steuersenkungen hoffen?
Kommentar ansehen
29.07.2014 14:51 Uhr von polyphem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesundheit geht vor. Wer ist am Ende schuld, wenn er an diesem Getue stirbt!?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?