25.07.14 09:02 Uhr
 4.491
 

NATO: Angst vor einem Überfall Russlands auf die Ukraine wächst

Die NATO will in Polen ein Hauptquartier aufbauen. So will man schnellstmöglich auf einen möglichen Überfall Russlands auf die Ukraine reagieren können. In Polen sollen nun schnell Versorgungs- und Waffenlager gebaut werden.

Nachdem über der Ostukraine das Passagierflugzeug MH17 abgeschossen wurde, ist die Nervosität zwischen den USA und Russland weiter angestiegen.

Dazu war am vergangenen Donnerstag die Regierung der Ukraine unter EU-Mann Arseni Jazenjuk zurückgetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angst, Ukraine, Überfall, NATO
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 09:10 Uhr von einerwirdswissen
 
+41 | -19
 
ANZEIGEN
Wenn da unten ein Bürgerkrieg ausbricht,kann man dann z.B. die Merkel vor einem internationalen Gericht stellen wegen Volksverhetzung(durch unterlassen bzw. verbreiten von Unwahrheiten).
Ist ja nur ne Frage.

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:22 Uhr von sumpfdotter
 
+44 | -18
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch. Das dient nur als Vorwand, damit die Nato sich die Ukraine als Stützpunkt sichern kann. Nicht umsonst sind die Ami so dahinter her, dass Ukraine sich dem Westen zuwendetund nicht Russland. Um was anderes geht es gar nicht.
Dafür haben haben sie auch wunderbar den Poroschenko installiert, oder glaubt wirklich einer im Ernst, dass das einfache Volk einen mehrfachen Milliardär demokratisch wählt, damit des Volkes Interessen vertreten werden?

nene... einfach mal drüber nachdenken...
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:29 Uhr von usambara
 
+14 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:33 Uhr von TinFoilHead
 
+50 | -18
 
ANZEIGEN
Die NATO mit ihrem Chief UNSA wollen unbedingt einen Krieg!!!

Sollte ein Krieg ausbrechen, und ich werde zu Maßnahmen wie der Anwendung von Waffengewalt gezwungen, werde ich nur auf die schiessen, die für diesen Krieg verantwortlich sind. Und nicht auf die, von denen man uns per Massenmedien eintrichtern will, das sie jetzt unsere neuen, alten, besten Feinde sind!

Da muss man dann in Berlin anfangen, und sich über Brüssel nach Washington vorarbeiten, um die wahren Feinde der Welt zu treffen! Denn dort werden die Wünsche der Konzerne umgesetzt, die zu all dem führen!

Ob ich jetzt einen weiteren "Plus-Punkt" bei der UNSA gewonnen habe, ob ich auf der Liste der Terrorverdächtigen jetzt weiter nach obengerutscht bin?

Garantiert!
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:33 Uhr von architeutes
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:48 Uhr von architeutes
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:51 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:58 Uhr von usambara
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen Sender Gleiwitz?
"Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgeschossen."
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:12 Uhr von UICC
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:22 Uhr von ghostinside
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Jeder durchblickt doch die Strategie der NATO/USA, dass Russland hier als Aggressor dargestellt wird, damit man seinen Einflussbereich inklusive Waffenarsenal weiter Richtung Osten verschieben kann. Wieso verdammt noch mal macht keiner etwas dagegen und warum zum Teufel kommt es nicht langsam mal zu Friedensgesprächen? Wollen wir ein nächstes 1914?

Friedensnobelpreisträger Obama könnte mal seinem Titel alle Ehre machen, statt andauernd neue Sanktionen anzudrohen.
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:25 Uhr von architeutes
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead
Sicher gibt es Listen ,aber nicht für unwichtige User die einfach nur ihren Frust ablassen.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:50 Uhr von turmfalke
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Na bitte, wer ist hier der Kriegstreiber? Das ist eben das was Russland nicht will, diese Kriegstreiber vor ihrer Haustür. Diese dreckige Nato will niemand der für Frieden ist. Das sind alles nur leere Worthülsen die nur extrem Dumme glauben können! Jetzt steht der Abschuss von MH17 in einem ganz anderem Licht.

[ nachträglich editiert von turmfalke ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:53 Uhr von HeltEnig
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wir werden rechtzeitig Europistan verlassen, bevor ein neuer Krieg ausbricht.
Diesen können sich die ganzen Kriegstreiber dorthin stecken wo niemals die Sonne scheint.
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:55 Uhr von Joeiiii
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die napoleon´schen Truppen sind damals gegen die Russen gescheitert und die Wehrmacht war nach ihren Erfolgen durch ihren Blitzkrieg auch leicht überheblich, als man den Nichtangriffspakt mit Rußland brach und so (zum Glück) die Niederlage einläutete.

