25.07.14 11:20 Uhr
 462
 

"Watchlisting Guidance": So leicht finden US-Geheimdienste angebliche Terroristn

Der Internetdienst "The Intercept" hat eine Broschüre namens "Watchlisting Guidance" veröffentlicht, in der nachzulesen ist, wie leicht US-Geheimdienste Personen in die Liste von angeblichen Terrorverdächtigen aufnehmen.

Darin steht, dass ein "begründeter Verdacht" ausreiche, "unbestreitbare Beweise" benötige man jedoch nicht.

Die Anweisungen auf den 166 Seiten sind ziemlich wirr formuliert, so dass es recht willkürlich erscheint, wer letztendlich auf der Terrorverdachtsliste landet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Liste, US, leicht
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 11:26 Uhr von lesersh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder der ein bestimmten Glauben hat
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:54 Uhr von NetCrack
 
+4