25.07.14 09:55 Uhr
 869
 

Berlin: Vater missbrauchte kleine Tochter und stellt Filme ins Internet

In Berlin hat die Polizei einen schrecklichen Fall von Kindesmissbrauch aufgeklärt.

Ein 36-jähriger Mann soll über Jahre hinweg seine kleine Tochter sexuell missbraucht haben. Diese sexuellen Handlungen hatte der Mann gefilmt und fotografiert und ins Internet gesetzt.

Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt und das Bundeskriminalamt in Wiesbaden wurden die Ermittler durch amerikanische Behörden informiert. Der Mann wurde am Mittwoch dingfest gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Internet, Tochter, Missbrauch
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Amstetten: Haus von Inzesttäter Josef F. soll für Wohnungen genutzt werden
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 09:55 Uhr von angelina2011
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwein. Vater kann man ja so eine Kreatur nicht nennen. Wegsperren und den Schlüssel wegschmeißen und in einem Loch verrotten lassen.
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:01 Uhr von ManiacDj
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wegsperren ist noch viel zu Human...
Schön in ne Halle sperren und mal den ein oder anderen da rein lassen... dann bekommt der seine Strafe schon. Hoffentlich bekommt der die auch im Gefängnis!
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:08 Uhr von Kaseoner13
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ekelhaft, sich an seinem eigenen Kind zu vergehen und dann es im Internet verbreiten. Auf die Strafe bin ich gespannt.
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:33 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erschreckend, welche Perverslinge sich da draußen und im Netz herumtreiben!
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:46 Uhr von Kaseoner13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pragraphenschleuder

Ich denk mal du hast Recht. Aber um die Aussage kommt sie Leider nicht rum. Außer sie ist Minderjährig ,dann vielleicht!
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:25 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war auch "gut", dass der mutmaßliche Täter seine Taten gefilmt hat und veröffentlicht hat, denn so gibt es echte Beweise und nicht nur die Aussage des Opfers gegen die des Beschuldigten.
Kommentar ansehen
25.07.2014 14:52 Uhr von djgrafb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt. Wie gestört muss der Mann sein, um so eine gräueltat zu begehen und dann noch die Videos ins Netz zu stellen? Als wäre das Kind durch den Mißbrauch nicht schon genug geschädigt, tauchen im Netz nach Jahren immer wieder diese Bilder auf.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?