Und jetzt? Die USA und die EU gegen Rußland? Also mal ehrlich: Da geht wohl eher von den USA die Aggression aus. Wie soll denn Rußland reagieren, wenn die schon das Kriegsmaterial an die Grenze verfrachten? In Wahrheit wird niemand Krieg wollen, weder Rußland, noch die Ukraine, noch Europa, noch die USA. Das gilt zumindest für einen Großteil der Bevölkerung.

Natürlich gibt es Menschen, die sehr wohl Krieg wollen, nämlich deshalb, weil sie davon profitieren würden. Und sie werden auch weiterhin Propaganda gegen Rußland betreiben, damit es noch zum Krieg kommt. Die EU wäre gut beraten, alles für die Friedenssicherung zu tun, denn eines sollte man nicht vergessen: Europa liegt zwischen den USA und Rußland und kommt im Falle eines Krieges sicher nicht ungeschoren davon. Schon gar nicht deshalb, weil man sich als Nato-Verbündeter beistehen muß und wird.

Eigentlich habe ich gehofft, daß ich persönlich keinen Krieg erleben muß. Diese Hoffnung schwindet langsam.
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:59 Uhr von CrowsClaw
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
"NATO: Angst vor einem Überfall Russlands auf die Ukraine wächst"

Was für eine Ironie das Russland die Krim annektiert hat. Also ist diese Sorge durchaus berechtigt, wenn man nun betrachtet das der Osten destabilisiert wird.
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:01 Uhr von architeutes
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Zur Zeit sind 180 Natosoldaten in Polen ,die Nato denkt über eine Aufstockung oder die Verdoppelung der Truppenstärke nach.
Das wären dann 360 Soldaten ,ich denke die Russen dürfte das kalt lassen.

edit. Diese DWN News geht den gleichen Weg wie alle VTler ,sie lügt ja nicht direkt ,sie sagt nur nicht um welch winzige Truppe es geht.


[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:18 Uhr von architeutes
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Bei den NATO Soldaten in Polen dürfte es sich in der Hauptsache um Verbindungsoffiziere handeln.
Eine solch kleine Kampfeinheit wäre nutzlos ,vieleicht noch einige Wachsoldaten wie bei Konsulaten und Botschaften.
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:26 Uhr von Klugbeutel
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Das schlimme ist dass sehr viele diese NATO-Scheiße die überall propagiert wird auch noch glauben...
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:30 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@schraegervogel
Schon klar, werden wir jetzt blöde ??
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:37 Uhr von architeutes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@gugge01
Wenn du unbedingt willst nehmen wir die polnischen Streitkräfte dazu ,dann ist allerdings die News unbedeutent .
Wer interessiert sich bei einer Armee von 120000 Mann um einen Zuwachs von 160 Mann (im Höchstfall).
Auch hier sieht man dann die Vorgehensweise der DWN.
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:40 Uhr von CrowsClaw
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel/gugge01

Wird hier sich tatsächlich gerade darüber echauffiert das Polen noch eine reguläre Armee besitzt?
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:48 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Ich lasse mich gerne belehren , wessen Panzer sind das ??
Wo waren sie vorher stationiert ???
Wenn es polnische Panzer sind die verlegt wurden sehe ich keinen Grund für deinen Einwand.
Gib mir Einblick in deine Informationen damit ich beurteilen kann was du schreibst.
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:54 Uhr von UICC
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hier mal was unabhängiges aus Russland. Nicht im Putinfilter hängen geblieben.

“FORGIVE US, NETHERLANDS”

http://www.nltimes.nl/...
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:54 Uhr von einerwirdswissen
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Der Ami kann den Krieg im Moment sehr gut gebrauchen.
Schliesslich hat dieses Land nach dem 2.Weltkrieg durch seine Investitionen Milliarben verdient.
Bei uns heisst es KRIEG,der Ami nennt es Wirtschaftshilfe!
Kommentar ansehen
25.07.2014 11:59 Uhr von architeutes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@benjaminx
Ich habe mich nach deinen Einwand mal informiert ,die polnische Verbände aus Afghanisten sind zurück in die Heimat verlegt worden.
Das sie sie nicht vor Ort verschrotten dürfte ihnen nicht zur Last gelegt werden. Wie gesagt ich lasse mich von dir gerne belehren.

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?