25.07.14 09:01 Uhr
 1.379
 

Polen muss für Foltergefängnisse des US-Geheimdienstes CIA Schmerzensgeld zahlen

Weil die Behörden Polens dem US-Geheimdienst CIA geholfen hätten, Terrorverdächtige festzunehmen und zu foltern hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte das Land zur Zahlung eines Schmerzensgeldes von je 100.000 Euro an beide Kläger zu zahlen.

Der US-Geheimdienst hat einen Militärstützpunkt im Norden Polens genutzt, um Terrorverdächtige zu verhören und zu foltern. Der Anwalt der beiden Kläger äußerte, dass die Männer unter anderem geschlagen, ausgekühlt oder hungern gelassen wurden.

Zwischen 2003 und 2005 hatten die USA geheime Gefängnisse unter anderem in Polen genutzt, so die Tagesschau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polen, US, CIA, Schmerzensgeld
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 09:01 Uhr von Borgir
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Polen wird verurteilt zu einer Schmerzensgeldzahlung? Und die CIA? Was hat dieser Verein von Verbrechern gezahlt? Nichts? Aha, finde den Fehler.
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:27 Uhr von TinFoilHead
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die CIA gehört viel härter bestraft, als Polen!!!
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:33 Uhr von KingPiKe
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich, wer hier eigentlich Terror verbreitet...

Obwohl, eigentlich ist es eindeutig.
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:33 Uhr von Romendacil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so, Verbrecher zu unterstützen sollte nicht ungestraft bleiben und vielleicht macht sich zumindest auf diese Weise mal jemand Gedanken, mit was für Leuten man da "zusammenarbeitet".
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:56 Uhr von uhrknall
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre ja so, als ob Kuba für Guantanamo bezahlen müsste. Zum Glück sind die nicht in der EU.

Ist ja lächerlich.
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:58 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In dem Urteil ging es auch um eine Feststellung der Schuld.
Die Opfer haben jetzt auch die Möglichkeit in den USA nochmals gegen den CIA zu klagen.
Uaf den Bildern und Videos ist auch schön die Deutsche Fahne am Eingang zu sehen.
Sehr interessant!
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:30 Uhr von raptil75
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Opfer haben jetzt auch die Möglichkeit in den USA nochmals gegen den CIA zu klagen."

Das stimmt, sie müssen IN der USA klagen. Die USA anerkennt keinen ausländisches Gericht. Auch dürfen die Amerikanischen Soldaten nicht vor ein internationales Kriegsgericht gestellt werden.
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:32 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wann werden die Drohnenangriffe die auch von Deutschland aus statt finden bestraft?

Frage mich eher: Was hat Polen getan, damit sich die Amis auf die Füße getreten fühlen??

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?